Woran erkenne ich, ob eine Warze ansteckend ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist das Risiko einer Ansteckung immer gegeben, insbesondere auf benachbarte Hautareale oder auf andere Personen bei mangelnder Hygiene. 40% aller Warzen sind nämlich ansteckend. Wenn die Warze verletzt ist oder eine offene Stelle hat, können die Viren austreten. Viren sind vor allem dann ansteckend, wenn die Haut bereits vorgeschädigt ist. Das oberste Gebot für alle, die bereits Warzen haben, lautet: Niemals daran herumkratzen, herumschneiden oder sie verletzen. Begünstigt wird Warzenentstehung auch durch eine feuchte Umgebung, weil die Viren dann leichter in die Haut eindringen können. Welche Art von Warze du hast, kann nur der Hautarzt entscheiden.

http://www.dr-bernhard-peter.de/Apotheke/seite48.htm

Nach meinem Informationsstand sind die meisten Warzen nur dann ansteckend, wenn sie offen sind, d.h. bluten, Sektret absondern oder entzündet sind. Nach einem Schwimmbad- oder Saunabesuch sollte man auf jeden Fall für eine gründliche Reinigung/Desinfektion seine Füsse sorgen und so eine Ansteckung verhindern. Ob man selbst ansteckende oder ungefährliche Warzen hat, kann am besten der Hautarzt beurteilen. Der kann - meistens - auch dafür sorgen, dass sie wieder "verschwinden".

Was möchtest Du wissen?