Woran erkennt man eine richitge Blinddarmentzündung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Selbstdiagnose ist nicht so einfach, jedoch meldet sich der Schmerz an typischen Punkten, die bei einer ärztlichen Untersuchung abgeprüft werden können. Bei Diabetikern können die Beschwerden so schwach ausgeprägt sein, dass selbst bei erfolgtem Durchbruch die Symptome kaum wahrgenommen werden.

Die Beschwerden können ziemlich schnell und überraschend einsetzen. Häufige Symptome bei einer akuten Blinddarmentzündung sind:

  • Plötzliche Schmerzen in der rechten Bauchhälfte

  • Verstärkung der Schmerzen beim Husten, Niesen und Gehen

  • Wandern der Schmerzen in den rechten Unterbauch

  • Appetitlosigkeit, Übelkeit, Brechreiz

  • Weißlich belegte Zunge

  • Erhöhte Temperatur (bis ca. 39 Grad)

  • Verstopfung, Blähungen (vgl. http://kuerzer.org/4zl)

Wenn man sich nicht sicher ist und das Gefühl hat, das stimmt etwas nicht, lieber einmal mehr zum Arzt als gar nicht.

Es fällt auf, dass in hochzivilisierten Ländern die Krankheit häufiger vorkommt, als in Ländern, in denen sich die Menschen vorwiegend pflanzlich ernähren. Ein Zuviel an tierischem Fett und Eiweiß kann eine Blinddarmentzündung begünstigen.

Ich lag auch einmal wegen Blinddarmverdacht 3 Tage in der Klinik. Als es dann wieder soweit war und ich die Schmerzen wieder hatte, bin ich zum Hausarzt. Die haben an zwei Stellen Temperatur gemessen (rektal und oral) und gesagt, wenn die Differenz größer als 2 Grad ist, dann ist es sehr wahrscheinlich der Blinddarm. Bin dann ins Krankenhaus und sie haben ihn rausgenommen. Hat sich dann rausgestellt, dass der chronisch entzündet war...also gerade noch rechtzeitig operiert.

Definition Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix vermiformis) Ursache Infektion begünstigt durch Stauung des Wurmfortsatzinhaltes infolge Verengung des Lumens z. B. durch Abknickung, Narbenstränge, entzündliche Schwellung, Kotsteine, Würmer. Symptome Gipfel in Kindes- und späten Erwachsenenalter Plötzlicher Beginn, Übelekeit, Erbrechen, kolikartige Bauchschmerzen,Fieber. Erst im Magen dann im rechten Unterbauch

Druckempfindlichkeit in der Mitte zwischen Nabel und rechten Darmbeinkamm MyBurney Punkt

rechtseitiger Drittelpunkt beider Darmbeinstachel Lanz-Punkt

Loslaßschmerz beim Eindrücken und Loslassen der linken Bauchdecke

Ausstrechen des Dickdarmes in entgegengesetzter Verlaufsrichtung

Schmerzen beim heben des rechten Beines gegen Widerstand.

schmerzen in Bauchraum können sehr viele Ursachen haben. mehr unter http://www.darm24.de/

Blinddarm Hypochonder?

Ich hab seit ca. 2 Wochen Schmerzen im rechten Bauch. Kommen und gehen wieder. Beim Drücken auf den Bauch tuts nur an der Stelle des Blinddarms weh. Außerdem auch ein unangenehms Druckgefühl in der rechten Buchseite. Bin natürlich zu einigen Ärzten gegangen:

  1. Erster Arzt hat nur Drucktests gemacht, hat akute Blinddarmentzündung ausgeschlossen. Wollte aber keine Reizung ausschließen.

  2. Im Krankenhaus hat man nach dem Tasten sofort Blinddarm ausgeschlossen obwohl ich Schmerzen hatte, als der da rumgedrückt hat. Blutwerte und Ultraschall waren auch unauffällig. Kein Fieber, aber Appetitlosigkeit. Wurde heimgeschickt: "Ist wsl ein Magen Darm Infekt der gerade eh rumgeht" Aja.

