Woher kann ein ständiges Schwächegefühl kommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo S. ..,

in solchen Tagen wo kaum Sonnenlicht bei uns ankommt kann man schon einmal ein wenig blass und müde wirken. Es steht aber auch die Frage was macht er neben dem Geschäft (Arbeit). Wie sieht es mit der Ernährung - ein wenig Sport - aber auch mit dem Thema Erholung statt Stress aus?

Bei der Ernährung kann man schon etwas tun hier z.B. etwas für die gesunde Ernährung

Radieschenblätter-Pesto

Zutaten •6 EL geröstete Mandelblättchen

•Blätter von 2 Bund Radieschen

•1-2 EL frisch geriebenen Meerrettich

•4 EL Rapsöl und 2 EL Kürbiskernöl

•ca. 100 g geriebenen Parmesan

•1-2 EL Zitronensaft

•Meersalz und Pfeffer

Zubereitung

frische Radieschenblätter abzupfen und waschen. Mandeln rösten, klein hacken und abkühlen lassen. Meerrettich frisch reiben und zum Grün geben. Öl und Zitronensaft dazu und im Blitzhacker mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Pesto in sterilisierte Gläser geben und den Ölabschluss nicht vergessen.(natürlich kann man das Ganze auch mit Basilikum und anderen Ölen machen)

Hallo,

dafür können körperliche sowie auch psychische Ursachen für in Frage kommen.Das heißt von einer Herzschwäsche bis Depression ist alles möglich.Deshalb solltet ihr euch jetzt auch nicht mit irgendwelchen Diagnosen beschäftigen,sondern abwarten bis der Arzt Termin ran ist. Sollte sich der Zustand akut verschlechtern,dann müst ihr einen Notarzt rufen bzw.in ein KH fahren.mehr könnt ihr jetzt eh nicht machen.

Alles Gute wünscht bobbys:)

Druckschmerz Nacken und taube Zehen

Hallo,

ich habe seit Montaten Nackenschmerzen, recht weit oben, direkt neben der Wirbelsäule. Es fühlt sich an, als wäre ständig etwas geschwollen. Lege ich den Kopf in den Nacken drückt es regelrecht und mir wird leich schwindelig. Seit ein paar Wochen kommt dann nachts ein tauber Fußzeh dazu. Ein neues Bett, ständiges Schal tragen brachten keine Besserung. Ich habe auch MS, aber ich denke nicht, dass es davon kommt. Einen Arzttermin habe ich mittlerweile, aber erst in 3 Wochen ist ein Termin frei.

BIn ich vielleicht einfach nur extrem verspannt?

...zur Frage

Muskelschwund nach Bypass-OP

Hallo,

mein Vater leidet nach einer Bypass-OP an starkem Kräfte- und Muskelschwund. In der Zeit während der Reha nach der OP war er viel kräftiger als jetzt. Uns wurde mitgeteilt, dass es am Cholesterinsenker liegen könnte (den er bekam, obwohl er niedriges Cholestering hat), daher haben wir dieses Medikament abgesetzt. Mein Vater war sonst für sein Alter immer sehr fit (86 Jahre, 65-70 Kilo), daher ist seine extreme Schwäche, die erst Monate nach der OP eintrat (die OP war letzten Oktober, seitdem macht er auch, soweit es geht, Physiotheraphie und bekommt Massagen) für uns nicht erklärbar. Falls jemand einen guten Tipp hat, wären wir sehr dankbar.

...zur Frage

Schwächeanfälle mit Stimmverlust - Ursache?

Guten Tag

Diesmal möchte ich euch in einer Sache um Rat fragen, die meine Schwester betrifft. Sie leidet seit über zwei Jahren an immer wiederkehrenden Schwächeanfällen, die manchmal mehrmals täglich und immer schon nach kleinster Anstrengung auftreten (nur als Beispiel: im fünf Gehminuten entfernten Geschäft ein paar Lebensmittel einkaufen gehen). Sie spürt ganz genau, wenn es beginnt: Ein Schwächegefühl im Rücken, etwa auf der Höhe des Zwerchfells, das dann innert Minuten aufsteigt und den oberen Rücken, den Schultergürtel, den Hals und schliesslich den Kopf mit leichtem Schwindel erfasst. Was auffällig ist: Gleichzeitig wird sie stockheiser und kann innert kürzester Zeit nur noch unter grosser Anstrengung flüstern. Sie kann sich dann nicht mehr aufrecht halten und muss sich sofort hinlegen können und ruhen, dann verschwindet der Zustand nach einiger Zeit wieder.

