Wirkungsnachlass bei Antidepressiva?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an, warum du die Antidepressiva nimmst. Wenn es aus neurologischen Gründen ist, würde ich auch einfach ein Präparatwechsel beim Neurologen erfragen, aber wenn du sie aus psychologsichen Gründen benötigst, würde ich zuerst einen Termin bei deinem Therapeuten, der sie dir verschrieben hat, ausmachen um herauszufinden, ob nicht ein psychologischer Grund hinter dem Wirkungsverlust steckt. Eventuell ist dann aber auch nur ein Wechsel des Medikaments nötig. Alles Gute!

Leider verlieren diese Medikamente im Lauf der Zeit ihre Wirkung. Das heisst eigentlich lassen nicht die Medikamente in der Wirkung nach sondern eher der Körper braucht mehr. Du solltest dich an deinen Psychiater wenden und ihm sagen, dass es dir nicht gut. Lass es nicht so weit kommen, dass du wieder in das berühmte Loch fällst. Du weisst ja selber, wie übel das sein kann. Gute Besserung.

Es kann sein das nach 7 Jahren Dein Körper sich dran gewöhnt hat und Du entweder ein neues Medikament brauchst oder eine Dosis erhöhung. Ich würde Dir empfehlen zu Deinen Neurologen zu gehen und unbedingt mit ihm darüber zu sprechen. Gute Besserung Waldmensch

Was möchtest Du wissen?