Wodurch wird das Immunsystem geschwächt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt so vieles, was möglicherweise unser Immunsystem schwächt, dass der Platz hier wahrscheinlich nicht ausreichen würde, um alle einzeln aufzuzählen. Auf jeden Fall sind Auslöser: Falsche Ernährung, Umweltgifte, Nikotin und Alkoholmissbrauch, Lärm, Erschöpfung, Stress und Anspannung, Ermüdung, Schlafmangel, Angst, Probleme mit dem Partner, Arbeitslosigkeit etc. etc. etc.

Hallo! Ja leider gibt es sehr viele Sachen, die schädlich für das Immunsystem und unseren ganzen Körper sind. Neben den immer größer werdenen Stress sind es auch leider die Sachen, die Spass machen. Ich versuche immer einen Mittelweg zu finden: gesunde Ernährung und Sport, aber auch einmal ein oder zwei Gläser Wein oder auch einmal einen Burger. Da also meine Ernährung nicht vollkommen ausreicht, nehme ich gerade jetzt zusätzliche Nahrungsmittel. Momentan ist es alphabiol immun, das habe ich in meiner Apotheke bekommen. Kann noch nicht viel über die Wirkung sagen, aber die Anwendung ist echt einfach. Hoffe ich konnte Dir helfen!

32

hi, wie zum teufel, bist du auf eine frage aus dem jahre 2009 auf mich gekommen???

  • danke für deine antwort...

  • ich finde es auch gut, wenn der mensch sich auch das gönnt, was er wirklich gerne will...

0

Hallo 8rosinchen!

Bei mir waren es hauptsächlich viele Infekte und eine Überlastung mit Erregern (weiß der Teufel woher ich die alle hatte). Dazu kamen dann noch häufige Antibiotika. Erst seit ich mich u.a. auch selbst mit Bio-Frequenz-Therapie behandele und zusätzlich noch bei einer HP in Behandlung bin, ist dieser Spuk endlich vorbei!!

Liebe Grüße von walesca

Warum wackelt mein Kopf?

Hallo, ich habe seit ca.10 Jahren Probleme damit das mein Kopf immer wieder wackelt. Ich habe keine Ahnung was das ist oder wie man es behandeln kann. Es kommt in der ganzen Familie vor nur nicht so ausgeprägt wie bei mir. Ich habe als jugendlicher Marihuana geraucht und bin auch nicht so gut darauf angesprungen und dachte immer es kommt daher. Aber als ich merkte das meine Eltern teilweise das gleicht problem haben viel das mit dem Kiffen schon mal weg. Manchmal spüre ich es gar nicht und andersmal ist es fast schon chronisch. Es fällt mir somit manchmal sehr schwer mit Leuten zu reden da es mir peinlich ist. Viele sagen das sieht man doch gar nicht aber da ich es spüre macht es das nicht viel besser. Es ist wie ein Strom der durch meinen Kopf geht und dieses wiederliche Gefühl auslöst danach versuche ich es nur noch zu kontrollieren und kann mich kaum auf die Worte meines gegenüber konzentrieren. Falls irgendjemand das gleiche oder ein ähnliches Problem hat würde ich mich auf eine Hilfestellung oder Tipps sehr freuen. Ich bin im Nacken auch sehr verspannt und merkte das es durch Massagen besser wird aber nicht weg geht. Vielen Dank schon mal im voraus. MfG Winzersbub

...zur Frage

Wieso kommt nach einer Hormonbehandlung oft Zwillinge zur Welt?

In meinem Freundeskreis haben jetzt drei Frauen, jeweils nach einer Hormonbehandlung weil sie nicht schwanger wurden, jetzt Zwillinge zur Welt gebracht. Wie kommt das eigentlich? Ich habe das schon öfters gehört.

...zur Frage

Friere in letzter Zeit ständig, was tun?

In letzter Zeit ist mir ständig total kalt. Dabei mache ich schon wegen des Abnehmens Sport, an Bewegungsmangel kann es also nicht liegen. Woher kann es kommen dass man plötzlich stärker friert als bisher und was kann ich dagegen machen außer natürlich mich dick einzupacken?

...zur Frage

Habe ich Vaterkomplex Symptome?

Kennt einer die Vaterkomplex Symptome? Ich stehe eher auf alte Männer, mehr will ich gar nicht dazu sagen und meine Probleme hier breit erzählen. Mir würden erstmal die Symptome genügen. Dann kann ich gucken, ob das auf mich zutrifft. Vorsichtshalber könnt ihr mir auch schon Therapiemöglichkeiten nennen. Danke für das Verständnis!

...zur Frage

Virenbefall. Monatelang schlapp. Niere befallen.

Hey Leute, war heute beim "Arzt". Arzt in Anführungszeichen, weil er medizinisch nicht anerkannte Methoden, wie Elektronenakkupunktur, anwendet. Allerdings muss dazugesagt werden, dass ich schon einmal vor Jahren bei ihm war & er einen Fußsporn entfernte. Grund für die die Knochenauswucherung hing mit der Niere zusammen. Nachdem er diese behandelte, ging die Knochenauswucherung weg.

Seit Monaten bin ich schlapp, müde, antriebslos.

Heute stellte er, unabhängig von meinen oben genannten Syntomen, fest, dass ich seit Monaten unter Virenbefall leide. Hauptsächlich die Niere ist in Mitleidenschaft gezogen. Mein Immunsystem ist sehr geschwächt und mein körperlicher Zustand ebenfalls.

Macht meiner Meinung nach auch Sinn. Seit Frühjahr 2011 geht es mir nicht gut. Ich bin unmotiviert, schlapp, etc. Zudem habe ich seitdem überall auf der Haut Flecken. Ähnlich einer Kleienpilzflechte. Habe Shampoo geholt, welches nichts gebracht hat. auch nach monaten ist es nicht weggegangen. Pilz- oder Bakterienbefall ist ebenfalls ein Resultat des schwachen Immunsystems... Manchmal habe ich das Gefühl, ich sei gar nicht wirklich anwesend & kann keine Leistung bringen.

So langsam schließt sich der Kreis & anscheinend ist die Ursache gefunden. Er hat auch irgendetwas von Herpesvieren öder herpesähnlichen Viren erzählt.

Wollte demnächst zu meinem Hausarzt & ihm das ganze schildern. Von meinem "Wunderheiler" habe ich ebenfalls etwas bekommen.

...zur Frage

Unerklärliche Schmerzen seitlicher Rücken

Schönen guten Morgen,

mein Name ist Melanie, ich bin die Neue und hoffe sehr auf Hilfe :-)

Vor ca. 6 Wochen habe ich schleichend, aber relativ schnell Schmerzen im Rücken bekommen. Ich habe da noch mit meinem Kollegen gewitzelt, dass ich über 40 bin und es nun vorbei ist...

Spontan habe ich auf die Nieren getippt. Der Schmerz ist allerdings darunter, ca. 1 Handbreit, rechts außen (nicht an der Wirbelsäule).

Ich war bis jetzt beim Internisten, Urologen und Orthopäden. Es wurde Ultraschall gemacht, geröntgt, abgetastet, eingerenkt, aber jeder Arzt sagt mir, ich sei ein super gesundes Menschenkind. Auch meine Blutuntersuchung war ohne Ergebnis, nur der Eisengehalt ist bei mir erhöht.

Das lässt mich langsam verzweifeln, denn der Schmerz ist ja nun mal da. Im Moment nicht so schlimm wie vor ein paar Wochen, aber er ist noch da.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Hat hier jemand eine Idee??? Ich wäre sehr dankbar.

Schon mal vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?