Wofür ist Kopfstand eigentlich gut?

2 Antworten

Kopfstand fördert die Durchblutung der Lunge und außerdem übt man damit Gleichgewicht zu halten. Im Yoga geht es viel um das innere und äußere Gleichgewicht. Abgesehen davon ist es eine super Übung um die Bauchmuskulatur zu stärken. Wenn man Kopfstand richtig macht und das Gewicht auf ide Hände verlagert, dann sollten auch eigentlich keine Nackenschmerzen auftreten.

Kopfstnd soll gut für die Durchblutung und für das Gehirn sein. Es ist aber wichtig, ihn korrekt auszuführen und auch nicht zu lange. Damit er nicht schädlich für die Halswirbelsäule ist, muss der größte Teil des Gewichtes auf den Ellbogen lagern. Wie man es machen sollte, siehst du im angehängten Video.

http://www.youtube.com/watch?v=fnrKncD9zZE

Schon immer Schmerzen in der Kniekehle, was tun?

Hallo. Und zwar hab ich folgendes Problem. Ich bin 18 Jahre alt u hab eigentlich schon immer nach etwas größerer Belastung ein paar h später Schmerzen in der Kniekehle. Diese waren häufig so stark, dass um eine Schmerztablette leider häufig nichts drumherum gingEs wurde immer vermutet, dass es sich um eine zu kurze Sehne handle u wenn ich mich mehr bewegen würde, würden die Schmerzen auch weniger häufig auftreten da diese dann gedehnt würde. Mittlerweile bin ich unter die Läufer gegangen u trainiere für einen Halbmarathon. Aber der Schmerz ist hinterher ein ständiger Begleiter. Ich blende diesen mittlerweile eigentlich schon so gut wie aus, aber er ist eben da u nach guten 15 Jahren mit ihm, zweifle ich irgendwie auch an der "zu kurzen Sehne".. Hat da irgendjemand ne Vermutung? O.o

...zur Frage

Chronische Furunkel ! Brauche dringend Hilfe !!

Hi,

ich habe z. Zt. wieder mal 2 Furunkel an einer echt blöden Stelle. Schön aufgeteilt - eins rechts, eins links.

Ich behandle die mit Zugsalbe und wenn sie offen sind kommt PVP-Jodsalbe (keimtötend) drauf. Funktioniert, ist aber sehr langwierig. Und es ist echt blöd da unten mit Pflaster abgeklebt (wegen der Zugsalbe) rumzurennen. Außerdem ist das anfangs ja auch recht schmerzhaft beim Gehen.

Früher hatte ich nur ab und zu mal Probleme damit - jetzt ständig.

Kann das von meiner neuen Jeans kommen ? Die ziehe ich sehr oft an, immer wenn ich mit dem Hund spazieren gehe oder beim Hundesport, wo ich mich ja auch viel bewege. So sitzt die eigentlich ganz gut, aber vielleicht quetscht das, wenn ich sitze (also nicht, dass ich was merken würde) ? Könnte z. B. die Naht zu hart sein ? Kann ich mir zwar eigentlich nicht vorstellen, weil die eigentlich gut sitzt und ich doch bestimmt beim Tragen merken würde, dass was wehtut ?Oder kann das vielleicht vom Radfahren (= Reibung ?) kommen ??

Hat jemand Erfahrungen damit und Tipps, wie ich das zukünftig vermeiden oder vorbeugen kann ? ( Auf Jeans kann ich aber nicht verzichten.)

...zur Frage

Narbensalbe ja oder nein?

Hallo!

Vor 14 Tagen bin ich ja wieder einmal operiert worden. Diesmal wieder am Bauch und auch ein zweites Mal an der Schilddrüse. Die Wunden sind inzwischen sehr gut verheilt, Fäden mussten keine gezogen werden, da mit selbstauflösenden Fäden von innen genäht wurde. Die Narben sehen auch jetzt schon eigentlich sehr gut aus.

Nach meinen letzten OPs habe ich die Narben nicht besonders behandelt. Und ich hatte auch nie Probleme mit den Narben, sogar nicht mit meiner großen Bauch-Narbe. Jetzt meinte aber meine Mutter, dass es doch vielleicht gut wäre, gerade die Narbe am Hals mit einer Narbensalbe zu behandeln.

Ich habe nun ein bisschen zum Thema Narbensalben gelesen und da gehen die Meinungen ja doch sehr auseinander. Manche schwören auf spezielle Narbensalben, andere schreiben, dass auch eine einfache Bodylotion oder einfache Bepanthen-Salbe reichen würde.

Ich habe jetzt von dem speziellen Bepanthen-Narben-Gel gelesen. Kennt das jemand? Hat da jemand von euch Erfahrungen mit gemacht?

Oder würdet ihr mir eher ein anderes Produkt empfehlen?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?