Woran erkenne ich Hautkrebsgefahr bei Leberfleck?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da gibts so ne ABC-Regel. A: Asymmetrie, der Leberfleck ist nicht gleichmäßig in seiner Form B: Begrenzung, der Rand des Leberflecks ist unscharf, ausgefranst C: Coloration, der Leberfleck besitzt unterschiedliche Farben D: Durchmesser, größer als 5mm E: Erhabenheit, der Leberfleck ist etwas abgehoben von der Haut F: Farbänderung, der Leberfleck hat die Farbe in den vergangenen Monaten geändert G: Größenzunahme in den letzten Monaten H: Hämorrhagie, der Leberfleck blutet oder nässt bei Berührung J: Juckreiz

Wenn eines von diesen Dingen besteht, würde ich zum Hautarzt gehen, wenn ein Symptom alleine auftritt muss das nicht unbedingt was heißen, meistens sind es mehrere. Und eine jährliche Hautarztuntersuchung würde ich auch machen lassen, wenn es keine Auffälligkeiten gibt!

Leberflecke sollte so einmal im Jahr vom Hautarzt angesehen werden. Rausgenommen werden die z.b wenn in ihnen schwarze Punkte zusehen sind, heißt aber nicht das die dann auch wirklich bösartig sind. Mit bloßem Auge ist das wohl was schwierig aber mit einer Lupe ganz gut zu erkennen

Wenn Leberflecke sich in Form und/oder Farbe verändern, sollte man umgehend einen Arzt aufsuchen. Ein jährlicher Check beim Hautarzt wäre gut.

Was möchtest Du wissen?