Woran unterscheidet man Kopfschmerzen von Migräne?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Migräne ist eine häufig vorkommende Krankheit. In Deutschland gibt es rund 10 Millionen betroffene Patienten dieser Krankheit. Frauen sind mit ca. 14% etwa doppelt so häufig betroffen, wie Männer mit ca. 6%. Bei Migräne handelt es sich um meist einseitige pochende, bohrende Schmerzen. Wenn die Kopfschmerzen einseitig sind, können Sie während der Attacke auch die Seite wechseln. Die Dauer der verschiedenen Attacken beträgt nach Definition der internationalen Kopfschmerzgesellschaft 4 – 72 Stunden. Eigentlich immer werden diese Schmerzen von Appetitlosigkeit, Übelkeit (80% der Fälle) und Erbrechen (50%) begleitet. Viele Patienten sind während eines Migräneanfalls stärker licht- (60%) und lärmempfindlich (40%). Viele Patienten berichten eine Verschlimmerung des Anfalles bei Bewegung. Einige Patienten berichten auch über eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen (10%).

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Formen der Migräne, die am meisten vorkommende mit ca. 85% ist die Migräne ohne Aura (früher „einfache Migräne“).

Bei ca. 15% der Patienten kommt die Migräne mit Aura vor. Bei dieser Art der Migräne gehen den eigentlichen Beschwerden einige typische Symptome, die sogenannte „Aura“ voraus. Die typischen Anzeichen für eine bevorstehende Migräneattacke sind Sehstörungen wie Doppelbilder, Blitze. Desweiteren können Schwindel, Koordinations- und Sprachstörungen auftreten. Bei einigen Patienten treten sogar einseitige Lähmungserscheinungen auf.

Quelle und weitere Informationen : http://www.clinlife.de/lpg/1019?gclid=CPrgn8qv6p0CFYyD3godFxMsLg

Vielleicht findest du Hilfe in dem Buch mit der ISBN 978-3-89189-035-6.

Bei mir ist Kopfschmerz mit Massage und normalen Tabletten in den Griff zu bekommen. Migräne ist unerträglich, meist mit Unwohlsein und Brechreiz verbunden und man fühlt sich im Dunkeln bisschen besser. Migräne ist nur mit sehr starken Tabletten zu bekämpfen.

Kopfschmerzen wie lange?

Hallo,

Ich habe eine Frage an die Kopfschmerz geplagten Leute unter euch? Aber nur die mit Migräne. Wie lange dauern bei euch die Kopfschmerzen an? Bei mir sind es jetzt 3 Tage.

PS: Ihr müsst nicht antworten, wäre nur mal hilfreich zu wissen?

Danke im Voraus

...zur Frage

Migräne und Schule

Hey:) Ich habe eine Frage und zwar: Ich habe Migräne (3-4 mal in der Woche) und bekomme morgen auch Medikamente. Was ist, wenn ich Kopfschmerzen in der Schule oder morgens vor der Schule habe? Bis jetzt kam das zum Glück nur einmal vor, aber es war nicht besonders schön (mir war schlecht, ich konnte nicht mehr richtig gucken, extreme Kopfschmerzen usw.). Sollte man sich dann abholen lassen? Ich frage, weil ich mir nicht sicher bin, ob das ein Grund dafür ist, zuhause zu bleiben. Zum Glück habe ich die Kopfschmerzen meistens nachts, so dass ich am nächsten Tag zwar etwas müde, aber ohne Kopfschmerzen zur Schule kann. Wie macht ihr das so? LG Lea

...zur Frage

Seit zwei Tagen pochende Kopfschmerzen

Hallo ihr lieben!! Ich habe seit zwei Tagen stark pochende Kopfschmerzen. So stark das Weihnachten für mich so gut wie gelaufen ist, weil ich eigentlich auser liegen nichts machen kann. Ich hatte zwar schonmal Migräne aber nicht zu vergleichen mit diesen Kopfschmerzen, was kann das denn sein?? Es hilft auch kein Aspirin und auch keine anderen Schmerzmittel, habe alles ausprobiert.

...zur Frage

Dürfen Frauen mit Migräne die Pille nehmen?

Meine Freundin hat erzählt, dass sie von ihrer Frauenärztin die Pille nicht verschrieben bekommen hat, mit der Bergründung, dass sie ja auch eine Migräne habe. Woran liegt das denn? Kann man mit Migräne grundsätzlich nicht die Pille nehmen?

...zur Frage

Woran erkenne ich Migräne?

Habe oft Kopfweh und frage mich , ob das Migräne ist? Woran unterscheidet sie sich zu Kopfschmerzen, müsste ich dann andere Mittel nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?