Wirkt das mir verschriebene Medikament überhaupt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bevor Du eine Unwirksamkeit des Penicillin annimmst, ( was natürlich vorkommen kann ) solltest Du die verschriebenen Tabletten bis zu Ende nehmen. So schnell geht eine schwere eitrige Entzündung nicht zurück.

Gegen die Schmerzen könntest Du vom Arzt oder aus der Apotheke Dir ein Lokalanästhetikum holen ( z.B. Dolo-Dobendan).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du eine dolle eitrige Mandelentzündung hast, wirst Du die Schmerzen leider aushalten müssen, so wie Millionen anderer Menschen vor Dir. Penicillin packt das Übel zwar an der Wurzel; aber das bedeutet nicht, dass von heute auf morgen der Eiter und die Schmerzen weg sind. Das sind die Spuren des Kampfes, den Deine körpereigenen Abwehrkräfte gerade führen, um Dich vor noch Schlimmerem zu bewahren.  Freu' Dich, dass es Dir bereits "körperlich gut geht". Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mandelentzündung ging diesmal recht schnell weg. Das habe ich getan:

1. Gurgeln mit Salviathymol (Apotheke), alle 2 Stunden. Wenn ich keine Lust dazu hatte, habe ich mir wenigstens das Zeugs in den Hals getropft und bin wieder ins Bett. Viel gelesen, viel geschlafen.

2. 3x täglich 1 EL Königskerzentinktur (Doppelkorn), ein bißchen im Mund herumgeschwenkt.

3. Nur Obst gegessen, wenn überhaupt. Ach nein, und Salzchips von Lidl ;-)

4. B-Vitamine, Komplex à 50 mg, dazu Magnesium und Vitamin D; Cardivital Herzvitamine, 1 EL Lebertran - alles zur Stärkung der Abwehr. Habe allerdings kein AB genommen; dann mußt Du unbedingt noch mehr Vitalstoffe nehmen!

5. Wasser getrunken:


Ich habe ein äußerst interessantes Buch gelesen "Wasser - die gesunde
Lösung". Der Autor schlägt folgendes vor: 30 min vor jedem Essen und 2,5 Stunden danach je einen Viertelliter reines Wasser trinken. Frühmorgens und vor dem Schlafen auch noch mal. Mach das doch mal 2-3 Wochen lang, vielleicht klappt das bei Dir auch. Dann werden die Selbstheilungskräfte aktiviert.


-------------------------------------------------------
Ansteigende Fußbäder helfen auch sehr gut, aber ich mache sie nicht mehr, der Krampfadern wegen.

Kalte wärmeentziehende Halswickel ziehen Hitze und Schmerz aus den oebren Bereichen, die soll man alle 10 min wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tigerkater 22.11.2016, 15:40

Deinen Naturheilmitteln in Ehren, aber bei einer schweren eitrigen Angina sollte man schon "schwerere Geschütze " auffahren müssen und auf Antibiotika zurückgreifen !

0
Hooks 28.11.2016, 16:38
@Tigerkater

Ich schreibe ja nur, was ich getan habe. Wie schwer mein Eiter war, kann ich nicht abschätzen, aber wenn ein AB nicht sein muß - warum soll man sich unnütz damit belasten?

Wenn das alles nichts hilft, muß man eins nehmen, schon klar, aber es wäre doch dumm, wenn man das nicht ausprobiert, wenn es so einfach ist.

0

Was möchtest Du wissen?