Woher kommt Stechen in der Pobacke beim Laufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das könnte der Ischiasnerv sein, herrührend von deinen Rückenproblemen. Warst du schon beim Arzt deswegen? Vielleicht solltest du mal ein CT machen lassen und überprüfen, in welchem Zustand deine Wirbelsäule ist. Unterstützende Gymnastik wären auch kein Fehler. Alles Gute wünsch ich dir.

Das ist immer schwer zu sagen, was die Ursache ist. Ich habe das hin und wieder im rückwärtigen Oberschenkel. Wenn es auftritt reibe ich die Stelle mit Schwedenkräutern ein und mache anschließend Arnicasalbe drauf. Dann lässt es nach und wird besser. Seit ich jeden Morgen nach dem warmen Duschen, die Beine von vorn und über die rückwärtige Hüfte mit kaltem Wasser abdusche und dabei langsam bis 10 zähle, ist es nicht mehr vorgekommen.

Knorpel an der Achilllessehne

Hallo zusammen,

ich hab seid ca. 4 Wochen so ein komischen knorpel an der Achilllessehne. Wenn ich schuhe anziehe und damit laufe ( egal welche) habe ich höllische schmerzen, wie als würde jemand mit dem messer rein stechen. Ich habe schon Einlagen. Habe leider erst in 1 woche einen Termin beim Orthopäde. Was kann das sein???

...zur Frage

Warum schmerzt mein Unterschenkel seit einer Woche?

Vor einer Woche, Sa. 6.02, war ich (w,20) für einen Tag Ski Fahren. Danach hatte ich ich auf beiden Unterschenkel schmerzen - ich denke, meine Skischuhe waren zu eng. In der Woche darauf war ich dann 3 Mal laufen. Von Tag zu Tag werden die Schmerzen im linken Unterschenkel schlimmer. Im Sitzen/ Liegen merke ich kaum etwas, aber wenn ich lange gehe oder eben laufe spüre ich wieder ein Stechen. Generell muss ich dazu sagen, dass ich seit kurzem wieder sportlich aktiver bin. Was könnte das sein?

Am Mo muss ich sowieso zum Hausarzt und werde auch meine Schmerzen ansprechen - vllt. hat aber dennoch jemand einen Rat und v.a. auch wie die Schmerzen weggehen. Danke!

...zur Frage

Stechen an manchen Stellen im Körper- Wieso?

Hallo,

Ich wollte euch fragen, ob ihr vielleicht einen Rat für mich hättet, was für ein Problem ich derzeit haben könnte. Und zwar habe ich zur zeit ab und zu Nervenschmerzen am ganzen Körper. Manchmal am Bauch, manchmal am Fuß etc. Aber nur für eine kurze Zeit (1 Minute oder so) und dann sind sie weg. Aber sie kommen halt manchmal im Laufe des Tages wieder. Habt ihr einen Rat, was das sein könnte? Ich gehe Übermorgen zum Arzt und wollten vorher noch hier fragen ^^

...zur Frage

Bein kippt weg u. Muskelschmerzen?

Hallo zusammen,

am Montag ist mir im Laufe vom Tag zweimal aus dem nichts mein linkes Bein weg gekippt, sodass ich sogar gestürzt bin. Ich hatte weder Schmerzen im Rücken/Bein noch Kribbeln oder sonst irgendwas.. das Bein war einfach wie gelähmt, als würde es nicht zu mir gehören. Nach wenigen Minuten ging aber alles wieder ganz normal...

Da ich selber Arzthelferin bin habe ich es gestern meinem Chef erzählt (Orthopäde) - er hat meinen Rücken kurz untersucht und meinte, ich soll mir da kein Kopf machen... aber irgendwie fühle ich mich nicht richtig ernst genommen? Ich habe ihm auch gesagt ich meine nicht das es vom Rücken kommt, da ich ja überhaupt keine Schmerzen hatte... aber jaa...

Im Laufe vom gestrigen Tag bekam ich dann „Muskelschmerzen“... ähnlich wie Muskelkater, jedoch im RECHTEN Oberschenkel, der linken Pobacke und der linken Achselhöhle.. welche bis heute anhalten...

Ich wollte mir eigenständig einen Termin beim Neurologen holen, bekomme jedoch erst im Juni einen & das ist mir etwas zu lange...

Meine Frage: was soll ich weiter machen? Hatte jemand von euch schon mal so etwas ähnliches?

Bin über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Frage zu Mexalen etc.

