Wovon hängt es ab, ob sich die Augen verschlechtern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Veränderung hängt stark vom allgemeinen Gesundheitszustand ab, da gebe ich askalon recht: Bluthochdruck, Diabetis, aber auch Hormonschwankungen in der Schwangerschaft schlagen sich in der Sehleistung nieder. Bei solchen Veränderungen ist immer der Arzt gefragt!

Die Weitsichtigkeit, von der die Rede ist, ist eingentlich keine "Fehlsichtigkeit". Sie kommt durch die Versteifung der Augenlinse zustande und ist physiologisch vollkommen normal!

Was die Kurzsichtigkeit angeht, muss ich Rina korrigieren: das Auge wächst bei Kurzsichtigkeit im Verhältnis zu den brechenden Medien wie Augenlinse und Hornhaut, zu stark, es ist zu lang. Darum treffen sich die Lichtstrahlen vor der Netzhaut und man braucht eine Brille mit Minusgläsern. Was das "Überkorrigieren" angeht: Viele Kurzsichitige mögen es, wenn sie bis an die "Außenkante" korrigiert sind, weil sie dann mit der Akkommodation des Auges spielen können und wirklich alle Bereiche scharf stellen können. Das ist dann nicht wirklich überkorrigiert sondern nur Vollkorrektion und bietet den bestmöglichen Visus (die beste Sehleistung).

Wird das bei einem Kurzsichtigen nicht gemacht, wird er sich wahrlscheinlich total unsicher und unwohl fühlen. Ich kenne das Problem von mir: wenn ich vollkorrigiert bin, habe ich eine außergewöhnlich gute Sehleistung, ich bin es gewöhnt sehr gut gucken zu können. Darum bemerke ich die Veränderungen auch sehr schnell und mein Gehirn merkt es dann auch sehr zügig, wenn etwas von dieser Schärfe fehlt. Also ist das auch kein Grund für eine Verschlechterung!

Eine richtige Weitsichtigkeit kommt häufig bei Kindern vor, sie verwächst sich allerdings meistens. Sie muss zur Amblyopieprävention korrigiert werden! Damit sich die Augen und die Sehbahen voll entwickeln!

Zusammengefasst:

  • pathologische Veränderungen können zur Abnahme der Sehleistung führen

  • Kurzsichtigkeit kann auftreten, wenn das Auge im Längenwachstunm sehr stark zulegt, und das Verhältnis von Baulänge des Auges und Brechkraft der Medien nicht mehr passt

  • Weitsichtigkeit: Oft bei Kinder, verwächst sich aber wieder. Muss korrigiert werden!!

zum einem Mal hängt es vom Alter ab (Lesebrille. Dann ist es so, dass dein Augapfel eine bestimmte Form hat und bis zum Ende der Pupertät (ca21J)sich verändert. Ist er nicht genug mitgewachsen, kann es sein, dass man als junger MEnsch kurzsichtig wird (ich hoffe, es gut genug zu erklären), dann kommt noch hinzu, wenn du Brillenträger (bei Kurzsichtigkeit) bist, und der Optiker legt dir beim Kauf einer neuen Brille noch etwas "drauf", also macht die Brille geringfügig stärker als benötigt, kann es sein, dass das Auge faul wird und sich die Augen früher verschlechtern.Dann kommt noch hinzu, ob du den ganzen TAg vor dem PC sitzt, verschlechter die Augen auch frühzeitig.

Heißt das, die Augen verschlechtern sich, wenn die Brille stärker ist, als es richtig wäre?

0

Was möchtest Du wissen?