wolke im auge

2 Antworten

Mensch, Du musst aber grosse Augen haben. Eine bananengrosse Wolke im Auge? Ich habe dies nur bei "grauer Star" gehoert, und zwar als trueber Schleier, die ueber die Augenlinse treiben, wenn die Sehnerven und -muskeln nicht richtig ernaehrt werden. Sehr wahrscheinlich nimmst Du zu wenig Vitalstoffe (Vitamine und Mineralstoffe) zu Dir. Besorge Dir Mal ein gutes Multivitamin Supplement, und dazu noch zusaetzlich Vitamin C (1000 mg).

Stell dich bei dem Arzt vor der die OP gemacht hat. Der weiß am besten wie es in deinem Auge aussieht. Wenn es am WE schlimmer wird würd ich mich schnell in einer Klink einfinden!

Glaukom - Beschwerden? Glaukomanfall?

Hallo liebe Community,

kennt sich jemand mit Glaukom, Augendruck und Glaukomanfall aus?

Ganz kurz zu mir:

Ich bin 27 Jahre alt und aufgrund verschiedenster Tests (Gesichtsfeldmessungen, Nervenfaseranalyse (GDX)) wurde beschlossen, dass ich mit einer vorsorglichen Glaukomtherapie anfangen soll. Seit August verwende ich Azopt-Augentropfen. Wenn ich nicht drauf vergesse, nehme ich sie 2x täglich. Die Werte bei mir sind grenzwertig - man kann ein Glaukom nicht ausschließen, aber auch nicht feststellen. Ich habe übrigens auch schon länger trockene Augen! Seit über einem Jahr habe ich auch eine Sehnervschädigung (festgestellt durch ein Neurologisches Labor - FAEP-Untersuchung).

Des öfteren habe ich augen Schmerzen. Ein Druckgefühl, ein Stechen, ein Ziehen - meistens und vor allem beim Bewegen der Augen. Aktuell wieder.

Deswegen war ich schon mehrmals beim Augenarzt als "Notfall", also ohne Termin, und der Druck wurde kontrolliert, Netzhaut, Hornhaut - alles wurde untersucht. War bestimmt schon mehr als 3x der Fall - neben den regulären 2 monatlichen Terminen. Der Druck war jedes Mal in Ordnung. Letztes Mal - weil ich wegen Augenbeschwerden dort war - das war vor knapp 2 Wochen - war der Druck bei - ich glaube - 11 und 12. Da hatte ich aber eine Nebenhöhlenentzündung - auch die Stirnhöhlen waren betroffen. Daher vielleicht die Beschwerden.

Die Entzündung ist jetzt so gut wie abgeheilt, ich nehme noch Medikamente, aber es ist laut HNO Arzt nichts mehr eitrig. Allerdings hat er ja die Stirnhöhlen nicht untersucht.

Jedenfalls:

Seit etwa 3-4 Tagen tun mir die Augen wieder weh - eigentlich hauptsächlich das linke Auge. Die Schmerzen (fühlt sich eigentlich an wie Kopfschmerzen - aber halt im Augapfel) sind nicht ständig da, aber oft gibt es einen Stich, und dann merke ich es wieder für mehrere Stunden, dann wieder kurz nicht, usw.

Wäre das ein Glaukomanfall - oder eben eine Druckerhöhung - würden die Symptome dann nicht viel stärker ausgeprägt sein? Sehverschlechterung hab ich keine. Schleiersehen usw. habe ich immer - Glaskörpertrübungen. Ich sehe Schleier, Schatten, Schlieren, Punkte, alles mögliche. Leider. ** Wie lange halten Symptome einer Druckerhöhung und auch eines Glaukomanfalls an, bevor sie ganz schlimm und gefährlich werden?** Das würde sich ja nicht so wie bei mir über Tage hinziehen - ohne deutliche Sehbeschwerden? Das 1. Mal ist es mir jetzt wieder am Samstag - also vor gut einer Woche aufgefallen, der Stich im linken Auge.

Kann mir wer einen Rat geben?