Ich hatte heute normal was gegessen, vl. zu viel weil mir nachher speiübel wurde, ich legte mich hin für 10 minuten dann gings wieder, dann stand ich auf ging auf die toilette und beim stuhlgang merkte ich das ich ein stechen bekam. dann stand ich auf und wollte mich duschen gehen. ich hatte solche extremen stechenden schmerzen das ich nicht stehen, sitzen, liegen konnte.ich bin dann ins krankenhaus.habe erzählt das ich das von einer sekunde auf die andere bekommen haben, eben irrsinnige stechende Schmerzen ober der linken Pobacke. Sie haben abgetastet und Bewegungen mit meinem Fuß gemacht. Diagnose ist Myalgie, also Muskelschmerzen. Der Arzt sagte Röntgen tun wir nicht, da man sowieso nichts sehen würde, weil die Eierstöcke ja abgedeckt werden müssen. Jetzt hat er mir Mexalen 500mg verschrieben, schonung für einige tage und ich kann es auch mit wärme oder kältewickel versuchen, wie ichs lieber hab. So meine Fragen: Darf ich Mexalen nehmen wenn ich eine Laktose-intoleranz habe bzw. sind die gut verträglich? Was wäre besser kalt oder warme Wickel? Kann ich meine Thermo Rheumon Salbe zusätzlich verwenden? Denkt ihr das ich am Samstag wieder fit bin und ausgehen kann? oder MUSS ich die Mexalen weiter nehmen bzw. MUSS ich mich schonen wenn ich keine schmerzen mehr habe? mit schmerzen gehe ich natürlich nicht aus. und ich habe bedenken was ist wenn ich was mit den nieren hab? :/ lg

...zur Frage

Druck/Stechen auf den Halsseiten und kraftlosigkeit?

Also es hat vor 6 Tagen angefangen erst hat sich mein hals und teilweise mein unterkiefer sich komisch angefühlt als wäre alles bisschen verspannt, am hals an den seiten zusätzlich ein leichtes stechen an beiden Seiten in der Nähe oder bei den schlagadern, manchmal nur rechts manchmal links und manchmal gleichzeitig aber auch nur wenn ich sitze oder stehe/laufe wenn ich liege fühle ich es sogut wie nicht mehr , nach 2 tagen hatte ich zusätzlich ein klos gefühl im hals als würde ich weniger luft bekommen aber ohne wirkliche atemnot aber dafür war die Anspannung am unterkiefer nicht mehr da, am nächsten tag war ich bei verwandten und hab mich unwohl gefühlt hab auch sehr oft gegooglet was es sein könnte (ich vermute ich bin vllt ein hypochonder und denke sehr schnell an das schlimmste) und dann hat mein herz bisschen gepocht ich hab bisschen Panik bekommen und kurz darauf hatte ich das Gefühl fast ohnmächtig zu werden als ich dann versucht habe mich zu beruhigen ging das gefühl wieder weg,

am gleichen Abend bin ich dann zum Arzt gegangen und der hat meinen puls gemessen mit dem stethoskop abgehört und in meinen mund geschaut und gesagt ich habe eine Erkältung aber ich habe weder husten noch schnupfen hab mich dann erstmal damit abgefunden aber irgendwie hatte es so gewirkt als würde der Arzt mich nicht richtig verstehen weil er nicht sogut deutsch konnte und ich vieles mehrmals wiederholen musste bis er mich verstanden hat,

einen tag später am morgen bin ich zu meinem hausarzt und er hat direkt gesagt dass das gerade viele haben zu dieser zeit und dann meinen blutdruck gemessen und etwas Blut abgenommen, die blutwerte sind ok,

jetzt im Moment wirkt das stechen nicht so extrem wie davor aber tritt immer noch etwas auf aber jetzt kann ich mich wenigstens etwas hinsetzen ohne richtig starke schmerzen zu bekommen davor hatte ich auch das Gefühl Kraftlos zu werden wenn das stechen kam, meinen Herzschlag spüre ich immer noch etwas um Anfang gabs auch ein paar Druckgefühle auf dem Brustkorb,

das sind meine jetzigen werte wenn ich meinen Blutdruck messe als erstes kommt der systolische wert in der Mitte der diastolische und am ende der puls,

121 66 69 beim liegen 123 77 84 beim sitzen 118 76 71 beim sitzen,

heute musste ich ab und zu husten und es hat beim atmen so gewirkt als wäre ich etwas erkältet an der lunge und ich hatte auch die letzten 2 tage durchfall,

am anfang war es schwer einzuschlafen weil ich mein herz klopfen gespürt habe aber in den letzten 2 Tagen kann ich wieder normal schlafen,

ich weiß nicht ob ich nochmal zum Arzt soll wegen dem schmerzen am hals (habe im Moment auch leichte schmerzen am nacken) oder ob ich erstmal abwarten soll ob es besser wird ich habe irgendwie angst dass vllt meine halsschlagadern verstopft sind oder so :s allerdings wäre es auch bisschen unlogisch dass beide seiten weh tun wenn eine verstopft wäre oder können beide gleichzeitig Symptome zeigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?