Worauf könnten die Symptome Gliederschmerzen, Halsweh und Magenweh deuten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hast du tatsächlich einfach nur eine Erkältung. Bauchschmerzen können bei vielen Erkrankungen auch als Symptom auftreten ohne mit der eigentlichen Erkrankung direkt etwas zu tun zu haben. Ich denke, wenn du die Erkältung erstmal behandelst, wird sicher auch das Bauchweh verschwinden und die Gliederschmerzen sowieso. Viel Tee und Bettruhe und eine Wärmflasche würde ich empfehlen.

Es könnte sein, dass du dir einen Virus eingefangen hast, einen grippalen Infekt, bei dem aber auch gleichzeitig die Verdauungsorgane mit beeinträchtigt sind. Magen-Darm und normaler Infekt können schon mal gleichzeitig auftreten, das ist auch gar nicht so sehr selten. Ruh dich am besten aus, schon dich. Schau mal, bei dem Wetter kannst du sogar im Liegestuhl liegen und dabei Vitamin D tanken. Gute Besserung.

Halsentzündung nach sex! HIV?

Hallo!

Ich habe seit Gestern totale Angst mich mit HIV infiziert zu haben ...

Ich hatte in der Nacht vom 14-15 Juli ungeschützten Geschlechtsverkehr.. über die Dummheit brauchen wir nicht reden. Ich selbst bin 20 Jahre alt und der Mann ist 22 Jahre. Wir kennen uns schon echt lange seit ca 6 Jahren und haben uns immer gut verstanden. Am Samstag den 14 Juli waren wir zusammen auf einer Party und sind dann zusammen nach Hause gegangen wo wir dann ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten... das Problem ist halt das ich weiß das der Mann nicht ganz ohne ist was Frauen angeht und nichts anbrennen lässt, nun habe ich totale Angst das er Evtl HIV positiv ist. 

Aufjedenfall hatte ich 1-2 Tage nach dem Sex Halsschmerzen bekommen, die auch immer schlimmer wurden. War dann beim Arzt und der meinte ich hätte da ordentlich was drin sitzen. Habe dann ein 3 tätiges Antibiotika bekommen, danach waren die Halsschmerzen auch wieder weg. Ich hatte in der Zeit wo ich das Antibiotikum genommen habe einen Abend Bauchweh und Durchfall... ich dachte das kommt vom Antibiotikum weil es bei den möglichen Nebenwirkungen stand. Ich habe am 19.07 dann meine Periode bekommen, hier leide ich immer unter extrem starken Krämpfen und Unterleibschmerzen weswegen ich Ibuprofen 600 einnehmen soll. Aufjedenfall hatte ich dann wieder einen Abend Durchfall aber habe mir keine Gedanken dabei gemacht weil ich das eigentlich oft habe wenn ich meine Periode habe. 

Am 25.07 habe ich wieder Halsschmerzen bekommen und hatte so weiße Flecken auf den Mandeln, noch dazu sind meine Lymphknoten angeschwollen, war dann einen Tag später wieder beim Arzt und habe neues Antibiotikum bekommen weil er meinte das die Entzündung beim letzten Mal nicht komplett weggegangen ist. 

Ich hab mir eigentlich keine Gedanken darüber gemacht dass das was ernstes sein kann weil der Mann mit dem ich sex hatte an dem Abend und dem morgen danach noch über Halsschmerzen geklagt hat und meine Schwester in der Woche davor eine Mandelentzündung hatte. ich dachte einfach ich hätte mich vlt bei ihnen angesteckt, noch dazu bin ich in der Zeit viel mit nassen Sachen rumgerannt weil es bei uns so heiß ist. Noch dazu habe ich oft Halsschmerzen die dann aber auch wieder schnell verschwinden.

Gestern habe ich dann Gelesen das Halsschmerzen und geschwollene Lymphknoten ein Zeichen für HIV sind ... kann das sein das ich mich angesteckt habe ? Oder sind das alles einfach blöde Zufälle ? Habe einfach so Panik 😫

...zur Frage

Wiederkehrende Symptome (Erkältung, Fieber, Gliederschmerzen) alle 4-5 Wochen

Hallo zusammen,

Ich bin Anfang 30 und habe seit längerem (min. 2 Jahre schon) immer wieder das selbe Krankheitsbild das sich alle 4-5 Wochen wiederholt.

Es beginnt mit Kopfschmerzen, dazu kommen dann Halsschmerzen, starkes Schwitzen und Gelenkschmerzen. Meistens auch mit Fiebergefühl aber keine oder nur gering erhöhte Temperatur. Oft habe ich auch starken Durst (4-5 l Wasser). Nach 3-4 Tagen ist meist wieder alles OK.

Mein Hausarzt hat das als "normal" bezeichnet das man 4-6 mal im Jahr eine Erkältung/Grippe haben kann. Bedingt auch durch meinen Job (ich bin ca 6-7 mal im Jahr unterwegs immer à 2 Wochen) und durch das viele Fliegen, kann das schon vorkommen (viele Keime etc). Auch haben schon mehrer Differnzialblutbilder keine Erhöhten Entzündungswerte gezeigt.

Ich gab mich damit aber nicht zufrieden, da ich eigentlich einen sehr gesunden Lebensstil pflege und auch wegen dem vielen Reisen als Ausgleich viel Sport mache und auf eine ausgewogene Ernährung achte.

Ich habe dann mal Buch geführt und es sind fast exakt immer 4 Wochen bis es wieder losgeht, egal ob ich unterwegs bin oder daheim. 2 Mal war ich länger krank im letzten Jahr, also fast 2 Wochen am Stück, und auch da traten die Symptome jeweils ca 4 Wochen nach dem Auskurieren wieder auf.

Also mir kommt es irgendwie so vor das in meinem Körper irgendetwas am brodeln ist, das mein Immunsystem ca 4 Wochen unterdrücken kann, bis es dann ausbricht.

Habt ihr vielleicht eine Idee?

Ich bin um jeden Rat dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?