Frage von Artur5555, 32

Wovon kommt die Übelkeit?

Hallo , ich habe seit 1 Jahr so ganz leichte übelkeit die mir den apetit verdirbt. Die Übelkeit ist nicht so heftig das man brechen muss. Ich habe keine Bauchschmerzen oder erbrechen oder was anderes...ich habe nur dieses Problem. Aber es ist schon sehr oft vorgekommen das es wieder weggegangen ist für 2 bis 4 Wochen und dann ist es wieder zurück gekommen. Ich War schon damit beim Arzt der sich für den Magen beschäftigt aber er meinte ich Magenschleimhautentzündung habe und er hat mir Tabletten gegeben die mir nichts geholfen haben. Bin übrigens 15 Jahre alt. Weiß einer was es sein kann ? Ich hab übrigens auch manchmal leichte Zuckungen...

Antwort
von Tigerkater, 20

Neben ernährungsbedingten Ursachen ist es häufig  eine Gastritis, die durch eine Helicobacter-pylori Infektion ausgelöst worden ist.

Du schreibst leider nichts über die verschriebenen Tabletten, deshalb kann man dazu auch nichts sagen.

Eine Gastritis wird zunächst rein diätetisch behandelt.

So Du auf Süßigkeiten, scharfe Gewürze, eiskalte Getränke und Kaffee schon verzichtet hast , Nikotin und Alkohol sollte man mit 15 noch nicht konsumieren ( das sind die häufigsten Säurelocker ) , sollten die Beschwerden abklingen.

Wenn nicht, muss zur Abklärung eine Magenspiegelung durchgeführt werden. Das sollte der Arzt , der sich  " für den Magen beschäftigt " dann auch machen !

Antwort
von Winherby, 22

Das hört sich aber wirklich nach einer (chronischen?) Magenschleimhautreizung an. 

Wenn das übliche Medikament dagegen nicht wirkt, dann kann es sein, dass eher die Psyche die Ursache ist. Also wenn Du starke seelische Probleme hast, die Dir dann "auf den Magen schlagen", diese Redewendung gibt es ja nicht umsonst.

Solltest Du also solche seelischen Probleme haben, dann musst Du versuchen diese zu regeln, egal ob es schulische Probleme sind, oder im Elternhaus, oder Mobbing von "Freunden", oder, oder, oder.... Alles Gute

Antwort
von Fitvital, 22

Vielleicht liegt es an deiner Ernährung. Schreib doch einfach einmal auf was du ist und beobachte ob dir danach mehr oder weniger übel wird.

Wenn du merkst das es mehr wir, dann mach einen lebensmittel Test. Ich habe schon Menschen kennengelernt, die haben etwas nicht vertragen, woran man überhaupt nicht gedacht hat. Wie z.B. Honig... Das schwierige ist, das wenn es sich erstmal eingespielt hat. Es nicht mehr so leicht festzustellen ist, was ein gut tut und was nicht.

Kommentar von Artur5555 ,

z.b bei Schokolade oder süßen Dingen wird mir schlechter. Aber nicht so das ich kotzen muss. Ich fühle mich auch deswegen voll wegen der übelkeit die ich habe. Aber ich hab schon aufgehört das zu essen. Ich hab die ganze zeit angst das ich vielleicht ein Tumor haben könnte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community