Woher kommt Zungenbrennen in Verbindung mit Halsschmerzen?

1 Antwort

Zum Arzt gehen bei unklaren Symptomen ist immer gut, denn da kann entweder bestätigt oder ausgeschlossen werden und die Psyche wird weniger belastet.

Ich würde dir raten 3 mal täglich eine Tasse Salbeitee zu trinken und mit Salbeitee den Mund zu spülen. Er hat eine antibakterielle Wirkung und sorgt für ein gutes Mundklima.

Auch Öl ist sehr gut. Einfach mal einen Schluck Öl in den Mund nehmen und für 10 Minuten hin und herbewegen, dann ausspucken. Man hat sofort einen angenehmes Gefühl im Mundraum.

Ich kaue schon seit über 20 Jahren Öl nach dem Zähneputzen und habe keine Probleme mehr im Mundraum, auch Erkältungen sind zurückgegangen und heilen schneller ab. Eigentlich soll man es vor dem Zähneputzen machen, mir gefällt es aber so besser und es wirkt auch positiv.

34

Hallo,

Ölziehen ist nicht gut für jedermann/frau. Ich habe dadurch zwei Zähne verloren. Wenn man Zahnfleischtaschen hat, sollte man Ölziehen unterlassen, denn das Öl setzt sich mit den gelösten Keimen in den Zahnfleischtaschen fest. Da man dort nicht beim Putzen hinkommt, somit das verkeimte Öl nicht aus den Zahnfleischtaschen herausbekommt, können die Keime in die Tiefe wandern und für starke Probleme sorgen. Schlimmstenfalls muss der Zahn gezogen werden.

LG Sallychris

0

Grippe oder doch nur grippaler Infekt?

Hallo zusammen,

grad haben wir es ja mit einer Welle zu tun und mich hat es nun auch erwischt. Am Mittwoch morgen bin ich aufgestanden mit leichtem Husten der sich im Laufe des Tages immer mehr verschlimmert hat. Morgens kein Fieber, abends dann erhöhte Temperatur. Donnerstag dann immer schlimmerer Husten, Halsschmerzen und Fieber. Gestern nun die bekannten Symptome und hohes Fieber. 39,8°. ich hab auch den ganzen Tag mehr oder weniger geschlafen.

Abends als das Fieber so hoch war habe ich dann eine IBU genommen und es ist dann zum Glück gesunken. Bevor jemand schreibt dass man das Fieber nicht senken soll. Ich soll es eigentlich schon bei 38,5° senken da sich ab da meine Anfallsneigung erhöht.

Heute morgen bin ich nun aufgestanden mit 37,5°. Dazu muss ich sagen dass das 1° über meiner Normaltemperatur liegt. Ist das nun eine Grippe oder doch nur ein grippaler Infekt. Eigentlich fühle ich mich, wenn ich wach bin, gar nicht so schlecht. Leichte Kopfsc hmerzen und keine Gliederschmerzen.

Nächste Woche sollte ich auf jedenfall arbeiten. Montag nochmals zuhause bleiben wäre evtl. möglich, aber schon das wird schwierig.

LG Anna

...zur Frage

Was kann Grund für ein Druckgefühl hinten an der Zunge oder unter der Zunge sein?

Hi,

Dieses Druckgefühl an der Zunge habe ich bereits seit längerer Zeit ich glaube ca. 3 Monate. Ich war schon einmal beim Hausarzt und einmal beim HNO Arzt deswegen. Der HNO Arzt sagte ich habe ne kleine Rachenentzündung. Ich habe auch irgendwas verschrieben bekommen, hab nur jetzt mittlerweile vergessen was fürn Zeug das war. xD

Auf jeden Fall ging das Problem nicht weg, aber es wurde etwas weniger mit der Zeit. Aber jetzt ist es so, dass es mal kommt und mal geht.

Ich habe keine Ahnung womit das zusammenhängt.

Kurze Infos über mich: Ich bin 25 Jahre alt und Programmierer als Beruf.

Da es sich bei meiner Beschwerde um den Hals handelt, erwähne ich jetzt mal auch dass ich kiffe. Täglich, aber immer nur abends 1 - 2 ganz kleine mini joints. :D Ich rauche auch ab und zu mal eine Zigarette, früher habe ich täglich mehrere geraucht, aber seit dem ich mehr kiffe rauche ich weniger.

Ich habe dieses Druckgefühl die ersten male so richtig beim Rauchen bemerkt und das hat mich dazu verleitet weniger Zigaretten zu rauchen bis garnicht.

Ich hoffe jemand kann mir sagen was das sein könnte.

Vielen Dank

Mark

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?