Woher kann druck im Kopf kommen?

1 Antwort

... ích kann euch nur raten, dass ihr die Ernährung umstellt, ... ich hatte dies immer wenn ich Zucker oder Fleisch, insbesondere Wild aß, ... oder nach Kaffee, Ich habe die Ernährung auf die vitalstoffreiche Vollwertkost umgestellt, so wie sie Dr. Brucker bekannt gab, ... nach 3 Wochen ging es mir super, nach 2 Jahren war alles weg, was ich zuvor noch so hatte, Tinnitus, Migräne, Neurodermitis, Gelenkproblem oder Rückenschmerzen, ... wir stellten 6 J später noch mal um so wie es Helmut Wandmaker bekannt gab, da mein Mann teilweise gesund wurde und teilweise kränker, da er gern Kuchen und Brot isst, ... darin sind stärkehaltige Kohlenhydrate, die die Ursachen waren, ... wir aßen erst nur Rohkost, alle, einschließlich Kind verlor die Migräne, Heuschnupfen und Neurodermitis, ... dann gingen wir zu der vitalstoffreichen Vollwertkost zurück mit einem sehr hohem Rohkostanteil und sehr, sehr wenig Kuchen und Brot, ... inzwischen essen wir fast nur noch Rohkost allerdings nicht immer rohvegan.

mehr über "vom Support editiert" erfragbar, auch Präsentation Ernährung könnte versandt werden, allerdings da Feste anstanden haben wir ab und an mit einer Sünde gegessen, da wir für die Feste es ausprobierten, ...

Liebe/r Rositta,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße,

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Sorgen wegen Strahlenbelastung nach CT?

Hallo,

Seitdem ich damals als Jugendliche ein CT des Kopfes bekommen habe, mache ich mir immer wieder Sorgen wegen der Strahlenbelastung der ich dabei ausgesetzt war.

Ich hatte mit 13 eine leichte Gehirnerschütterung, der Arzt meinte zu mir wenn die Kopfschmerzen in 2 Wochen nicht weg seien, soll ich nochmal kommen. Nun waren die leichten Kopfschmerzen immer noch da, und der Arzt schickte ich mich zum CT um sicher zu gehen dass da nichts schlimmeres ist.

Nun rege ich mich bis heute auf dass das überhaupt gemacht wurde. Je jünger man ist, desto gefährlicher ist die Strahlung ja. Und nach einer leichten Gehirnerschütterung, bei der ich mich noch nicht einmal ergeben musste, dazu nur leichte Kopfschmerzen, glaube ich dass das ganze echt eine unnötige Aktion war mit dem CT. Ich hatte in dem Alter halt auch noch überhaupt keine Ahnung von sowas.

Seitdem bin ich immer wieder besorgt, wie erhöht denn nun mein Krebsrisiko deswegen ist. Oder ob ich nicht irgendwann mal einen Gehirntumor davon bekommen könnte. Ich bin eh jemand der sich schnell Sorgen wegen Kleinigkeiten macht, aber das lässt mir echt seit damals keine Ruhe mehr, und mittlerweile bin ich 20.

Nun hat in meinem Bekanntenkreis eine Freundin leider einen Gehirntumor, um sie steht es gar nicht gut. Deswegen hat es das ganze Thema bei mir wieder aufgewühlt.

2014 hatte ich eine Kieferzyste, durch die einer meiner Schneidezähne abgestorben ist. Vielleicht kam diese Zyste ja durch die damalige Strahlenbelastung?? O.O

Naja, weiß vielleicht jemand wie schlimm wirklich ein CT im Alter von 13 Jahren wirklich ist, ist es begründet dass ich mir deswegen noch Sorgen mache?

Danke für jede Antwort! :)

...zur Frage

Kopfdruck & Kopfschmerzen was kann das sein ?????:(

Hallo,ich hatte vor ca.3 Wochen Plötzlich sehr starke Kopfschmerzen und starken Druck auf dem Kopf der bis jetzt anhält nach 8 Tagen sind die Kopfschmerzen weniger geworden aber trotzdem ab und zu noch sehr stark. Ich bin 16 Jahre alt und habe jetzt sehr Angst das es was schlimmes sein kann . In meinen Händen und Beinen spüre ich ab & zu ein kribbeln und so einen Schmerz wie kleine Stromschläge . Der Druck ist oftmals der gleichen Stelle und ab und zu auf dem ganzen Kopf .. was kann das sein ? War auch schon beim Neurologen doch der hat mir keine richtige Antwort gegeben ..

