Wo kann man sich gegen Malaria impfen lassen?

4 Antworten

Soviel ich weiß gibt es zur Malariaprophylaxe nur Medikamente in Tablettenform. Die muss man über die gesamte Dauer des Urlaubs einnehmen und auch schon eine Zeitlang im Voraus. Dein Hausarzt müsste aber Bescheid wissen. Den kannst du bestimmt wegen der Prophylaxe befragen.

Gegen Malaria wird nicht geimpft. Malariaprophylaxe läuft nur über Tabletten ab. Die musst du bereits vor Reiseantritt eine zeitlang nehmen, während der Reise aber auch. Aber trotz Malariaprophylaxe kannst du an Malaria erkranken. Also zusätzlich immer auf guten Mückenschutz achten. Wir zogen uns immer lange Hosen und langärmelige Sachen an, um den Stechmücken einigermaßen entgehen zu können. Zusätzlich noch Autan verwenden. Die Stechmücken in den tropischen Ländern sind zum einen sehr viel zahlreicher als bei uns, zum anderen können ihre Stiche, wenn sie auch nicht unbedingt immer Malaria bringen, doch erhebliche Entzündungen verursachen. Bei mir war das der Fall und ich musste nach meiner Rückkehr vom Urlaub die extrem angeschwollenen Stiche, die mittlerweile mit Eitersekret gefüllt waren, vom Hausarzt aufschneiden und desinfizieren lassen.

Bevor Du eine Reise in einem Malariagebiet antrittst, solltest Du schon etwa 14 Tage vor Antritt der Reise, eine Malariaprophylaxe (oral, in Form von Tabletten), durchfuehren, und diese noch bis zu 4 Wochen nach verlassen des Malariagebietes weiterfuehren. So bist Du vor Malaria geschuetzt.

Blutbild nach Impfungen

Hallo ! Da ich bald eine große Auslandsreise machen werde, habe ich mich komplett durch impfen lassen, sowohl die empfohlenen Auffrischimpfungen als auch die entsprchenden Impfung für besondere Risiken im Ausland. Da das nun eine ganze Menge Impfungen in kurzer Zeit waren, hat eine Freundin mir geraten, einmal ein großes Blutbild zu machen und meine Werte zu checken, um sicher zu gehen, dass mein Körper die ganzen Impfungen gut vertragen hat. Meint ihr, das wäre sinnvoll???

...zur Frage

Wie lange hält eine einzige Hepatitis Impfung?

Hallo,

Im Dezember 2015 habe ich mich gegen Hepatitis A impfen lassen, allerdings nur die erste Impfung, eine weitere kam nicht dazu. Wurde also nur ein einziges mal als Last-Minute-Schutz gespritzt. Keinerlei Wiederholungsspritze.

Ist der Impfschutz heute im August 2018 noch in irgendeiner Weise gegeben? Falls ja, wie viel Prozent schätzen Sie?

Hintergrund ist ich fliege am Dienstag für 2 Wochen nach Marokko.

Liebe Grüße

Marco

...zur Frage

Arm nach Hepatitis-Impfung stark geschwollen - normale Reaktion oder zum Arzt?

Da ich demnächst im medizinischen Bereich arbeiten werde habe ich mich heute gegen Hepatitis impfen lassen. Etwa eine Stunde danach wurde der Arm leicht rot und schwoll an, nun ist die Schwellung schon massiv, sonst habe ich aber keine Beschwerden außer dass die Einstichstelle ein wenig schmerzt. Sollte ich erst einmal abwarten oder muss ich zum Arzt?

...zur Frage

Tuberkuloseimpfung für Nepalreise?

Hey an Alle, ich würde gern nach Nepal reisen in etwa 2 Monaten. Ich habe schon die wichtigsten Impfungen die ich brauche, da ich vor kurzem auch schon in Afrika war... Jedoch habe ich mich bisher nie gegen Tuberkulose impfen lassen! Sollte ich das für Nepal machen lassen? Und wie gut schützt eine solche Impfung gegen Tuberkulose? Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Verhalten nach Impfung?

Ich bekomme nächste Woche eine Auffrischung meiner Hepatitis B Impfung. Was muss ich an dem Tag der Impfung und an den folgenden Tagen beachten?!?

...zur Frage

Hepatitis A+B Kombiimpfung - aureichender Schutz bei Last Minute?

Hallo zusammen,

habe vor einigen Tagen Hals über Kopf mit einem Kumpel eine Reise nach Thailand gebucht (Abflug in 3 Wochen) ohne mich rechtzeitig über den nötigen Impfschutz zu informieren. Nachdem ich jedoch gelesen habe, was man sich alles einfangen kann und gegen was man geimpft sein sollte ging mir etwas die Düse.

War heute Abend beim Hausarzt um abzuchecken was überhaupt noch möglich ist in der kurzen Zeit. Der meinte zwar es sei etwas sportlich, aber nachdem wir mein Impfbuch angeschaut hatten war klar, dass das übliche wie Tetanus, Diphterie etc noch ok ist bei mir. Allerdings haben wir Hepatitis A+B sowie Tollwut auf die Liste gesetzt was er auch als noch machbar deklarierte. Für Tollwut hab ich eine Rezept gekriegt, welches ich erst morgen holen kann. Hepatitis A+B Kombi hat mir eine Arzthelferin dann gleich verpasst mit den Worten :"Ok das war die erste, für Nr.2 sehe wir uns in 4 Wochen". Daraufhin habe ich sie aufgeklärt, dass Ihr Chef der Meinung war das geht alles noch klar bis zu meinem Abflug. Sie hat dann geschaut und gemeint die 2.te könnten wir bereits in 2 Wochen machen, aber dritte sei ja sowieso erst in einem halben Jahr möglich und mit den erste 2 hätte ich schon einen "halben" Schutz . Nachdem ich im Nachgang etwas im Netz recherchiert habe kommen mir die Zyklen für die Injektionen komisch vor und ich frage mich wie weit ich wirklich geschützt bin.

Also Frage: Passt das was die da machen oder ist das dann quasi für die Katz? Wieviel % bin ich wirklich geschützt nach den ersten 2 Impfungen?

Dann noch zur Tollwut. Da habe ich gelesen, dass es auch 3 Impfungen innerhalb on 3 Wochen sein müssen. Das müsste dann klappen oder?

Freue mich auf eure Antworten!

GrußThomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?