  3. Gynäkologie hat keine Zyste oder so gefunden. Hatte aber bisschen Schmerzen als er bei beiden Eierstöcken rumgestochert hat. Deswegen verdacht auf Eileiterentzündung. (Er hatte aber nix auf dem Ultraschall gesehen). Er schließt Blindarm aber auch aus. Soll jetzt auch Antibiotikum nehmen. Eine Blutabnahme beim Frauenarzt hatte dann auch leicht erhöhte Entzündungswerte ergeben.

Leider muss ich sagen dass ich der Diagnose des Frauenarztes nicht ganz trauen kann. Bin eigentlich der Meinung dass die leichten Schmerzen von dem Gerät kommen dass da einem reingeschoben wird. Ist halt bisschen unangenehm.... :D oder nicht? was sind da die Meinungen der Frauen hier? Außerdem hab ich beim Rumdrücken in Eierstöckgegend keine Schmerzen.

Mein Fehler war es ganz viel auf Google über Blinddarmentzündungen zu lesen. Es kommt anscheinend öfters vor, dass der übersehen wird, bzw falsche Diagnosen gestellt werden. ich kann mir jedoch auch gut vorstellen dass ich mir vieles einbilde, weil ich panische Angst vor nem Blinddarmdurchbruch hab. Die leicht erhöhten Entzündungswerte würden ja jezt auch für ne entzündeten Blinddarm sprechen. Weiß nicht mehr weiter. Soll ich nochmal zu nem anderem Frauenarzt ob der auch ne Eileiterentzündung sieht oder gleich wieder in Krankenhaus, wo man mich eh wieder heimschickt. :(

...zur Frage

Was sind Symptome einer Blinddarmentzündung

Außer starken Bauchschmerzen gibt es doch noch solche Übungen, bzw Bewegungen mit dem Bein, mit denen man auch prüfen kann, ob jemand eine Blinddarmentzündung hat, oder? Was würde noch dafür sprechen?

...zur Frage

CRP wert im Blut auf 11 statt 5... ??

Hey,

ich hoff ich bekomm hier hilfe..

mein CRP wert ist auf 11 laut meinem Arzt, er meinte es ist aufjedenfall KEINE akute blinddarmentzündung - das blut wurde heut Vormittag genommen und um 18 Uhr hab ich die Nachricht erhalten^^ er sagt wenn die schmerzen nicht schlimmer werdn dann brauch ich auch nicht ins KH weil bei diesem Wert würden die mich e nicht operieren - selbst wenn es der Blinddarm ist?!

:(( ich mach mir höllische sorgen, ich steiger mich sogar richtig rein habe ich das gefühl, ich habe niemand der mir gut zureden kann :(( im gegenteil alle machen mir sogar angst.

ich muss morgen früh nochmal zum CRP - Blut abnehmen gehen^^ bekomme dann - hfftl MITTAG die ergebnisse...

Ich habe Bauchschmerzen - rechts aber weit außen und unterleibsschmerzen ziemlich tief sitzend,. beides so eine arzt zwicken und brennen... und bissl magenschmerzen..

Fieber hab ich keins -auch nicht erhöht -> unter der achsel wie im mund 36° Urin war sauber... Gynmäßig ist auch alles ok..

WAS soll ich jetzt machen :((

ich hab panische angst, vor allem vor m krankenhaus, das die mich drin behalten wollen- wen ich gehen sollte...

...zur Frage

Ist das etwa eine Blinddarmentzündung?..

Hallo liebe Commnunity, Ich habe seit zirka 3 Stunden ein leichtes drücken unten rechts im Bauchbereich, hab mich einwenig drüber informiert und viele meinen es soll ein Stechen sein vorallem wenn man das Rechte bein hebt, das ist bei mir aber überhaupt nicht der Fall. Ich mache mir halt ultra Sorgen... AChja was ich noch sagen wollte es kommt vorallem beim anspannen,beim normalen sitzen oder laufen gar nicht. Schonmal danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?