Wodurch bekommt mein eigentlich Blähungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie schon gesagt:Gasbildung im Darm verursacht durch Verdauungsstörungen,Verstopfung,falsches oder zu hastiges Essen!!!Um Blähungen zu vermeiden immer langsam essen und gründlich kauen! Auf stark blähende Lebensmittel wie Hülsenfrüchte ,Zwiebeln,Knoblauch und auch frisches Brot sollte man möglichst verzichten(oder in Maßen)!Wenn Blähungen länger anhalten und man sich krank fühlt,Schmerzen auftreten,man erbricht oder der Stuhl verfärbt ist,sollte ein Arzt aufgesucht werden! LG

Flatulenz (von lat. flatus Blähung“) bezeichnet die Aufblähung des Magens bzw. des Darms durch bei der Verdauung gebildeten Gase (z. B. Methan, Kohlenmonoxid, Kohlendioxid und andere Gär- bzw. Faulgase),Bei jedem Verdauungsvorgang entstehen Darmgase. Eine deutliche Steigerung der Gasproduktion kann zum Beispiel durch Hülsenfrüchte bewirkt werden, da sie Zuckermoleküle enthalten, die im Dünndarm nicht verwertet werden können und erst im Dickdarm durch die Bakterien der Darmflora zersetzt werden. Generell kann ein hoher Anteil an Ballaststoffen Blähungen fördern.

Da hilft nur Eisenkrauttee!!!!!! :-) Das ist wirklich super gegen Blähungen. Mein Vater hatte öfter damit zu kämpfen bis er so einen Eisenkrauttee getrunken hat. Ps:Schmecken tut es übrigens auch;-) Lg,Sofi

Folgende blähende Speisen und Getränke solltest du meiden bzw. in reduzierten Mengen zu sich nehmen:

Fettreiche Speisen

Starken Kaffee, hochprozentigen Alkohol und Nikotin

Zuckerreiche Lebensmittel, Süßigkeiten und Süßspeisen

Lufthaltige Lebensmittel, z. B. Softeis, aufgeschlagene Sahne und

kohlensäurehaltige Getränke wie Cola und Bier

Diätetische Lebensmittel, die Sorbit oder andere Zuckeraustauschstoffe enthalten, z. B. zuckerfreie Kaugummis oder zuckerfreie Bonbons

Trockenobst, wie Feigen und Datteln

Hülsenfrüchte

Alle Kohlsorten; Blumenkohl und Broccoli werden in der Regel gut vertragen, wenn man nur die Röschen verwendet

Ofenfrisches Brot – lieber das Brot einen Tag liegen lassen

Zwiebeln und Zwiebelgewächse, z.B. Lauch oder Frühlingszwiebeln

Champignons und Schwarzwurzeln

Zu viel rohes Obst und Gemüse – Obst oder Gemüse eventuell leicht dünsten

www.espumisan.de/content/download/305/1011/file/Esp_Liste_der_zu_meidenden_Speisen.pdf

Blähungen entstehen durch Gase im Darm , die wiederum durch das zersetzen der Nahrung entstehen

hallööchen, grundsätzlich erzeugen falsche kombinationen magenverstimmungen und auch blähungen. beispiel: pellkartoffel und rohkost in einer mahlzeit. noch ein beispiel: gekochtes essen mit fleisch, nudeln oder reis oder kartoffel, mit viel gewürzen ( ohne schmeckt das gekochte ja nicht) und als nachtisch obstsalat (ungedünstet) ganz besonders wichtig ist es, dass die nahrung nicht giftig ist...?!?!? wenn die nahrung bitter, scharf, abstoßend, reizend, beißend etc. ist, erzeigt sie ebenfalls saure magenverstimmung und blähungen...oder andere unerwünschte erscheinungen. ich schreibe hier aus erfahrung. meine familie und ich trinken seit dem jahre 2000 TÄGLICH MORGENDS AUF NÜCHTERNEN MAGEN 400 - 500 ml obstsaft. zusammenstellung je nach jahreszeit und angebot, und schonend selbst entsaftet. tagsüber trinken wir genauso hergestellten möhrensaft, jeder ca. 500 ml, manchmal kombiniert mit entsafteten rote beete (hab vorher nicht gewußt wie wunderbar rote beete schmeckt, kannte die nur gekocht - fand ich immer igitt -) dann gehört zu unserem speisenplan eine rohkost die sich aus gemüsesorten, blattsalat, nüssen und mandeln und je nach verlangen auch früchte enthalten, wir benutzen sehr selten essig, und wenn, dann nur apfelessig (aus äpfeln---klingt jetzt vielleicht komisch, aber es gibt auch apfelessig aus den "abfällen" des apfels - wenn qualität, dann richtig ! ). je nach bedarf gibt es mal fisch oder fleisch dazu. bei uns sind seit vielen jahren fisch und fleisch BEILAGEN. uns bekommt diese art der ernährung sehr gut. ausserdem trinken wir ausreichend weiches und ernergiereiches wasser, dazu bevorzuge ich apfelschorlen und mein basisch wirkende kräutertees (ich mag keine tees, egal welche) was will ich damit sagen: MAN KANN NIE ZUVIEL VON OBST UND GEMÜSE ESSEN, WIE VIELE HEUTE IMMER NOCH GLAUBEN!!! und diese wunderbaren geschenke der natur, die ohne irgendwelche aufpeppenden gewürze hervorragend schmecken (die natur ist -für mich- der beste koch) der hitzebehandlung auszusetzen, bedeutet die zerstörung des lebendigen in der nahrung, was unser körper so dringend braucht. wenn es jemanden hier gibt, dem seine gesundheit wirklich wichtig ist, dem sei ein buch als basisinfomationswerk empfohlen - seeeehr wirkungsvoll - von HELMUT WANDMAKER: WILLST DU GESUND SEIN? VERGISS DEN KOCHTOPF! alles gute

ERGÄNZUNG: MEIN MANN trinkt basisch wirkende kräutertees... SORRY (manchmal fehlen in meinen texten buchstaben oder wörter)

0

Was möchtest Du wissen?