Würdet ihr ein Statin einnehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe die Statine nach 60 Tabletten wieder abgesetzt weil ich so starke Beschwerden in den Händen bekam, das ich sie nicht mehr Schmerzfrei bewegen konnte, mein LDL, war aber meines Erachtens nicht erhöht, nur meine Ärztin wollte das ich unter 100 komme, nur ich gehöre keiner Risikogruppe an, ich habe die Ärztin informiert.

Als die nächste Blutuntersuchung gemacht wurde war auch ohne Tabletten mein LDL niedriger und mein HDL höher, lese diesen Tipp vielleicht klappt es bei deinem Vater auch.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/cholesterin-senken

Gruß Mahut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sunnyboy666!

Das sollte Dein Papa am besten mal selbst ausprobieren, ob es bei Ihm die gewünschte Wirkung zeigt, oder ob er dadurch starke Nebenwirkungen bekommt. Bei mir ist es z.B. so, dass ich schon sämtliche Präparate durchprobiert habe, aber entweder sie wirken überhaupt nicht, oder ich bekomme davon so starke Muskelschmerzen, dass ich kaum noch schmerzfrei laufen kann!!! Nun hat mir meine Heilpraktikerin homöopathische Tropfen verschrieben, die alle diese Nebenwirkungen nicht haben. Ob die gewünschte Wirkung eintritt, muss ich aber erst noch abwarten. Aber versuchen werde ich es auf jeden Fall. Die Tropfen heißen "Plevent spag. Peka N" und ich soll davon 3 x tgl. 20 Tropfen einnehmen. Vielleicht ist das ja auch eine Möglichkeit für Deinen Papa.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht, ich nehme auch schon über einen längeren Zeitraum Simvastatin ein und ich Lebe noch. Die Statine sollen den Colesterinspiegel senken und das ist auch gut so. Dein Papa bekommt das Medikament ja nicht ohne Grund verschrieben und der Arzt wird das Risiko gegen den Nutzen schon abgewägt haben. Übrigens nehmen zigtausende Statine ein zum Colesterinsenken.

Alles Gute

Waldmensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sunnyboy666,

ich war auch ein dauerhafter (Herzinfarkt) Simvastatinkonsument. Da ich als Nebenwirkung einen dauerhaft "Muskelkater" wurde ich von meinem Hausarzt auf Lisinopril und Inegy umgestellt. Seitdem sind keine Beschwerden mehr vorhanden. Die Medikamentenverordnung wird offensichtlich aus Kostengruenden von irgendeiner Lobby aus der Medizinindustrie diktiert. Deshalb kann/sollte man sich als Patient auch bei dem "Arzt seines Vertrauens" ueber Medikation informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich würde es nicht nehmen, da ich einige Fachbücher dazu gelesen habe. Wenn dein Papa es unbedingt nehmen will, dann soll er Q10 nehmen und Vit D. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?