Woher kann der plötzliche starke Schindel und die Kopfschmerzen kommen?

2 Antworten

Schwindel kann sehr viele Ursachen haben. Kann auch mit der Halswirbelsäule und der durchblutung zu tun haben. Selbst Ärzte können oft keine sichere Ursache dafür feststellen und tippen oft auf Zeckenbisse und Borreliose. Warte erstmal die Untersuchung ab, was die ergibt.

Geht zum Hausarzt und lasst eine Blutuntersuchung vornehmen.

Wie diesen Schwindel losbekommen?!

Hallo zusammen.

Ich habe seit ca. einer Woche ein Prolem. Seit ich am Sonntag früh aufstanden bin habe ich diesen Schwindel. Meistens nur wenn ich meinen Kopf nach rechts verlagere oder hastig aufstehe. Dazu kommt dann meist ein bisschen Übelkeit und Kopfschmerzen. Nachdem es auch am nächsten Tag kein bisschen besser war ging ich gleich zum Arzt. Dieser meinte erst es sei eine Verspannung und verschrieb mir lediglich Schmerztabletten, die diese Verspannung auch lösen sollten. Nachdem ein paar Tage später keine Besserung eingetreten ist, bin ich erneut zum Arzt gegangen und bekam Kreislauftropfen verschrieben. Die Tabletten sollte ich weiterhin nehmen. Nun muss ich aber auch dazu sagen, dass mein Freund ne Woche vorher an fast den selben Sympthomen litt. Auch ihm ist immer noch ein wenig schwindelig.

Was könnte das also sein? Ein Virus? Was kann ich dagegen tun? Hoffe hier kann mir jemand weiter helfen!

...zur Frage

Sollte ich ins Krankenhaus nach Aufprall mit dem Hinterkopf auf den Hallenboden?

Ich hatte gestern ein Handballspiel und bin mit vollem Schwung gefallen und dabei mit dem Hinterkopf auf den Hallenboden aufgeschlagen. Als mir dann beim Aufstehen geholfen würde war mir direkt schwindelig und ich konnte nicht mehr so gut bzw geradeaus laufen. Nach dem Spiel hat mich meine Mama nach Hause gefahren. Ich war dann kurz duschen und ich hatte tierische Kopfschmerzen und mir war sehr schwindelig. Zwischendurch als ich aus der Dusche bin habe ich ein bisschen Nasenbluten aus dem linkem Nasenlovh gehabt. Den restlichen Abend ging es mir aufgrund von Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit nicht gut. Später habe ich mich auch noch übergeben. (Ca.2h nach dem Aufprall)

Heute morgen als ich aufgewacht bin hatte ich ziemlich Nackenschmerzen, mein Hinterkopf tut beim Drüberpacken auch ziemlich weh. Leider ist der Schwindel und die Übelkeit noch da.


Jetzt ist meine Frage: Sollte ich erst nochmal bis morgen abwarten wie es mir geht oder sollte ich lieber in die Klink zur Notaufnahme fahren um es abzuchecken?


Danke im voraus schonmal für die Antworten.


LG 

...zur Frage

Kopfschmerzen seit 3 tagen + schwindel

Hallo oder eher einen "Guten" Morgen!

Ich bin 14. Ich habe seit 3 tagen durchgehend kopfschmerzen , in der nacht sogar , es tut so weh ich kann garnicht schlafen , tabletten helfen nicht ... wenn ich aufstehe wird mir kurz schwindelig aber das geht dann eigentlich . Oder auch mal zwischendurch , dabei werden die schmerzen schlimmer ...

jetzt hab ich irgentwie angst das es was ernstes sein könnte.

Ich liege schon fasst den ganzen tag im bett mit kühlkissen für den kopf.

Hat jemand ne antwort?:/

...zur Frage

Können Kopfschmerzen und Schwindel von der Hitze kommen?

Im Moment habe ich öfter mal Kopfschmerzen und Schwindel. Ist das heisse Wetter der Grund dafür oder woran kann es noch liegen?

...zur Frage

Schwindel, Kopfschmerzen auf der linken Hälfte, Übelkeit aber kein Erbrechen, Müdigkeit, Geruchsempfindlichkeit - was ist das?

Seit gestern morgen habe ich Übelkeit aber muss nicht erbrechen, habe Kopfschmerzen auf der linken Kopfhälfte, Müdigkeit und Schwindel. Ich dachte erst das kommt davon das ich wenig gegessen habe, aber als ich essen wollte ist mir von dem Geruch schlecht geworden. War das mal bei jemandem??? Bitte antworten oder tips.

Danke schon mal im voraus.

Lg

...zur Frage

Schwindel, Übelkeit, Erbrechen - Nackenprobleme?

Hallo zusammen, Meiner Mutter geht es sehr schlecht seit gestern. Seit heute früh bin ich bei ihr weil sie Angst hat allein zu sein. Ihr ist enorm schwindelig, auch im Liegen dreht sich alles. Ihr ist dauerhaft übel, sie hat sich mehrfach erbrochen. Aufstehen kann sie nicht, deshalb kann ich sie nicht zum Arzt bringen habe ihr aber gerade Tabletten geholt die der Arzt ihr per Telefon verschrieben hat. Sie hatte sowas schon öfter mal wohl immer im Zusammenhang mit ihren Rücken und Nacken-Verspannungen, aber so schlimm wie heute war es noch nie und es wird nicht besser... Kennt das jemand von euch? Was kann ich tun? Ich habe schon vorgeschlagen sie irgendwie ins Krankenhaus zu bringen was sie aber strickt ablehnt... Wisst ihr Rat? Ich bin über jede Rückmeldung dankbar!!! Liebe Grüße, Janina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?