...zur Frage

Druck im Kopf was ist das?

Hallo ich habe seit einer woche Ca. Einen komischen Druck im Kopf oben Rechte seite, der Druck ist nicht permanent tut nicht weh ist aber leicht unangenehm. Der Druck zeigt sich wenn ich mein Kopf ruckartig bewege, aufstehe oder mich hinlege. Wenn ich mich hinlege merke ich das mit mein rechten auge etwas nicht stimmt, es ist unbeschreiblich ich bekomme das Verlangen dann mein Auge zu reiben da es ein wenig tränt und es scheint mir so schlechter zu sehen aber es ist nicht der fall ich sehe normal aber hab ein beklemmendes Gefühl was schon fast in einer Panik übergeht weil ich mir natürlich Gedanken mache was das sein könnte.

Ich bin oft am pc und habe gelegentlich rückenprobleme und im Nacken Ich rauche und trinke seit fast 3 Monaten jedentag (ich weiß ist nicht gut, möchte aber jeden möglichen Auslöser ausschließen) Ich schlafe ziemlich unregelmäßig bin lange wach und schlafe viel. Achja hatte mich vor längerer Zeit auch mal am heizungsregler gestoßen an der selben stelle wo der Druck ist. Dazu hatte ich vor Ca. 3 Wochen ne ausseinandersetzung und auf die nase bekommen wo ich ein blutsturz erlitten habe, weiss nicht ob es da ein Zusammenhang gibt

Ich schätze mal es ist psychisch bedingt oder bei mir braut sich grade was im Kopf zusammen. Hab ein wenig bammel zum Arzt zu gehen und wollte mir hier vorab die angst nehmen lassen.

...zur Frage

Ab wie viel Röntgen und CT (Strahlung) wird es gefährlich?

Dezember:CT Kopf Röntgen:Wirbelsäule und Knochendichtmessung alles innerhalb einer Woche.April:MRT und vor einer Woche röntgen beim Zahnarzt. In drei tagen vereise ich mit flugzeug auch viel strahlung,ich wollte fragen ist es zuviel,gefährlich in solche kurze abstände?Danke im voraus

...zur Frage

Kreislaufprobleme im Schlaf

Hallo zusammen, ich habe seid ca. 1-2 Wochen Schlaf Probleme. Ich Wache nachts auf, jedoch nicht einfach normal sondern merke ich sehr schnell das mein kreislauf zusammen klappt und ich nach Luft schnappe. Ebenfalls versuche ich meinen kreislauf dann wieder aufzupäppeln. Bisher konnte ich immer bei Bewusstsein bleiben nur normal ist das nicht.

Ich habe mit Freundinnen und bekannten darüber gesprochen und sie welsen es auf "Überbelastung" und "Druck" ab. Ich bin zur zeit auch im Prüfungsstress und im Gegenzug verlangt mein Arbeitgeber mir einiges ab. Ich moechte mich nicht verrueckt machen, aber man sagte mir, es könnte ein Anfangsstadium von "Burnout" sein? Ich werde mir jetzt erstmal ein Blutbild erstellen lassen um auch eventuelle Schilddruesen-fehlfunktionen ausschließen zu können.

Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Was ist nur los mit mir???der Körper spielt verrückt!

Hallo an alle! Kurze Schilderung der Situation: ich habe seid längeren schon Probleme an der Arbeit, meine Chefin ist die Hölle! Ich bin jetzt in acht Wochen zwei mal operiert worden und jetzt total durch den Wind! Ich hab früher schon mit Angst und Panik zu tun gehabt aber so schlimm wie jetzt war es noch NIE! Der psychische druck ist so hoch....wie geht es weiter? Wie sage ich das ich kündige? Warum spielt mein Körper verrückt? Ständig kopfschmerzen, Übelkeit und neben mir stehen... Im Krankenhaus konnten sie aber nichts finden. Also bleibt nur noch die Psyche...

Mein HA hat mir jetzt opipramol verschrieben, um runter zu kommen und wieder nerven zu haben! Ich hab aber selbst vor diesen Tabletten Angst, vor Nebenwirkungen, davor das es nicht aufhört mir so schlecht zu gehen...

Habt ihr ein paar Worte für mich? Meinungen? Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?