Wirklich karpaltunnelsyndrom?

2 Antworten

Hallo Bluemchen143, hattest Du schon eine Untersuchung beim Orthopäden? Das alles könnte durch Verspannungen oder die Halswirbelsäule oder Brustwirbelsäule hervorgerufen werden. Um nichts zu übersehen sollte ein Orthopäde kontrollieren ob mehr dahinter steckt. Mir ging es nach einigen ostheopatischen Behandlungen und Krankengymnastik gleich wieder viel besser. Alles Gute - Sallychris

Hallo Bluemchen 143,

du solltest dir auf jeden Fall noch eine 2.Meinung einholen und auch noch einen Termin beim Orthopäden machen,denn so eindeutig scheint das ja alles nicht zu sein.

LG bobbys:)

Kribbeln in Arme und Händen nach Alkoholkonsum?

Hallo ich hab seit Donnerstag so ein kribbeln in den Armen und Händen als ob sie eingeschlafen wären. Naja ich hab an dem Tag zu viel getrunken und hatte 2 Promille im Blut. Ich bin zwar wieder nüchtern hab aber dieses kribbeln und weiß jetzt nicht genau woher das kommt bzw ob das nun schlimm ist und was ich dagen tun kann. Ich hoffe jmd weiß dazu was, Danke.

...zur Frage

Durch einnahme von Kortison bekomme ich kribbeln in den Armen

Hallo,

ich hab vom HNO Artz Kortison verschrieben bekommen, wegen meines Tinnitus.

Heute zum ersten Mal zwei Tabeltten genommen und Nachmittags haben dann meine Arme angefangen zu kribbeln. Könnte das damit zusammen hängen?

Im Internet konnte ich leider nichts finden :c

Langsam fangen auch meine Oberschenkel an.

Was soll ich machen?

Allg. Info: Tinnitus habe ich schon seid über 2 Jahre - jetzt hat sich aber auf der linken Seite die Tonlage geändert - das das Krotison. Ich selbst bin 28, weiblich, keine Allergien oder sonstigen, aber ich nehme die Pille.

...zur Frage

Ganglion am Handrücken - Karpaltunnelsyndrom?

Hallo Zusammen

Vor etwa einem halben Jahr war ich aufgrund eines kleinen Ganglions am linken Handrücken beim Arzt. Da ich auch kribeln und taubes gefühl in der Hand und Finger hatte, ging die ärztin davon aus, das das Ganglion auf einen der grossen Handnerven drückte. (Weis nicht mehr auf welchen). Sie gab mir eine Schiene, die ich tagen sollte. Das galnglion ging nicht weg, aber die schmerzen, so wie das Kribbeln liess nach. Die einzigen beschwerden die ich ab dann hatte und das ganze halbe jahr immer vorhanden waren, war ein Knacken im Handgelenk wen Gewicht drauf kam (Liegestützenüposition). Das Knacken tat immer höllisch weh. Seit 2-3 Tagen kanckt es nicht mehr. Dafür bin ich in den lezten 2 Nächten aufgewcht aufgrund einer "Eingeschlafenen" hand. Und heute kribbelt meine hand die ganze zeit ganz leicht. Das Handgeleck auf der Beugeseite fühlt sich komisch an, schmerz leicht und das kribeln zieht sich weiter in unterarm und Oberarm. Im internet hab ich aufgrund der Aussage meiner ärztin von einem halben Jahr nachgeschaut welcher Nerv es sein könnte. Und stiess dabei auf das karpaltunnelsyndrom. So wie ich das sehe würden meine Symtome passen (Muss natürlich nicht, das wird nur der Arzt sagen können). und es steht auch, dass das karpaltunnelsyndrom aufgrund von einem Ganglion entstehen kann. In einem Form jedoch hab ich gelesen das ein Ganglion auf dem Handgelenkrücken nicht für das karpaltunnelsyndrom verantwortlich sein kann. Das befindet sich ja auf der Beugeseite, also nicht beim Ganglion.... Stimmt das? Liegt im dem Falle die ursache für das Kribeln in meiner Hand bei einer anderen Ursache? Oder könnte es doch das ganglion sein? Das ganglion war schon immer sehr klein, fast nihct sichtbar, tat aber höllisch weh...

