Woher kommen Knieschmerzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Knieschmerzen beim Laufen bzw. joggen können aufgrund falscher Schuhe, Fehlhaltungen und falschen Belastungen kommen. Meistens tritt das dann auf, wenn jemand unregelmäßig läuft und die Muskulatur und Bänder sich dieser Belastung noch nicht angepasst haben. Du kannst ja mal mit deinen Schuhen eine Laufanalyse bei einem Sportladen oder Orthopäden, der sich aufs Laufen spezialisiert hat. Ansonsten die Belastung runter fahren und zunächst nur walken bis sich deine Muskeln und Bänder an den Laufsport gewöhnt haben.

Wie fussverbieger schon geschrieben hat, kann es sich um eine beginnende degenerative Veränderung des Knies handeln, der Knorpel beschädigt oder verlustig gegangen ist (Arthrose). Die Schmerzen entstehen dort, wo der Knorpel beschädigt oder nicht mehr vorhanden ist. Es muss also Sorge getragen werden, dass der noch vorhandene Knorpel besser versorgt wird. Das ginge zum Beispiel mit der Hochton-Frequenz-Therapie, die bis tief in das Kniegelenk hinein wirkt und den Zell-Stoffwechsel reguliert. Ähnlich wie beim Dominoeffekt werden elektromagnetische Wellen über die Haut an die erregbaren Nerven- und Muskelzellen gebracht, die simultane biochemische und bioelektrische Vorgänge auslösen. Die (Knorpel-)Zellen werden mit körpereignen Wirkstoffen versorgt, Stoffwechselabprodukte werden besser abtransportiert. Der Vorteil ist, dass gegen die Schmerzen keine Medikamente eingenommen werden müssen und damit unerwünschte und oft schädliche Nebenwirkungen der Medikamente vermieden werden können. Für den Fall ist Bewegung weiterhin trotzdem sehr wichtig. Durch die Walkbewegung bleibt der (noch vorhandene) Knorpel elastisch und kann weiterhin seine Stoßdämpferfunktion für das gesamte Gelenk erfüllen. Die Hochton-Frequenz-Therapie hilft dem Körper, sich selbst zu helfen. Sie ist verfügbar durch Geräte verschiedener Hersteller. Unter anderem sollte auch ein Gerät für den Hausgebrauch dabei sein. Google mal nach Hochton-Frequenz-Therapie.

Alter? Wie lange nicht mehr gelaufen? Wie intensiv jetzt gelaufen? Gewicht, Übergewicht? Ohne weitere Information wären Antworten reine Kaffeesatzleserei!

Ist Glucosamin auch gut bei Knieschmerzen?

Mit meinem linken Knie habe ich immer wieder Probleme, weil das Gelenk schmerzt. Es gibt ja viele Medikamente auf dem Markt, die bei Gelenkbeschwerden helfen sollen. Wie ist das mit Glucosamin. Bringt das wirklich etwas?

...zur Frage

Warum macht mein Orthopäde kein MRT von meinem Knie trotz Knieschmerzen?

Seit Wochen habe ich Knieschmerzen und weiß nicht woher. Mein Orthopäde hat das Knie geröntgt will mich aber nicht zu einem MRT überwiesen. Was kann ich den tun damit er mich überweist? er kann doch nicht einfach nichts tun!!!!!!

...zur Frage

Knieschmerzen Ursache (M/15)

Hallo! Ich habe Knieschmerzen, sofern Ich davor Sport betrieben habe d.h. in meinem Fall Laufen, Turnen in der Schule oder Inline Skating. Danach schmerzt mein Knie. Ich habe seit Ich drei Jahre alt mit Plattfüße, da ich einmal vom Sofa gefallen bin. Kann das die Ursache sein für meine Schmerzen? bzw. kann Ich diese durch Einlagesohlen mindern? Ich würde ja bestimmt eine Überweisung vom Arzt bekommen oder müsste Ich diese beim Orthopäden selbst bezahlen?

Mit freundlichen Grüßen Benjamin

...zur Frage

Knieschmerzen mit 14 Jahren

Hallo, ich bin 14 Jahre alt. Seit lägerer Zeit habe ich starke knieschmerzen (linkes knie) und weis nicht was ich machen soll.!!? Wenn es ganz normal ist(z.b: wenn ich im bett liege) schmerzt es sehr leicht; beim Sport habe ich nach einiger Zeit immer starke schmerzen! bei laufen schmerzt es auch manchmal seehr stark...sollte ich vielleicht doch mal zum Arzt gehen!!?

...zur Frage

Wärme oder Kälte bei einem schmerzenden Knie?

Was ist besser, wenn man Knieschmerzen hat weil man beim Laufen gestützt ist, Wärme oder Kältewickel? Wie kann man eine Schwellung vermeiden?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?