Woran erkenne ich einen Intimpilz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zunächst muss man gleich mal sagen, dass ein Scheidenpilz nichts mit hygenisch oder unhygenisch sein zu tun hat! Ein scheidenpilz kann durch ganz verschiedene Ursachen entstehen. Zum Beispiel durch Ansteckung auf einer Toilette, durch Synthetikunterwäsche (gerade bei dem Wetter) und auch tatsächlich durch zu übertriebenes waschen. das wissen viele Frauen nicht. Jede Frau bekommt in ihrem Leben mit Sicherheit mehrmals einen Scheidenpilz. Dafür brauchst Du Dich nicht zu schämen, das ist etwas ganz normales! Der Gynäkologe macht einen Abstrich und kann so feststellen, ob es sich um einen Pilz handelt. Dann bekommst Du eine Salbe oder auch Zäpfchen verschrieben. Und bitte geh zum Doc, denn sonst kann der Pilz für richtige Schmerzen im Intimbereich sorgen.

meine gyn meint ich hätte einen pilz ohne abstrich, sie verschrieb mir caisten zäpfchen und salbe aber auf grünes rezept- wird es nicht mehr auf kassenrezept verschrieben?

Schwellung an Schamlippe?

Hallo allerseits,

mein innerer Hypochonder meldet sich mal wieder mit einer eher intimen Frage.

Gestern Abend fiel mir auf, dass meine rechte äußere Schamlippe etwas angeschwollen ist. Ich kann in ihr auch deutlich einen Knubbel spüre, evtl. wie ein innerer Pickel oder so? Er ist nicht sehr groß und eher fest. Das Ganze befindet sich nicht direkt neben dem Scheideneingang, sondern eher auf Höhe des Kitzlers - das sage ich nur, weil ich öfter etwas über irgendwelche entzündeten Drüsen beim Scheideneingang gelesen habe und ich denke, dass das wohl durch die Lage weiter oben eher wegfällt?

Es tut auch nicht furchtbar weh, nur bei Berührung/Druck schmerzt es leicht - gestern etwas mehr als heute. Dazu kommt ein bei Druck schmerzender Knubbel in der rechten Leiste - ich schätze Mal ein Lymphknoten?

Ich weiß, zum Arzt gehen wäre eine Idee, aber ich befinde mich noch für die nächsten 7 Wochen im Ausland und weil das mit der Krankenkasse hier eher semi-optimal geregelt ist, versuche ich Facharztbesuche tunlichst zu vermeiden.

Wenn sich bis nächste Woche keine Besserung einstellt, habe ich aber vor, mich auf die Suche nach einem Frauenarzt hier zu machen.

Trotzdem wäre es ganz schön vorab vielleicht ein paar Meinungen/Erfahrungen zu hören, was das sein könnte woher es kommen könnte, was man dagegen tun kann-...einfach um ein bisschen das Gewissen zu beruhigen in der Zeit, in der ich warte, ob es abklingt oder ob ein Arztbesuch dringend nötig ist :)

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?