Ich bin schon ziemlich überfordert mit der Situation, vor allem, weil ich ja nichtmal weiß, ob ich ein Glaukom habe oder nicht. Die Assistentinnen schauen schon immer komisch, weil ich wirklich, wirklich oft dort bin, und eh nie was gefunden wird (zum Glück !!!!!)

Tut mir leid, dass es länger geworden ist. Ich suche dann noch meine Werte von der GDX-Untersuchung raus, falls ihr damit was anfangen könnt. Danke schon mal vorab - ich hoffe, hier kann mich jemand beruhigen!

...zur Frage

Hilfe Augenschmerzen seit Jahren ohne Befund. Will so nicht mehr....Depressiv

hallo Community,

Danke an jeden user,der sich mein problem bis zum Ende durchliest und mir helfen möchte.

ich erhoffe mir gute Antworten,die mir vielleicht weiterhelfen können bevor ich mir etwas antue wegen meinen Augen. Ich habe seit ca 6 Jahren ein Fremdkörper an einem Auge und bin es nicht mehr losgeworden bis heute. Hinzukommt,dass das Auge von innen wirklich schmerzt, ich kann es nicht beschreiben,als käme es vom Zentrum des Augapfels.. außerdem färben sich die Adern rot,wenn ich spiele aber das ist vielleicht normal. Es kommt mir vor,als hätte das Auge kein Schutzschild,sprich dass jede kleine Luft schon das Auge vertrocknet. Muss öfters blinzeln war bei fast jedem Augenarzt aus meiner Stadt, meine Augen haben nichts außer eine angeborene Hornhautverkrümmung,die ich gerne akzeptiere, aber den Schmerz akpetiere ich nicht. Sehkraft ist gut, Augeninnendruck war immer perfekt, auch wurde die Pupille mal erweitert mit Tropfen und geschaut,war auch ok. War sogar vor 2 Jahren im MRT für die Augen, alles in Ordnung. Meine Hausarzt Werte sind auch gut. Beim Sporttreiben tut das Auge extrem weh + Fremdkörper und selten fängt nach Bildschirmarbeit auch das linke Auge an... ich habe total Angst um mein Augenlicht, ich fühle mich behindert und werde hypochondrisch und depressiv wegen dem Auge. Bekomme ständig nur Tropfen aber das bringt 0. Ich hatte ein Erlebnis wo mir seitlich ein ganz kurzer Spritzer Feuerlöscher in eine Gesichtshälfte gesprüht wurde, aber das Auge ist nicht verätzt oder sonstiges war sofort ausspülen und beim Arzt.... ich könnte niemals akzeptieren,dass diese Aktion eventuell etwas mit meinem Auge ausgelöst hat... bitte seid sehr vorsichtig mit euren Ratschlägen,weil ich jeden Satz sofort pessimistisch annehme und mich für irreversibel beschädigt halte... der Schmerz ist zu groß,dass man meinen könnte, seit dieser Aktion würde ich mir Schmerzen einbilden. Was kann ich tun leute? wo soll ich hin? Welche Ursache könnte es haben ? Wieso habe ich Augenschmerzen beim Sport und stark beim Pc Spielen? der größte Teil der bevölkerung tut das doch auch und da geschieht nichts...

ich gebe zu,dass ich die letzten Jahre übertrieben habe mit dem Pc spielen... habe ich da was zerstört? ich habe auch wenig Wasser getrunken und habe starke Nacken/Rückenbeschwerden und knacke meinen Rücken nach links rechts und in dem Moment ist es entspannend... könnten meine Schmerzen von ganz wo anders kommen?

Das könnte den Druck erklären aber nicht das Brennen und ständige Blinzeln oder? vielleicht ein winziges Loch im Auge ? Aber dann müsste ein Arzt das doch gefunden haben... Spielt die Hornhautverkrümmung eine Rolle? Aber die Verkrümmung habe ich auf beiden Seiten...das andere Auge ist fast frei von Beschwerden.

es ist mir sehr ernst...bitte...ich bin suizid gefährdet wegen dieser Sache...fühle mich gesundheitlich eingeschränkt und ohne Freude..auch wenn ärzte meine Augen als gesund ansehen.

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?