Woran kann man einen Gesichtsfeldausfall bemerken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rolli,

das Problem bei einem Gesichtsfeldausfall ist, dass er meist erst sehr spät bemerkt wird. Jeder von uns hat einen Blinden Fleck im Auge, der nicht wahrgenommen wird im Alltag. Unser Gehirn kann diese fehlende Stelle ausgleichen. Das ist auch der Grund, warum "Skotome" also Gesichtsfeldausfälle, erst spät bemerkt werden. In der Untersuchung (Perimetrie) wird ein fester Punkt fixiert und so können ausgefallene Stellen aufgedeckt werden. (Sonst würde man ja wieder mit dem gesunden Teil der Netzhaut fixieren)

In welchen Bereichen und in welcher Größe diese Ausfälle sind, liegt an der Erkrankung. Liegt z.B. ein Schaden am Sehnervkopf vor, ist der Schaden meist zentral, also im Bereich des schärfsten Sehens, mit dem wir fixieren. Das kann z.B. bei einem erhöhten Augeninnendruck passieren. (Normwerte 10-21 mmHg)

Sumpfhexe macht es ganz richtig: Gesichtsfelder sind in ihrer Veränderung zu beobachten. Also muss diese Messung regelmäßig gemacht werden, damit man bei Verschlechterung den Grund finden kann.

Ein auffälliges Gesichtsfeld kann z.B. auch zustande kommen, wenn die Person diesen Test zum ersten Mal macht. Man weiß dann noch nicht so richtig, wie das abläuft und was man zu tun hat. Darum wird diese Messung auch regelmäßig gemacht.

Die Untersuchungsdauer ist auch bei den elektrischen Geräten davon abhängig, wieviele Punkte auf der Netzhaut untersucht werden.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen.

Ich denke mal, dass mit Gesichtsfeldausfall der Rahmen links und rechts gemeint ist, den das Auge noch wahrnehmen kann. Das wird gemessen mit einem Computerprogramm, bei dem immer wieder an den unterschiedlichsten Punkten ein rotes Licht aufleuchtet. Wenn man den roten Punkt gesehen hat, drückt man einen Knopf. Diese Untersuchung dauert ... ich meine 5 Minuten für jedes Auge. In der Auswertung kann man sehen, welche roten Punkte die Patientin sieht. Die Mitte wird i.d.R. oft sehr gut erkannt - die Randgebiete - sprich : das Sehen in den Augenwinkeln ist eher eingeschränkt. Und wenn es sich um einen Ausfall handelt, wird nur noch sehr wenig bis gar nichts in den Augenwinkeln wahrgenommen. Diese Untersuchung habe ich selbst schon hinter mich gebracht und wird in regelmäßigen Abständen wiederholt, um einen Verlauf darstellen zu können.

Schulstress bei Kindern, ab wann zum Arzt?

Auch meine Kinder bemerken den immer größeren Druck und Stress, der sich in der Schule aufbaut. Bei welchen Symtomen, die auf einen zu großen Stress hindeuten, sollte man hellhörig werden und doch besser mal zum Arzt gehen?

...zur Frage

Brustkrebs!

Die stellen das immer ziemlich eindach dar mit der selbstständigen Brustuntersuchung. Aber die Brust ist ja nicht so ein weiches Ding, bei dem man nen Knoten sofort bemerken würde. Also ist die eigene Untersuchung zuverlässig??

...zur Frage

Lichtblitz am Augenrand beim Bücken oder bei schnellen Augenbewegungen, was kann das sein?

Hallo ihr lieben, seit letzter woche sehe ich manchmal (bei schnellen augenbewegungen oder wenn ich mich bücke) einen lichtblitz am augenrand des linken auges. Ich war auch schon beim augenarzt der hat nichts gefunden und gesagt meine netzhaut ist in ordnung. ich bin trotzdem sehr beunruhigt und es stört mich. Zudem bin ich recht kurzsichtig aber habe auch einen niedrigen blutdruck, was möglicherweise auch eine ursache sein kann. hatte jemand von euch schonmal solche symptome und weiß woran es liegen könnte?

...zur Frage

Schwarzer Vorhang mit variabler Durchsicht im Gesichtsfeld

Hallo, im Gesichtsfeld meines linken Auges fällt von Seite der Nase ein "schwarzer Vorhang". Im Vergleich zum rechten Auge fehlt mir damit ca. ein Drittel des ursprünglichen Sichtfeldes. Ich bin seit meiner Jugend auf beiden Augen stark kurzsichtig mit je ca. -12 dpt.

Interessant daran ist, dass dieser Bereich mir zwar schwarz erscheint, aber mehr oder weniger Durchsicht aufweist. D.h. einen von der rechten Seite an das Gesichtsfeld herangeführten Gegenstand, z.B. den aufgerichteten Zeigefinger am ausgestreckten Arm, kann ich je nach Tagesform auch dann erkennen, wenn er in diesen Bereich fällt.

Zuerst fiel mir dieses Problem im Juni letzten Jahres auf (nach einigen fast durchgearbeiteten Nächten), worauf ich direkt in der Notfallklinik vorstellig wurde. Dort konnte aber von den Augenärzten weder eine Netzhautablösung festgestellt werden, noch eine Einschränkung des Gesichtsfeldes im Glaukom-Test (blinkende Punkte in der Hohlkugel). Es wurde mir geraten, doch u.U. bei der Neurologie vorstellig zu werden.

Nach Ausschlafen besserten sich die Beschwerden. Etwa im Oktober waren sie allerdings wieder so offensichtlich, dass ich diesmal zum Augenarzt mit Spezialisierung auf Makulaerkrankungen ging. Dort wurde wieder meine Netzhaut betrachtet, wiederum ohne anspruchsvolle Hilfsmittel und ohne positiven Befund. Sie verwiesen mich an einen Internisten (nachdem ich den Hinweis der Klinik-Ärzte weitergereicht hatte) und entließen mich mit unbestimmten Kommentar zu "Durchblutungsgeschichten" und dass ich mir explizit keine Sorgen um langfristige Schäden machen müsse.

Der Internist führte eine Sonographie der Halsschlagadern durch und gab sogar ein MRT zum Ausschluss eines Hirntumors in Auftrag. Beides ohne Befund.

So weit, so gut. Nur: Noch immer fehlt meinem linken Auge ein guter Teil des Gesichtfeldes. In den letzten Tagen äußert es sich wieder besonders intensiv, es stört mich auch dann, wenn ich beide Augen offen habe. So gern ich der Makulaspezialistin vertraue - gesund ist meine Sicht so nicht.

Wenn von Ihnen jemand einen Tipp hat, in welcher Richtung ich nach Spezialisten oder Generalisten unter der Ärzteschaft suchen soll, wäre ich dankbar. Unabhängig sind natürlich weitere Termine in dieser oder einer anderen Augenarztpraxis unumgänglich, bis zumindest eine begründete Diagnose steht.

...zur Frage

Wie behandelt man einen akuten Gichtanfall?

Und wie akut kann ein Gichtanfall sein? Normalerweise müsste man doch schon einige Zeit vorher bemerken, dass sich etwas anbahnt?

...zur Frage

Kann ein Augenartzt eine Netzhautablösung bemerken ohne dass man ihm etwas davon erzählt?

Angenommen man hätte eine Netzhautablösung,würde zum Augenarzt gehen, ihm aber nichts davon erzählen.Hätte er dann trozdem die Diagnose Netzhautablösung feststellen können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?