Woran merkt der Anästhesist, dass man wirklich "schläft"?

3 Antworten

Wenn du eine Narkose bekommst, wird dein Körper "schneller" in einen Schlafzustand versetzt. Dieser Schlafzustand ist jedoch kein normaler Schlafzustand. Dein Körper wird stark heruntergefahren, deine Herzfrequenz sinkt erheblich, deine Atmung verlangsamt sich. Um es kurz zu machen alles verlangsamt sich bis auf das 2 fache! Während einer OP ist alles zu hören, dein Herzschlag, deine Atemfrequenz etc. Somit kann der Anästhesist hören(ebenso wie die anderen Ärtzte) ob du und wie tief du in den Schlafzustand sinkst. Ebenso wartet man mind. Eine halbe Stunde ab bis alle Körperorgane sich an den niederen Zustand gewöhnt haben. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße,

Lukas Bayer, allgemein Mediziner München. 

Man kann an der Herzfrequenz erkennen ob jemand schläft oder wach ist und wenn ein Patient bei einer Operation auch nur wenig wacher wird dann wird die anestätikum Zufuhr erhöht.

Das passiert aber extrem selten und passierte eher früherals die Ärzte die Dosis noch mit der Hand ausgerechnet haben heute wird das automatisch vom Computer errechnet und dabei aufzuwachen ist fast unmöglich .

Was möchtest Du wissen?