Wodurch kann die Schilddrüse vergrößert sein?

2 Antworten

Jodmangel kann die Ursache sein. Zu viel Jod ist allerdings auch nicht gesund. Siehe hierzu das Video!

http://www.youtube.com/watch?v=hsn19BNmqs8&NR=1

Hallo!Ich kenne zwei Ursachen:1)JODMANGEL:dieser veranlaßt die Schilddrüsenzellen zu wachsen.mehr Schilddrüsengewebe kann mehr Hormone produzieren.So versucht der Körper seinen mangel zu beseitigen.Im allgemeinen gelingt ihm das ausreichend.2)Dann die Schilddrüsen-Unterfunktion:die Meßfühler der Hormondrüsen im gehirn melden ständig>>zuwenig Schilddrüsenhormone<<.Daraufhin produziert die Hirnanhangdrüse vermehrt TSH.Dieses treibt eine Schilddrüse an die bereits ihr Bestes tut,die körperzellen aber dennoch nicht ausreichend mit Hormonen versorgt!LG

Reizblase und Hormone

Hallo alle zusammen,

ich habe schon viel durch Foren gestöbert und bin hier auf hilfreiche Beiträge gestoßen. Ich hatte seit Oktober mit ner immer wiederkehrenden Blasenentzündung zu kämpfen. Seit dem ich meinen Nuvaring nun seit gut 3 Wochen abgesetzt habe, habe ich auch endlich keine Blasenentzündung mehr... klopf auf Holz. Was mir bisher geblieben ist ist ein ständiger Harndrang, ich bin den ganzen Tag nur schlapp, schlafe schlecht obwohl ich ab und an nur einmal wach werde und kann dann kaum wieder einschlafen. Ich bin den ganzen Tag nur antriebslos, nervös und nur angespannt. Alles was ich mache um zu entspannen und mich abzulenken funktioniert nicht. Und so kenne ich mich überhaupt nicht, sonst war ich das ganze Gegenteil... Ein alter Beitrag hat mich auf die Schilddrüse gebracht, dass meine "Reizblase" und alle anderen Symptome auch daher kommen können .Ich war erschrocken wieviele Syptome mir da sehr bekannt vorkamen und die ich einfach immer nur abgetan habe und in meiner Familie gibts auch Schilddrüsenprobleme. Ich hab mir für die nächste Woche nen Termin zur Blutabnahme beim Hausarzt gemacht. Vielleicht klingt das irgendwie übertrieben, aber das letzte halbe Jahr hab ich echt gemerkt, dass man auf Ärzte nicht zählen brauch und ich es allein den Beiträgen in solchen Foren verdanke, jetzt wenigstens ohne Blasenentzündung da zu stehen. Beim Zusammenhang zwischen Blasenentzündung und hormoneller Verhütung haben mich Ärzte und Familie auch nur schräg angesehen...und jetzt bin ich sie ja los. Urologisch war Blasenspiegelung und Ultraschall normal, gynäkologisch war bis jetzt auch alles normal .Ich habe seit ein paar Tagen Östrogenzäpfchen bekommen. Ich muss dazu sagen, dass ich seit Oktober Frauenarzt und Urologe gewechselt hab und grad mal seit 1-2 Wochen gute Ärzte hab, die meine Probleme überhaupt ernst nehmen und ich will endlich die Ursachen abgeklärt wissen, da die anderen Ärzte mich echt viel Zeit gekostet haben ohne das etwas passiert. Das macht mich immernoch wütend. Ich hoffe, ihr könnt mir noch ein paar wertvolle Tipps geben, grad für die Blutabnahme und gegen den Harndrang. Spasmex half mir nicht wirklich und alle anderen Hausmittelchen und Tipps (Cranberrie, Bärentraubenblätter, Goldrute...) haben bisher nichts wirklich was gebracht oder sogar noch mehr gereizt... Spinne ich einfach nur oder bin ich auf dem richtigen Weg?!?!?

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Schilddrüse vergrößert aber TSH Wert gut!!!! Woher kommt das!?!?

Hallo....

Frage steht eigentlich schon oben!!! ;) Was kann das für Ursachen haben??? TSH Wert ist 2,0...Die anderen Schilddrüsenwerte bekomme ich nächste Woche!!!

...zur Frage

Der richtigte Schilddrüsenarzt

Mein Hausarzt hat im letzten Bluttest trotz einer Bitte um gründliche Untersuchung nur meinen TSH-Wert bestimmen lassen (2,64 mU/l). Der Wert ist zwar noch in der Norm, aber trotzdem würde ich gerne aus verschiedenen Gründen meine Schilddrüse untersuchen lassen. Zum einen bin ich von mehreren Seiten familiär vorbelastet (einemal Morbus Basedow, zweimal Unterfunktion mit Kropf der operiert werden musste), zum anderen habe ich Symptome die auf eine Störung der SD hinweisen könnten.

Ich weiß, dass es mehrere Fachärzte gibt, die die Schilddrüse untersuchen können (Radiologe, Nuklearmedizinier und Endokrinologe). Aber leider habe ich keine Ahnung, zu welchem Arzt ich am besten gehen sollte. Ich würde gerne zusätzlich zum TSH-Wert noch den FT3 und FT4 Wert bestimmen lassen. Außerdem würde ich gerne wissen, ob meine Schilddrüse vergrößert ist. Eben einfach eine gründliche Untersuchung, ob alles okay ist.

Ich weiß, dass in der Nähe eine Praxis eines Radiologen/Nuklearmediziners ist. Ein Endokrinologe wäre nicht in der Nähe. Darum würde ich gerne wissen, ob ein Radiologe der richtige Arzt für mich wäre oder nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?