Wofür sind die Tabletten "Remergil" 30mg?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mirtazapin wird zur Behandlung depressiver Erkrankungen angewendet. Da Mirtazapin der Wirkstoff von "Remergil" ist, werden diese eben zur Behandlung depressiver Erkrankungen eingesetzt.

"30 mg" steht für die Stärke. Es gibt anscheinend auch 15 mg und 45 mg...

Nimmt man durch das Medikament Mirtazapin zu ?

Ich muss ein Medikament nehmen gegen Angstzustände und Panikattacken. Es heißt Mirtazapin. ich habe gehört, dass man davon zunimmt , weil der Körper mehr Wasser einlagert. Stimmt das?

...zur Frage

was machen bei totaler Schlaflosigkeit

Hallo,

ich werde bald verrückt, was kann man bei ständiger Schlaflosigkeit machen, was hilft wirklich? ich nehme Cilopram morgens und Mirtazapin abends. Baldrian und sonstiges Mittel aus der Apotheke habe ich schon versucht. nichts hilft mir :-(. Hilfe! Danke euch

...zur Frage

Nach wiefiel wochen wirkt das medikament ;; Mirtazapin ???

Hay leutz ich bin zurzeit in Deppresion nach wiefel tagen bzw wochen wirkt das medikament ; Mirtazapin ??

...zur Frage

Welche Nebenwirkungen könnenn bei der Einnahme von Mirtazapin auftreten?

Die Hausärztin meiner Schwiegermutte(85 Jahre) hat ihr Mirtazapin verschrieben. Neben Problemen mit dem Herzen, hat meine Schwiegermutter sehr stark Osteoporose und Parkinson. Auch meine Frau und ich haben das Gefühl, dass meine Schwiegermutter unter einer Depression leiden könnte, denn sie ist nur noch unglücklich, weint viel und will morgens manchmal gar nicht aufstehen.Trotzdem ist uns nicht so ganz wohl bei dem Gedanken ihr Antidepressiva zu geben. Kennt ihr jemanden, der Mirtazapin einnimmt und habt ihr selbst Erfahrung? Mit welchen Nebenwirkungen können/müssen wir rechnen?

...zur Frage

Hat einer von euch Mirtazapin (Antidepressivum) eingenommen?

Wegen meiner Depression soll ich jetzt erst mal Mirtazapin einnehmen. Hat jemand von euch auch schon einmal Mirtazapin eingenommen. Wie ist es dir damit ergangen? Warst du darunter oft müde? Hast du an Gewicht zugenommen??? Das sind alles Nebenwirkungen von Mirtazapin.......

...zur Frage

Mirtazapin und Promethazin absetzen?

Hallo zusammen,

ich nehme beide Medikamente seit 13 Jahre. also seit 2003. da sich so gut wie keiner sich verantwortlich fühlt, wegen der Einnahme bei mir. wie in der Klinik. aber die Medikamente mein leben mehr als beeinflussen, möchte ich gerne langsam Absetzen. ich weiß das es nicht leicht sein wird. meine Psychiaterin sagt: es ist okay und kann mich ohne Medikamente vorstellen. ich weiß das man Dosierung zu Dosierung absetzt. aber ich weiß auch das es Hammer hart ist. meine Überlegung war, immer 5 mg runter zu gehen. ich frage mich in welche Abständen das so macht oder fühlt man es, wenn man wieder mit der Dosierung runter kann. hat da jemand zufällig Erfahrungen? ich bitte Euch nicht zu schreiben: geh in die Klinik oder frag beim Arzt nach. das bringt nichts. weil die selber nicht wissen wie sie das Handhaben sollen bei mir. somit bin ich selbst verantwortlich mit meine 2 Medikamente. darüber gibt´s auch nichts zum aufregen. weil das schon fast 10 Jahre so ist. ich wurde 100% auf beide Medikamente so gut es geht aufgeklärt. da ich damit kein Unfug mache, ist deswegen alles bestens. wenn die alle sind, bekomme ich ein neues Rezept. ich habe eben noch die andere Berichte über mirtazapin hier gelesen. was interessant war, aber nicht meine Dosierung entsprach. denn ich nehme mirtazapin 45 zu 125 promethazin einmal zu Nacht.

meine Frage ist, weiß zufällig einer da der Erfahrung hat oder was berichten kann? das wäre für mich sehr wichtig. um zu erfahren was auf mich zu kommen kann. wie auch erwarten kann. wenn was ist. um Rechtzeitig handeln kann. wie in die Klinik gehen, oder Psychisch gegen Steuern... .

wie gesagt, da ich in diesem bereich ein schwieriger Mensch bin und ich eigene Erfahrungen sammeln muss, möchte ich hier halt nach Fragen und hoffe ob jemand darüber Berichten kann wie das war mit Absetzen bei den 2 Medikamente. vielleicht auch wie es war, wo man es nicht mehr nahm und diese Medikamente aus dem Körper aus geschlichen war.
im Internet finde ich darüber nicht gerade viel oder ich suche falsch. was daran liegen kann.

danke Für Eure Antworten.

L. Gr. Strenwanderer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?