Natürlich ist das im Alltagsleben sehr einschränkend und unangenehm. Bisher hat kein Arzt (weder Internist noch Kardiologe) auch nur eine mögliche Ursache herausfinden können. Gerade eben hatte ich die Idee, dass sie vielleicht einmal einen Neurologen hinzuziehen sollte. Allerdings ist sie inzwischen etwas resigniert, aber vielleicht bringe ich sie doch dazu. Aber wenn jemand von euch so etwas kennt oder ev. auch beruflich schon mit so etwas konfrontiert war, dann wäre ich sehr dankbar für einen Rat!

...zur Frage

ist der Layenberger Fit+feelgood Shake zu empfehlen?

Hallo ihr Lieben ,

Ich möchte drei Wochenlang diese Shakes ausprobieren,bis ich einen Termin bei einer Ernährungsberaterin habe.Bzw. mein Vater und ich.
Aber was meint ihr zu diesen Shakes?
Nimmt man trotzdem ab,auch wenn man (wie auch ich) esssgestört ist und sonst nur wenige Kalorien zu sich nahm?
Wohlgemerkt habe ich nicht vor mit diesen Shakes weiter in meine Essstörung rein zu rutschen,eher erhoffe ich mir,dass es mir die richtige Richtung zeigen wird.
Habt ihr schon gute Erfahrungen gemacht?
Bitte nimmt diese Frage ernst.

Danke im vorraus

...zur Frage

Schon Niereninsuffizienz?

Hallo, Ihr Lieben!! Wie ich schon geschrieben hatte, wurde bei mir am MO eine schwerer Niereninfekt diagnostieziert. Gemerkt hatte ich davon bis dahin nicht viel, ausser dass ich starke Rückenschmerzen hatte. Am DI gings dann los...starke Bauch und Rückenschmerzen, die einfach nicht aufhören wollten. Musste dann am Abend einen Arzt kommen lassen und dieser hat mir dann ein entkrampfendes Mittel gespritzt, was sehr gut geholfen hat. Am MI war ich dann zur Blutentnahme bei meinem Arzt. Heute hat sich ergeben, dass ich einen zu hohen Kreatininwert habe (1,7). Der Arzt meinte, dass dies schon nahe an eine Niereninsuffizienz kommt...ich muss nun weiterhin viel trinken....ich merke auch, dass ich nur mit Anstrengung richtig Wasser lassen kann...auch nach 2,5 Litern bin ich nur 2x auf die Toilette. Kommenden DI wird nochmals der Wert kontrolliert.

Hat jemand Erfahrung????

Vielen Danke an Euch vorab :-)))

...zur Frage

Nach Nasen-OP: Krusten / Borken im Rachen (Nasenrachenraum)?

Hallo,

ich hatte vor 4 Wochen eine operative Begradigung der Nasenscheidewand sowie Polypenentfernung in den NNH. Alles scheint (anders als bei so mancher Horrorstory im Netz) gut verlaufen zu sein. Es blutet nichts mehr und auch beim ,,hochziehen" sehe ich kein Blut.

ABER: Es hat sich offenbar etwas abgelöste Kruste im Nasenrachenraum (also die Verbindung zwischen Nase und Mundbereich) verfangen. Einmal habe ich so eine Kruste / Schorf ausgehustet und gemerkt dass das Zeug sich auch den Weg nach hinten bahnt. Das Stück jetzt kommt aber seit 4 - 5 Tagen einfach nicht raus, es kratzt und stört zunehmend.

Kann ich dagegen irgendwas unternehmen? Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?