Woran erkennt man den hellen Hautkrebs?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bei mir kam der verdacht auf, als ich eine schlecht verheilende stelle im gesicht hatte. ich hab gedacht, dass es einfach nur ein schlecht verheilender pickel ist, aber meine kollegin meinte dann, dass ich besser mal zum hausarzt gehen sollte. der hat den verdacht dann geäußert. zum glück hat die probe dann entwarnung gegeben. die stelle sah ein bißchen "verschorft" aus. wenn so eine stelle schlecht verheilt, sollte man dann doch mal hellhörig werden und lieber mal zum arzt gehen.

weiser Hautkrebs - da gibt es zuerst precanceröse Stellen, die sich rauh anfühlen. Zum Hautarzt sofort - dort wird diese Stelle mit Stickstoff vereist und die daraus entstehende Kruste fällt dann nach Tagen ab. Unbedingt auf iese Stelle jeweils einen Sunblocker 40 oder 50 tun. Clarins hat eine Milch mit Faktor 40, die ich sobald ich in die Sonne gehe, verwende. Bitte zeige es unbedingt Deinem Hausarzt - ein Laie kann es nicht sicher erkennen.

Kleiner roter - kreisrunder Fleck über dem Schulterblatt - Muss ich mir Sorgen machen?

Guten Abend zusammen,

auf dem Bild erkennt ihr einen roten - kreisrunden Flecken über meinem linken Schulterblatt.** (SIEHE FOTO!)** Dieser ist mir gerade erst nach dem Duschen aufgefallen.

Gestern habe ich unbewusst (aber auch doch wieder bewusst) an dieser Stelle einen "mini Pickel" weggekratzt, was sich aber nicht wie ein Eiterpickel anfühlte, sondern wie eine harte Kruste/Pickel, was auch ein wenig schmerzte.

Ich hoffe ich konnte mein Problem so gut wie möglich schildern.

Kennt jemand diese Art von Fleck/Pickel/Symptom? Ist dies ein Anzeichen von Hautkrebs?

Ich muss dazu sagen, dass ich letzte Woche im Süden im Urlaub war und mich ziemlich viel gesonnt habe, wodurch die Haut vermutlich sehr strapaziert wurde. (Ich weiß selbst, dass es dumm ist sich so der Sonne auszusetzen...)

Ich hoffe auf eure Antworten! Danke

...zur Frage

Mouche Volantes

Ich habe folgende Frage: Kann ein Augenarzt Mouche Volantes immer im Auge erkennen bzw. diagnostizieren?

Ich habe eine Reise von Arztbesuchen hinter mir. Im Licht bzw. hellen Hintergründen sehe ich auf beiden Augen (rechts verstärkt), durchsichtige Schlieren. Manchmal auch schwarze Schattenschlieren und auf dem linken Auge einen schwarzen Punkt der wandert. Also manchmal sind sie durchsichtig und manchmal schwarz, je nach Lichtverhältnissen. Ich war im Krankenhaus, wurde lang und breit untersucht. Der Augenarzt fand nichts, das Ct ergab nichts auffälliges, das MRT des Kopfes auch nicht, Blutwerte sind soweit okay, bis auf wenige,unzuordbare Grenzwerte. Die Idee, es sei dir Psyche schließe ich aus (auch in psychologischer Beratung). Das einzige, was also überhaupt passen würde, wäre diese Mouche Volantes! Aber wenn die Ärzte nichts im Auge gefunden haben, kann das überhaupt sein, oder erkennt der Arzt das nicht immer? Ich wäre dankbar für jede Idee.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?