Wirklich nur ein Ekzem am Fuß oder lieber zweite Meinung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter Stress verbraucht Dein Körper viel Vitamin B und D und Magnesium für die Nerven - das fehlt dann natürlich woanders.

Wenn Du an den Mangelerscheinungen suchen willst, was es sein könnte, dann lies mal hier:

Fürs Immunsystem wichtig sind auch die VItamine A (auch hautrelevant) und D, die bekommst Du problemlos über Lebertan (1 EL täglich gekühlt vor dem Essen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest schon mal eine andere Meinung einholen. Schließlich heilt das "Ekzem" ja nicht ab.

Aber: wenn du derzeit extrem viel Stress hast, so wirkt sich das natürlich auch auf dein Immunsystem aus. Und das wiederum kann die Abheilung eines Ekzems verzögern oder sogar verhindern, so dass es wirklich zu einer Superinfektion kommt und eben Antibiotika notwendig werden. Somit kann es gut sein, dass dein Arzt mit dem Wechsel zu einer Antibiotikasalbe durchaus recht hat. Allerdings löst das nicht das Grundproblem, nämlich deinen Stress.

Wenn du den nicht etwas in den Griff bekommst, dann wird sich deine Baustelle Körper wohl auch weiterhin unschön verhalten. Versuche also, an deinen Lebensumständen soweit möglich etwas zu ändern. Und/oder nutze jede Möglichkeit, deinen Körper zu schonen und haushalte mit deinen Kräften :-)

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ela22
29.11.2013, 12:47

Vielen Dank für deine Antwort.

Mein Immunsystem ist aktuell in der Tat ganz schön im Eimer. Ich habe plötzlich Sachen, die ich vorher nie hatte. Das mit dem Stress wird sich hoffentlich noch vor Weihnachten regeln. Ich habe es leider nicht selbst in der Hand. :/ Und dann hoffe ich, dass der Körper sich auch langsam wieder beruhigt. Ist schon ziemlich erschreckend, wie sich Stress auswirken kann.

Hm, also soll ich noch abwarten bis mein Stress vorbei ist, oder soll ich noch mal zu meinem jetzigen Hautarzt oder lieber mal zu einem anderem?

LG

0

Wenn dein Körper spinnt, wie du das so schön ausdrückst, dann schau doch mal nach innen. Der Körper reagiert normalerweise mit Symptomen, wenn es innen nicht mehr stimmig ist. Bedrückt dich etwas? Ängstigt dich etwas? Stresst dich etwas? Vielleicht nicht auf den ersten Blick, aber auf den zweiten bestimmt fällt dir auf, dass da doch was ist. Du hast ihm bis jetzt nur nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt. Eine zweite Meinung kann übringens nie etwas schaden. Selbst wenn der Arzt fachlich alles richtig gesehen hat, so kann eine zweite Meinung dennoch nicht schaden. Gute Besserung wünsch ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?