Worauf könnten die Symptome Gliederschmerzen, Halsweh und Magenweh deuten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hast du tatsächlich einfach nur eine Erkältung. Bauchschmerzen können bei vielen Erkrankungen auch als Symptom auftreten ohne mit der eigentlichen Erkrankung direkt etwas zu tun zu haben. Ich denke, wenn du die Erkältung erstmal behandelst, wird sicher auch das Bauchweh verschwinden und die Gliederschmerzen sowieso. Viel Tee und Bettruhe und eine Wärmflasche würde ich empfehlen.

Es könnte sein, dass du dir einen Virus eingefangen hast, einen grippalen Infekt, bei dem aber auch gleichzeitig die Verdauungsorgane mit beeinträchtigt sind. Magen-Darm und normaler Infekt können schon mal gleichzeitig auftreten, das ist auch gar nicht so sehr selten. Ruh dich am besten aus, schon dich. Schau mal, bei dem Wetter kannst du sogar im Liegestuhl liegen und dabei Vitamin D tanken. Gute Besserung.

erkältung vieren bakterien pur....

Sind Schmerzen bei einer Appendizitis (Blinddarmentzündung) permanent?

Guten Tag, deuten kolikartige Bauchschmerzen bei einem gefüllten Magen auf eine Appendizitis (Blinddarmentzündung) hin oder treten diese (typisch für eine Blindarmentzündung- artigen) Schmerzen davon unabhängig auf? Oder worauf könnten solche Symptome (kolikartige Magenschmerzen bei vollem Magen) sonst noch deuten, Leber, Magenschleimhaut...?

...zur Frage

Einseitiges Halsweh und dicke Mandel - sollte ich schon zum Arzt?

Ich hab seit ca 3 Tagen einseitige Halsweh, die Mandel rechts sieht auch dicker aus als die linke. Es tut weh beim schlucken, wenn ich trinke, wirds minimal besser. Fieber hab ich keins, aber ganz leichte Gliederschmerzen und mäßiges Unwohlsein (kann aber auch vom Sport kommen) und sonst ist nichts, keine Abgeschlagenheit, kein übermäßiges Krankheitsgefühl...nur diese einseitigen Halsschmerzen! Wann sollte ich zum Arzt?

...zur Frage

Krank am Feiertag: wird ein Krankenschein benötigt?

Seit längerem Quälen mich Schmerzen im Darm, ich bekam sogar Fieber. Jetzt musste ich eigtl. für die Inventur ins Geschäft rein kommen, habe aber gesagt ich sei krank und kann nicht kommen. Muss ich mich jetzt vom Arzt für diesen Tag krank schreiben lassen und eine AUB FÜR DIESEN TAG dem AG vorlegen? Darf der AG überhaupt beschäftigen? Ich habe keinerlei Vereinbarung im Vertrag gefunden.

...zur Frage

Kann ich das Asthmaspray Viani einnehmen bei akuter Bronchitis?

Ich habe seit Freitag eine Bronchitis mit Halsschmerzen und Kopf und Gliederschmerzen. Das Husten brennt unheimlich in den Bronchien. Ich habe schon diverse Medikamente eingenommen. Dazu kommt noch das ich Bronchialasthma habe. Ich habe eine Katzenhaarallergie und habe eine Katze, also bin ich auf dieses Spray angewiesen. Daher meine Frage ob ich dieses Spray zusammen mit der Bronchitis einnehmen kann ohne das es noch schlimmer wird? Weil das Spray enthält ja Kordison, nicht das die Bronchien noch mehr geschädigt werden.

...zur Frage

dicker Kopf, gereizter Hals - Hausmittelchen? -.-!

Hallo Zusammen!

Irgendwie hab ich mir wohl was eingefangen. Es ist keine typische Erkältung... Es fing gestern mit leichten Halsschmerzen an, nicht mal richtige Schmerzen, eher ein leichtes Kratzen und etwas Ohrenstechen. In den Ohren merke ich heute schon nichts mehr, hab natürlich mit viel Tee nachgeholfen und die Halsschmerzen sind auch so gut wie weg. Geblieben ist ein "dicker Kopf", als hätte ich die volle Grippe (Schwindel, fiebriges Gefühl), aber keine körperlichen Symptome mehr. Hat jemand einen Rat wie ich das wegbekomme? Hoffe da bricht nicht noch die volle Grippe aus...

Lieben Dank

...zur Frage

Seit langem Kloßgefühl im Hals und Hals-Ohren-Nacken-Schmerzen?

Ich habe seit einigen Monaten Schmerzen im Hals-Nackenbereich links, auch ein Engegefühl, besonders wenn ich mich bewege. Es ist ein stechender, manchmal auch lähmender, dumpfer Schmerz, der irgendwie von der Zunge bis ins Ohr, Hals, Gesicht, Hinterkopf von Oben nach Unten geht. Zudem habe ich das Gefühl einen Kloß im Hals/Rachen zu haben, hatte auch eine Rachenentzündung, bin die ganze Zeit verschleimt und desto mehr Schleim ich habe, desto mehr tut es weh und drückt. Die ist jetzt abgeheilt, aber das Kloßgefühl und der Schleim geht nicht weg und es drückt immer noch links im Hals bis zum Ohr, Hinterkopf und teilweise Gesicht, ich habe meinen Halsbereich unter dem Ohr auch betastet und fühle einen Knoten, er ist hart, irgendwie knochenartig und tut nicht sehr weh und ist nur bemerkbar wenn ich in der Stelle stark drücke.

Ansonsten sieht man nichts, ich weiß nicht ob der länger da ist, da ich diese Symptome schon seit 6 Monaten habe und am Anfang Januar habe ich irgendwie meinen Halsverrenkt und die Schmerzen waren sehr stark, es fing an sehr stark in dem Bereich zu klopfen und stechen, daraufhin konnte ich einige Tage meinen Hals vor Schmerz garnicht drehen. Ich ging aber nicht zum Arzt. Es schien abzuheilen, aber sobald ich mich wieder schnell bewegte, kam es zurück und wurde chronisch. Dann ging ich zum HNO-Arzt, er stellte eine Rachenentzüngung fest, hab ihm alle Symptome außer dem Knoten(da ich es zu der Zeit nicht wusste) geschildert und er hat meinen Hals zweimal mit der Kamera untersucht, aber nichts zu finden. Er empfiehlt einen Physiater und sagte du hast nichts im Hals.

Als ich gestern eine warme Dusche machte, ging es meinem Hals besser für einige Zeit.Morgens ist es besser, wenn ich aufstehe wird es wieder gleich.

Ich werde auch wieder zum Arzt gehen, aber ich frage nur, ob jemand ähnliche Symptome oder das selbe Problem hatte und frage deswegen, was es sein kann.

Ich neige zu Depressionen oder Todesangst, mache mir immer schnell sorgen und denke immer an das Schlimmste.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?