Wodurch entsteht Arthrose???

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abgesehen von typisch "wissenschaftlich-medizinischen" Kategorien bin ich heute der Meinung, daß viele Störungen und Erkrankungen - auch sogenannte "Verschleißerscheinungen" letztlich sehr begünstigt werden durch Mangel an Lebens-Energie. Das ist eine sehr typische Erscheinung beim zivilisierten Menschen. Schon geringe Energiezufuhr kann solche ERscheinungen lindern oder sogar ganz wieder zum Verschwinden bringen.

Ich empfehle u.a. meine Tipps bei gutefrage.net, z.B. zu Lebens-Energie.

Arthrose entsteht, wenn der Gelenkknorpel überstrapaziert wird. Bei vorgeschädigtem Knorpel reicht dafür manchmal schon eine normale Belastung. Warum mache Menschen - zum Teil schon in jungen Jahren - an Arthrose erkranken und andere nicht, ist noch nicht abschließend geklärt. Vermutlich spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Die wichtigsten Risikofaktoren sind jedoch langjährige Fehlbelastung und Überlastung.

Risikofaktoren für Arthrose:

Erbliche Veranlagung (vor allem bei Fingergelenks-Arthrose)

Angeborene Fehlstellung der Gelenke (z.B. Hüftgelenksdysplasie, X-Beine/O-Beine)

Verletzungen (z.B. Meniskusschäden, Kreuzbandverletzungen) und Operationen, die in in Fehlstellung verheilt sind

Langjährige Überlastung (z.B. durch harte körperliche Arbeit, Übergewicht oder Leistungssport)

Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus)

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Arthrose/

Zusatz: Wichtig ist die Bewegung, sie fördert die Knorpelernährung und stärkt die Gelenke, sodass ein Fortschreiten der Arthrose gehemmt wird. Gelenkschonender Sport wie Schwimmen und Fahrradfahren sind empfehlenswert.

0

Arthrose ist im weiteren Sinn eine Bindegewebsschwäche und die ist leider genetisch vorgegeben. Ich kenne Menschen, die ihr Leben lang Marathon liefen und überhaupt keine Knieprobleme haben und andere, die nie zu dick waren und Vegetarier sind und eine künstliche Hüfte brauchten. Ich fürchte, dass vieles erblich vorgegeben ist. Was natürlich schon hilft ist kein Übergewicht zu haben und sich regelmäßig zu bewegen, das fördert die Bildung der Gelenkschmiere. Außerdem sollte man immer genügend trinken und auf gutes Schuhwerk achten.

Angeborene Defekte sind nur ein Teil der Ursachen für Arthrose.

0

also vorbeugend kann man da mit glucosaminen viel tun...Vorbeugen ist immer besser..

hallööchen, danke für die antwort. aber: WAS SIND GLUCOSAMINE UND WAS MACHEN DIE??? alles gute

0
@8rosinchen

Glucosamine unterstützen den Knorpelaubbau... ich könnte dir schon etwas empfehlen... bei interesse schreib mir einfach elisabeth.scheuchenpflug@liwest.at

0

Was möchtest Du wissen?