Woher bekomme ich einen kostenlosen und guten Ernährungsplan?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine wirklich gute und individuelle Ernährungsberatung suchst, wende dich bitte an deine Krankenkasse. Die können dir eine gute Ernährungsberaterin empfehlen, eventuell ist dort auch eine angestellt. Eine solche Beratung ist dann speziell auf deine Bedürfnisse abgestimmt und besser als irgendwelche Pläne im Internet.

Was den Schinken betrifft, so hat die Dicke der Scheiben nichts mit dem Kaloriengehalt zu tun. Roher Schinken hat meistens einen größeren Fettanteil als gekochter.

Die Krankenkassen bieten Ernährungsberatungen kostenlos an. Wenn Du weitere Infos über Nährwerte von Lebensmitteln studieren willst, kann ich Dir das Buch "kalorien mundgercht" empfehlen. Da sind Kalorien Eiweißwerte Harnstoffwerte und vieles mehr beschrieben.Ich habe anhand der Werte einen Essensplan zusammengestellt, mit Sachen die ich auch mag und habe 30 Kilo abgenommen. Das war vor 4Jahren, und halte sie noch. Viel Erfolg

Also nicht jeder kann sich einen Ernährungsberater leisten und die wenigsten kriegen einen von der Krankenkasse gestellt. In dem Fall würde ich dir empfehlen, einfach mal zu googlen. Es gibt da viele verschiedene Pläne, ich nutze gerade diese: https://upfit.de/kostenlose-ernaehrungsplaene/ weil man sie individuell an Allergien und Intoleranzen anpassen kann.

Vielleicht helfen dir diese Pläne ja:)

Ist Brot ohne Hefe gesünder als Brot mit Hefe?

Ich habe beim Bäcker ein Brot gesehen, bei dem dick und fett "ohne Hefe" drauf stand. Ist das gesünder? Warum backt man dann nicht Brot nur ohne Hefe? Ich habe da bislang nicht drauf geachtet. Was hat es für positive Effekte, wenn man Brot ohne Hefe isst?

...zur Frage

Küchenkräuter unbegrenzt essen?

Ich habe einige Küchenkräuter in unserem Hof gepflanzt. Die will ich natürlich auch nutzen und man sagt ja immer das ist gesünder als Salz. Ich habe mal gehört, dass man nicht zuviel Basilikum essen soll. Wie stehts mit anderen Kräutern? Darf ich quasi unbegrenzt konsumieren?

...zur Frage

Mirtazapin und Promethazin absetzen?

Hallo zusammen,

ich nehme beide Medikamente seit 13 Jahre. also seit 2003. da sich so gut wie keiner sich verantwortlich fühlt, wegen der Einnahme bei mir. wie in der Klinik. aber die Medikamente mein leben mehr als beeinflussen, möchte ich gerne langsam Absetzen. ich weiß das es nicht leicht sein wird. meine Psychiaterin sagt: es ist okay und kann mich ohne Medikamente vorstellen. ich weiß das man Dosierung zu Dosierung absetzt. aber ich weiß auch das es Hammer hart ist. meine Überlegung war, immer 5 mg runter zu gehen. ich frage mich in welche Abständen das so macht oder fühlt man es, wenn man wieder mit der Dosierung runter kann. hat da jemand zufällig Erfahrungen? ich bitte Euch nicht zu schreiben: geh in die Klinik oder frag beim Arzt nach. das bringt nichts. weil die selber nicht wissen wie sie das Handhaben sollen bei mir. somit bin ich selbst verantwortlich mit meine 2 Medikamente. darüber gibt´s auch nichts zum aufregen. weil das schon fast 10 Jahre so ist. ich wurde 100% auf beide Medikamente so gut es geht aufgeklärt. da ich damit kein Unfug mache, ist deswegen alles bestens. wenn die alle sind, bekomme ich ein neues Rezept. ich habe eben noch die andere Berichte über mirtazapin hier gelesen. was interessant war, aber nicht meine Dosierung entsprach. denn ich nehme mirtazapin 45 zu 125 promethazin einmal zu Nacht.

meine Frage ist, weiß zufällig einer da der Erfahrung hat oder was berichten kann? das wäre für mich sehr wichtig. um zu erfahren was auf mich zu kommen kann. wie auch erwarten kann. wenn was ist. um Rechtzeitig handeln kann. wie in die Klinik gehen, oder Psychisch gegen Steuern... .

wie gesagt, da ich in diesem bereich ein schwieriger Mensch bin und ich eigene Erfahrungen sammeln muss, möchte ich hier halt nach Fragen und hoffe ob jemand darüber Berichten kann wie das war mit Absetzen bei den 2 Medikamente. vielleicht auch wie es war, wo man es nicht mehr nahm und diese Medikamente aus dem Körper aus geschlichen war.
im Internet finde ich darüber nicht gerade viel oder ich suche falsch. was daran liegen kann.

danke Für Eure Antworten.

L. Gr. Strenwanderer

...zur Frage

Was passiert bei einer Ernährungsberatung?

Meine Ernährung ist nicht wirklich ausgewogen und ich würde mich gerne mal beraten lassen. Wer zahlt die Ernährungsberatung und wie läuft das so ab? Soll ich vorher schon meine Ernährung aufschreiben oder ist das nicht wichtig? Was wird man dort gefragt und wie lange ist man dort in Behandlung?

...zur Frage

Was hilft gegen das Brennen auf der Zunge, wenn man zuviel Ananas gegessen hat?

Ich habe leider zuviel Ananas gegessen, jetzt brennt meine Zunge. Ist ziemlich unangenehm... Was hilft denn gegen das Brennen auf der Zunge? Was soll ich trinken, oder essen um das weg zu bekommen?

...zur Frage

Bekommt man durch falsches Essen Gicht?

Kann man Gicht bekommen, wenn man sich schlecht ernährt, bzw. was sollte man meiden, wenn die Krankheit in der Familie häufiger vorkommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?