Würdet ihr Nahrungsmittel auf Verträglichkeit auspendeln lassen?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Nein, weil 60%
Ja, weil 40%
Habe es schon probiert und... 0%

4 Antworten

Nein, weil

... ich nicht an Pendeln glaube. Wenn mein Heilpraktiker es allerdings empfiehlt, würde ich mir dazu erst einmal Näheres erklären lassen, dann nach Hause gehen, mich im Internet schlau machen, drüber schlafen und mich beim nächsten Besuch entscheiden. Zur Zeit habe ich dazu die Einstellung "man kanns auch übertreiben". Auch wenn 8rosinchen es in anderem Kontext gesagt hat, stimmt es doch: Wir sind ständig Schadstoffen in der Umgebung ausgesetzt. Da kommt mir das Auspendeln der Nahrung vor, als ob man ein überladenes Flugzeug durch Leeren der Ascher retten will. ;o)

32

das beispiel mit dem flugzeug ist gut

0

Ich kann diese Frage weder mit ja noch mit nein beantworten. Hast du irgendwelche Probleme, wegen denen du dein Essen auspendeln lassen sollst? Wenn ja, dann probiers doch einfach aus! ich hab jetzt schon viel gesehen, wo ich am Anfang gedacht hab, dass das alles Schwachsinn ist und dann hat es aber funktioniert. Es ist manchmal auch eine Sache des "Dranglauben". Wenn du keine Beschwerden hast, dann würde ich auch nichts auspendeln lassen, das wäre dann Qutasch!

Ja! Ich benütze schon seit mehr als 10 Jahre mein Werkzeug (Pendel ) zum zuverlässigen eigenen Verbraucherschutz. Ich bin jeden dieser Tage überaus dankbar, dass ich in dieser Zeit mit absoluter Sicherheit verschont blieb von allen bedenklichen bis giftigen Lebensmitteln und Produkten. Jeder, der dafür offen ist, etwas Geduld hat, wird sich hierdurch Sicherheit verschaffen, der einzige Weg, sich in Eigenverantwortung zu schützen. Es ist so einfach und doch so effizient.

Ausbildung zur Heilpraktikerin

Hallo Community,

Da ich gutefrage.net schon kennen und auch dort immer gute Erfahrungen gesammelt habe, dachte ich komme ich mit meinem Anliegen mal zu euch. Folgendes: Ich möchte mich beruflich neu orientieren. Daher habe ich beschlossen eine Heilpraktiker Ausbildung zu absolvieren. Jetzt ist es aber so, dass ich meinen momentanen Job nicht einfach für die Ausbildung unterbrechen kann.

Daher habe ich mir überlegt ein Heilpraktiker Fernstudium zu absolvieren. Jetzt hab ich hier gelesen : http://ausbildung-heilpraktiker.net/, dass es eigentlich egal ist wo ich meine Ausbildung mache, solange ich die Heilpraktikerprüfung bestehe. Ich könnte mich also auch von zu Hause ohne Fernstudium oder Schule auf die Heilpraktikerprüfung vorbereiten.

Aber natürlich will ich mir auch ein praktisches Wissen aneignen und mich nicht nur theoretisch weiterbilden. Daher meine Frage: Bringt das Heilpraktiker Fernstudium den was ? Hat jemand von Euch schonmal dran teilgenommen, oder ist das verschwendete Zeit ?

Freu mich von euch zu hören LG Hanna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?