Wodurch bekommt man Sodbrennen wieder weg?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sodebrennen entsteht meistens dann, wenn im Magen zu viel Magensäure gebildet wird und diese dann in die Speiseröhre hochsteigt, weil der Verschlussmechanismus zwischenn Magen und Speiseröhre nicht richtig funktioniert. Wenn du öfter Sodbrennen hast, besteht die Gefahr, dass sich die Speiseröhre entzündet, was irgendwann auch Krebs verursachen kann. Deshalb solltest du das bitte nicht anstehen lassen, sondern zum Arzt gehen. Meiden solltest du alles, was dir Sodbrennen verursacht, das ist bei jedem Menschen anders. Verursacher sind häufig Kaffee, Alkohol, saure Säfte. Kurzeitig hilft
einen gestrichenen Kaffeelöffel Natron in einem Glas Wasser aufzulösen und zu trinken. Auch ein Glas Milch kann hilfreich sein.

Kleiner Tip wenn sowas wie Natron nicht da ist ein kleiner TL Senf hilft auchmal da dort auch viele Mineralien drin sind die den Magen beruhigen.Besser gesagt die Übersäuerung wird in den Normalbereich gesteuert.

Mit dem Hausmittel hat lena101 recht. Hilft aber eben immer nur akut und beseitigt nicht die Ursache.
Ich hatte in jungen Jahren auch viel unter Sodbrennen zu leiden und habe ständig Renni gelutscht bis mich eine Apothekerin mal drauf angesprochen hat. Renni war völlig falsch und sie empfahl mir eine Kur mit Gelusilac-Lutschtabletten, jeden Tag 5 Stück (eine 100er Packung) und siehe da, mein Sodbrennen verschwand dauerhaft bis heute (bin 62).
Ganz dringen würde ich eine Blutuntersuchung auf Vitamin B12 empfehen. Das wird nur durch die Magenwände aufgenommen und wenn die durch Sodbrennen geschädigt sind (bei mir der Fall) kommt es zu B12-Mangel. Bei mir sind beide Seiten die Ischiasnerven dauerhaft geschädigt und nicht wieder herzustellen.

Was möchtest Du wissen?