Woran erkenne ich Migräne?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Migräne ist ein halbseitiger, periodisch wiederkehrender, pulsierender, starker Kopfschmerz, der oft einhergeht mit Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit.
Zur genauen Abklärung der Symptomatik würde ich einen Neurologen aufsuchen. Durch verschiedene Untersuchungen, z. B. EEG (Messung der Hirnströme), Schädel-CT u. a. kann der Arzt eine genaue Diagnose stellen und dementsprechend behandeln.
Ich rate Dir außerdem, einen sogenannten Kopfschmerzkalender zu führen, in dem Du aufschreibst, wie lange die Schmerzen andauern, Lokalisation des Schmerzes und welche Intensität sie haben, evtl. auch noch, was Du vorher gegessen hast. Dieser Kalender ist auch für einen Arzt sehr hilfreich, da es sehr viele Arten von Kopfschmerzen gibt.

Typische Symptome für Migräne sind Kopfweh und Übelkeit. Da ich wohl auch schon einen Migräneanfall hatte (zum glück nicht mehr wieder) kann ich dir sagen, dass es nicht nur ein normales kopfweh ist, sondern ziemlich stark und stechend hinter den augen sein kann. Ich habe mich die Nacht mit dem Anfall nur im Bett rumgewälzt, weil mir auch so schlecht war. Oft kann man dann auch Licht nicht haben und dunkelt das Zimmer ab. Das war bei mir jetzt persönlich nicht so. Ich würde auf jeden Fall mal zum Arzt gehen und das abklären lassen. (Migräne wird auch vererbt - hat deine Mutter zum Beispiel Migräne?) Ich wünsch dir eine gute Besserung!

So aus der Ferne zu kommentieren ist nicht ganz einfach- weil es zu viele Möglichkeiten gibt, Hast du alle ärztlichen Untersuchungen hinter dir ? Laß dir mal deine Nacken und Rückenmuskultur anschauen - auf chrinische Verspannungen, ev. schiefstand der Hüfte, geh zu einen Masseur der dir auch die Triggerpunkte lösen kann, 80 % der schmerzen kommen von verspannten Triggerpunkten - 2 lt.Wasser trinken wäre total wichtig, die Ursachen können auch im Darm oder in der Leber sein - Abbau der Giftstoffe das diese Organe zuviel zum Arbeiten haben - beschäftige dich mal mit einer Reinigung ! schöne grüße bonifaz

MIgräne erkennt man daran,daß man geräusch und lichtempfindlich reagiert. Zudem treten die Schmerzen immer auf einer Seite auf und können bis zu 48 Stunden andauern.Du solltest auch auf zu viel Schokolade, Rotwein und Käsegenuß verzichten,da diese mitunter auch ein Auslöser für Migräne sein können. Solltest du schon leichte Vorzeichen spüren, wie Klopfen in Schläfennähe, Flimmern vor den AUgen, so hilft es sicher, wenn du viel Wasser trinkst. Am besten Leitungswasser.Kohlensäure fördert leider ebenfalls die Symptome einer Migräne.

hallööchen, vielleicht ist es sogar hilfreich, REGELMÄSSIG viel möglichst reines wasser zu trinken. alles gute

0

Was möchtest Du wissen?