Woher kommen Knieschmerzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Knieschmerzen beim Laufen bzw. joggen können aufgrund falscher Schuhe, Fehlhaltungen und falschen Belastungen kommen. Meistens tritt das dann auf, wenn jemand unregelmäßig läuft und die Muskulatur und Bänder sich dieser Belastung noch nicht angepasst haben. Du kannst ja mal mit deinen Schuhen eine Laufanalyse bei einem Sportladen oder Orthopäden, der sich aufs Laufen spezialisiert hat. Ansonsten die Belastung runter fahren und zunächst nur walken bis sich deine Muskeln und Bänder an den Laufsport gewöhnt haben.

Wie fussverbieger schon geschrieben hat, kann es sich um eine beginnende degenerative Veränderung des Knies handeln, der Knorpel beschädigt oder verlustig gegangen ist (Arthrose). Die Schmerzen entstehen dort, wo der Knorpel beschädigt oder nicht mehr vorhanden ist. Es muss also Sorge getragen werden, dass der noch vorhandene Knorpel besser versorgt wird. Das ginge zum Beispiel mit der Hochton-Frequenz-Therapie, die bis tief in das Kniegelenk hinein wirkt und den Zell-Stoffwechsel reguliert. Ähnlich wie beim Dominoeffekt werden elektromagnetische Wellen über die Haut an die erregbaren Nerven- und Muskelzellen gebracht, die simultane biochemische und bioelektrische Vorgänge auslösen. Die (Knorpel-)Zellen werden mit körpereignen Wirkstoffen versorgt, Stoffwechselabprodukte werden besser abtransportiert. Der Vorteil ist, dass gegen die Schmerzen keine Medikamente eingenommen werden müssen und damit unerwünschte und oft schädliche Nebenwirkungen der Medikamente vermieden werden können. Für den Fall ist Bewegung weiterhin trotzdem sehr wichtig. Durch die Walkbewegung bleibt der (noch vorhandene) Knorpel elastisch und kann weiterhin seine Stoßdämpferfunktion für das gesamte Gelenk erfüllen. Die Hochton-Frequenz-Therapie hilft dem Körper, sich selbst zu helfen. Sie ist verfügbar durch Geräte verschiedener Hersteller. Unter anderem sollte auch ein Gerät für den Hausgebrauch dabei sein. Google mal nach Hochton-Frequenz-Therapie.

Alter? Wie lange nicht mehr gelaufen? Wie intensiv jetzt gelaufen? Gewicht, Übergewicht? Ohne weitere Information wären Antworten reine Kaffeesatzleserei!

Knieschmerzen Ursache (M/15)

Hallo! Ich habe Knieschmerzen, sofern Ich davor Sport betrieben habe d.h. in meinem Fall Laufen, Turnen in der Schule oder Inline Skating. Danach schmerzt mein Knie. Ich habe seit Ich drei Jahre alt mit Plattfüße, da ich einmal vom Sofa gefallen bin. Kann das die Ursache sein für meine Schmerzen? bzw. kann Ich diese durch Einlagesohlen mindern? Ich würde ja bestimmt eine Überweisung vom Arzt bekommen oder müsste Ich diese beim Orthopäden selbst bezahlen?

Mit freundlichen Grüßen Benjamin

...zur Frage

Knieschmerzen mit 14 Jahren

Hallo, ich bin 14 Jahre alt. Seit lägerer Zeit habe ich starke knieschmerzen (linkes knie) und weis nicht was ich machen soll.!!? Wenn es ganz normal ist(z.b: wenn ich im bett liege) schmerzt es sehr leicht; beim Sport habe ich nach einiger Zeit immer starke schmerzen! bei laufen schmerzt es auch manchmal seehr stark...sollte ich vielleicht doch mal zum Arzt gehen!!?

...zur Frage

Knieschmerzen. Was kann das sein?

Hallo,

Ich, weiblich, bin 17 Jahre und leide seit zwei Jahren an Kniebeschwerden. Vor zwei Jahren fing es an, dass die Knieschmerzen nach dem Sport auftraten (Ich habe damals noch Fußball gespielt). Von mal zu mal kam es dazu, dass ich schmerzen beim Treppensteigen bekam. Auch das Bergauf laufen fiel mir schwer. Manchmal bin ich morgens mit Knieschmerzen aufgewacht, die im laufe des Tages wieder verschwanden. Beim Sitzen z.B. im Bus bekomme ich ein unwohles und drückendes Gefühl im Knie. Fahrten sind meist nur dann möglich, wenn ich zwischendurch meine Beine strecken kann. Rad fahren und Hocken ist sehr schmerzvoll. Mit diesen Symptomen bin ich also zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser erteilte mir Fußballverbot und Ibo Einnahme. Da dies nichts half, suchte ich ein Orthopäden auf. Der Orthopäde veranlasste eine Röntgenaufnahme. Auf dieser Aufnahme war laut Arzt nichts zu sehen. Der Orthopäde verschrieb mich also zu einen Rheumatologen in ein Krankenhaus. Dort führten wir sämtliche Blutuntersuchungen durch, untersuchten das Knie mit einem Ultraschall und setzten ein MRT an. Er teste mich auch auf Borreliose, da ich dies als Kind hatte. Aber all das ergab kein Ergebnis. Also schickte mich der Rheumatologe wieder nach Hause mit der Begründung, dass es der "Wachstum " sei. Diese Meinung nahm ich für ein Jahr auf mich und unterließ den Sport. In diesen Jahren bin ich jedoch kein stück gewachsen und die Knieschmerzen sind immer noch da. Mittlerweile habe ich keine schmerzen mehr beim Aufwachen oder Treppensteigen. Alle restlichen Symptome sind jedoch geblieben. Da ich schon immer ein sehr aktiver Mensch war habe ich mich dann nun in einem Fitnessstudio angemeldet um wenigstens ein bisschen Sport zu treiben. Dort erstellte mir ein Trainier einen Plan um meine Knie zu trainieren. Ich baue Muskeln im Bein auf um die Knie zu entlasten. Vorgestern bin ich dann in der Nacht aufgewacht, weil ich so starke Knie schmerzen hatte. Diese Knieschmerzen befanden sich im linken Knie ca. unter der Kniescheibe. Ich hatte aber das Gefühl, dass es tief im Knie schmerzt und nicht oberhalb. Die Einnahme von Ibo 800 linderte den schmerz zum glück schnell. Ein andermal habe ich nach der Übung "Beinstrecker" rote Flecken auf den Knien bekommen. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Knies erhitzt.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt oder einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gebt.

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Was hilft bei Arthrose, Knieschmerzen? Keine Einreibung hilft, ob Voltaren Kytta oder Proff. Welche Tabletten sollte man nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?