Womöglich Essstörung?

5 Antworten

Es könnte sein, aber vielleicht kann es auch einen anderen Grund haben. Es gibt neben Stress und einer Essstörung noch paar Gründe warum man nicht richtig essen kann. Ich hab selbst eine Essstörung, bei mir ist es Anorexie Nervosa, bitte lass das doch mal abklären, wenn du nämlich die körperlichen Ursachen ausschliessen kannst, kannst dich immer noch in Therapeutische Behandlung begeben um das mit der Essstörung abklären zu lassen. Dir alles gute und hoffentlich baldiger Genesung

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort, ich lasse das auf jeden Fall abklären. Ich wünsche dir ebenfalls alles gute und eine gute Genesung :)

0

Gern geschehen, dieses Thema kann einen schon verrückt machen, bei mir hat es mit dem komischen Essverhalten ja so angefangen das mich eine Hiobsbotschaft ereilte und zwar an meinem Geburtstag bekam mein Grossvater die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs im letzten Stadium. Ich persönlich hab am meisten darunter gelitten weil alle in meiner Familie in der Zeit sehr gereizt waren und ich bei jeder Gelegenheit egal was Ich sagte dumm von der Seite angemacht wurde. Zu der Zeit hatte ich eine starke Einschränkung weil ich eine Wunde unter dem Bauchnabel hatte die verheilen musste wobei am Anfang Ibuprofen gegen die Schmerzen bekommen habe und ich es immer weiter genommen hab weil es meine Migräne auch gelindert hat. Das hat bei mir zu einer Magenschleimhautentzündung geführt wodurch ich zusätzlich Appetit verloren hatte. Hatte zu der Zeit immer viel zu wenig getrunken weil ich wegen der Verletzung am Bauch nicht duschen konnte da das Zeug nicht nass werden durfte und es entzündet war. Kam die Verstopfung und dann aus Panik ein Medikament zum Einsatz wegen dem ich so heftig Durchfall erlitt und fast 7kg verloren habe, danach ging es weil die Magenschleimhautentzündung so schmerzhaft war schnell gar nicht mehr mit essen und ich litt darunter, ein Klinik Aufenthalt hab ich selbst angeleiert weil ich psychotisch wurde und der Stress mir nicht gut tat. Es war ein Kampf mich zum Essen zu bringen und da ich trotzdem nicht zu nahm sondern eher ab sagte mir meine Mutter mehrfach ich sei magersüchtig bis es bei mir den Schalter ungelegt hat und ich wirklich wie eine Magersüchtige zu denken und handeln begann. Ich würde mich freuen wenn du hier später mitteilst wie es bei dir ausgegangen ist, wenn das nicht zu persönlich ist.

freundliche Grüsse Sunny

0

Du solltest erstmal kleine Portionen auf den Teller tun und die dann aufessen, egal wie lange das dauert. Iss öfter mal was, eine Weile mal 5 Mahlzeiten am Tag, immer kleine Portionen.

Wenn man immer nur wenig isst, dann zieht sich der Magen zusammen und man hat keinen Appetit mehr. Das ist bei mir auch so. Wir waren mal auf einer Fahrt, da gab es 5 Gänge. Obwohl ich immer nur die Hälfte gegessen habe, hatte ich zu Hause nur noch Hunger und konnte viel mehr essen als sonst. Nach einer Weile war wieder alles so wie immer.

Überlege dir weiter, welche Einstellung du zum Essen und Gewicht hast. Es kann auch ein psychisches Problem sein. Gerade heute, wo sich alles um Schlanksein, gesundes Essen dreht, kann es zu solchen Erscheinungen kommen.

Danke für die Antwort! Klingt logisch. Ich versuche es mal so, hoffentlich hilft es. Vielen Dank

2

Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Diabetes. Ich esse 6-7 kleinere Portionen am Tag. Auf diese Weise halte ich meinen Blutzuckerspiegel auf einem Normalpegel. Essen kann ich alles. Auch Zucker. Aber manchmal ekelt einem das Essen. Da muss ich mich zwingen zu Essen. Was sein muss, muss sein. Lasse dir beim Essen Zeit. Für eine kleine Mahlzeit 15 Minuten. Hoffentlich lernst du Leute, wie meinen Adoptivvater, also Proktologen bzw. Gastroenterologen, nur als Privatperson kennen.

Essen ausspucken..

Hallo, mir ist das ziemlich unangenehm hier zu schreiben aber ich bräuchte dringend einen hilfreichen Rat oder eine erklärung WARUM & WESHALB ich das tue. Und zwar sahs ich letztens am Esstisch & hatte Essen im Mund danach hab ich das zerkaute wieder ausgespuckt in ein Taschentuch. Meine Mutter meinte das dies ziemlich ekelhaft wäre und ich solle damit aufhören. Doch der reitz es auszuspucken ist jedes mal wieder da. Wenn ich bei Freunden oder Verwandschaft bin dann gehe ich meisten auf's Klo & spucke es dort wieder aus meisten schähme ich mich dafür es ist mir selbst total unangenehm. Und ja ich esse wirklich sehr normal und etwas langsam und kaue auch lange ich kann eigentlich soviel essen wie ich will ich nehme nicht wirklich zu. Es wundert mich immer wieder wenn ich mein Essverhalten selbst beobachte das ich das Essen ausspucke, ja das klingt jetzt alles ziemlich eklig tut mir leid aber ich frage mich seit langem weshalb ich das tue. Nein, ich mache das nicht weil mir das essen nicht schmeckt ich esse am Anfang ziemlich normal und umso leerer der Teller wird umso mehr schiebe ich das Essen in die Backen schlucke ein wenig davon herunter und der rest wird rausgespuckt. Ich bin nicht Magersüchtig & habe schon überlegt wegen dem Essen rausspucken zum Arzt zu gehen aber ich schähme mich einfach zu sehr dafür :/ .. Kann mir vielleicht jemand bitte helfen oder einen netten Rat geben? Vielleicht macht das jemand ja auch oder hat erfahrungen damit gemacht etc. .. Danke schon einmal im vorraus. Lg (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?