Woher kommt ein niedriger unterer Wert beim Blutdruckmessen?

0 Antworten

TSH Werte sehr hoch

Auf was deutet das hin wenn der TSH Wert bei 60 liegt der T3 im Grenzbereich liegt und der freie T4 Wert nur etwas zu niedrig ist. Das Allgemeinbefinden dennoch ganz okay ist.

...zur Frage

Woran liegt es, Blutdruckwerte sind weit auseinander?

Ist es normal das meine Blutdruckwerte soweit auseinander sind. Ich habe regelmäßig einen Blutdruck von 120/60 oder auch mal 130/65. Bin männlich & 31 Jahre. Zudem ein Aneurysma im Kopf das wegen der geringen Größe nicht operiert wird. Tabletten bekomme ich keine daher ich bis jetzt immer eher niedrigen Blutdruck habe. Nur jetzt ist er seit einiger Zeit eben wie oben beschrieben,der Sys. Wert ist ja normal aber der Dia. Wert niedrig. Beide Werte weit auseinander , bedeutet das Blutdruck zu hoch und woran liegt die Große spanne oder ist sowas normal?

...zur Frage

Blutdruck - welcher Wert ist der entscheidende?

Hallo! Beim Blutdruckmessen bekommt man ja immer 2 Werte, den systolischen und den diastolischen.

Ich war heute beim Arzt, weil ich in den letzten ca. 14 Tagen immer wieder mal Kreislaufprobleme hatte. Einmal bin ich sogar richtig umgekippt, einmal war ich kurz davor, konnte mich rechtzeitig hinlegen.

Bei der Blutdruckmessung heute beim Arzt sagte der nur, der Blutdruck läge bei 100, das sei schon recht niedrig (weil der beim Arzt ja immer etwas erhöht sei), zumal er dann in entsprechenden Situationen leicht auch auf 70 oder 80 abrutschen könnte. Damit hat er ja wohl den systolischen Druck gemeint. Von dem unteren Wert hat der gar nicht gesprochen, ist der nicht so wichtig?

Ich sagte, dass ich mir schon Kreislauftropfen besorgt hätte und er meinte, da könne man sonst nichts dran tun. Aber zu niedriger Blutdruck sei ja auch nicht gefährlich.

Ich habe auch gelesen, dass Kreislaufprobleme bei einer Anämie auftreten können (die bei mir ja anscheinend vorliegt). Dazu hat er aber nichts gesagt. Ist da dennoch ein Zusammenhang denkbar?

...zur Frage

Hoher Blutdruck zu niedrig???

Seit ca. 11 Jahren habe ich zu hohen Blutdruck (Arterielle Hypertonie, unbehandelt damals ca. 190/125). Seit ca. 10 Jahren bin ich mittels BB und ACE-Hemmer auf einen ca. Wert von 135/85 eingestellt. Einige Abweicher kurzfristig (1 bis drei Stunden) nach oben sind OK, nach unten hatte ich noch keine Ausreisser. Zusätzlich wird der BD seit 8 Jahren alle 14 Tage beim Thrombozyten spenden gemessen, und auch hier war bisher nichts auffällig, bis vor einer Woche, da war er etwas zu niedrig (110/75). Seit dieser einen Woche liegt er aber auch bei eigenen Hausmessungen unter 100/70 (zwei verschiedene Geräte)! Und ich habe mehrmals am Tag Schwindelanfälle. Zwar nur kurz, aber merkbar (Keine Unterzuckerung). Lebensgewohnheiten (Tätigkeiten, Nahrungsaufnahme, familiäre Verhältnisse) haben sich nicht geändert. Medikation habe ich bisher noch nicht gesenkt, habe aber ein ungutes Gefühl, wenn ich trotz zu niedrigen Blutdrucks meine BD senkenden Tabletten (Metoprolol, Enalapril) nehme. Der nächste Artztermin ist erst am Donnerstag, 15.072010. Daher wollte ich mich vorher einmal schlau machen was das eventuell noch sein kann. Wetter??? Alter??? (Bin 55) Gewöhnung an die Medikamente??? Kennt jemand diese Problematik? Hat jemand solche Symptome schon mal bei sich beobachtet? Für Eure Mühe vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?