Der Grund warum ich denke das das Ganglion mit dem Kribbeln zu tun hat, ist weil das Knacken mit dem Ganglion anfing, und jetzt mit dem Kribbeln plötzlich verschwand...

Bervor ich einen Termin beim Arzt mache, möchte ich noch 2-3 Tage abwarten. Um zu schauen ib das Kribbeln bestehen bleibt.

Freundliche Grüsse

...zur Frage

Kubitaltunnelsyndrom/ Ulnarisrinnensyndrom?

Seit etwa 8 Wochen habe ich immer wiederkehrendes Kribbeln in der rechten Handkante und dem kleinen Finger und Ringfinger der rechten Hand. Beim Chirurgen wurde das Karpaltunnelsyndrom ausgeschlossen, ebenfalls eine knöcherne Veränderung der Wirbelsäule. Beim Neurologen wurde vor wenigen Tagen eine NLG-Messung / Elektroneurographie durchgeführt, die Resultate sind noch unbekannt. Gestern habe ich nun gemerkt, dass wenn ich die Hand stark belaste (habe den ganzen Tag über Gitarre und Klavier gespielt bzw viel Handschriftliches gemacht dass ich dann starke ziehende Schmerzen im rechten Unterarm und den dazugehörigen beiden Fingern bekomme. Könnte dass das Kubitaltunnelsyndrom/ Ulnarisrinnensyndrom sein? Kennt sich jemand damit aus? Hatte jemand ähnliche Probleme? Frohe Ostern 🌼

...zur Frage

Warum stellt sich auch 3 Monate nach der OP zur Behebung des Karpaltunnelsyndroms keinerlei Besserung ein?

Meine Mutter (75J.) wurde vor 3 Monaten an der Hand operiert (Karpaltunnelsyndrom). Doch anstatt der erhofften Linderung bzw. Beseitigung der Beschwerden durch die OP ist noch immer alles so wie vorher. Heftige Schmerzen, Kribbeln und Taubheitsgefühl in Daumen und Mittelfinger. Richtig zupacken oder etwas festhalten mit der Hand sind nicht oder nur bedingt möglich. Immer wieder fallen ihr Sachen aus der Hand, weil sie durch das Kribbeln und dem Taubheitsgefühl nicht richtig spürt, dass sie etwas in der Hand hält.

Die OP wurde von einem Arzt mit noch wenig Erfahrung durchgeführt. Der Chefarzt war bei der OP anwesend und ich gehe davon aus, dass er sicher eingegriffen hätte, wenn es notwendig gewesen wäre.

Auf die Frage meiner Mutter, warum sich noch immer keine Besserung der Beschwerden einstellen, antwortete der Chefarzt, meine Mutter solle doch Geduld haben. Es könnten schon mal bis zu 6 Monate vergehen bis das alle Beschwerden verschwunden wären.

Daraufhin suchte sie einen anderen Arzt auf, der sich die operierte Hand noch einmal anschaute. Eine 1. Vermutung, ein Nerv könne evtl. durchtrennt worden sein, bestätigte sich nicht. Es wurden erneut Untersuchungen und Messungen vorgenommen. Außer, dass bei dem Messen der Hand immer noch katastrophale Werte nachgewiesen wurden, ließ sich jedoch kein Grund für die starken Beschwerden der op. Hand nachweisen. Auch eine KG-Verordnung brachte nichts. Ich bin selbst vor ca. 3 Jahren wegen eines Karpaltunnels operiert worden und sämtliche Beschwerden waren 4-6 Wochen nach der OP verschwunden.

Liebe Community, hat von euch jemand eine Idee warum sich eine Genesung so lange hinaus zögert? Kann es wirklich bis zu 6 Monate dauern bis die Hand wieder voll einsetzbar ist? Hat jemand Tipps wie man eine Genesung der Hand unterstützen kann? Hat jemand vllt ähnliche Erfahrungen gemacht und kann berichten, dass nach einem halben Jahr tatsächlich Beschwerden dieser Art der Vergangenheit angehören?

Zu gerne würde ich meiner Mutter sagen können: Alles wird gut. Liebe Grüße von polar66

...zur Frage

Hab ich mir einen Nerv eingeklemmt? Taubheit (Kribbeln) in Armen & Beinen!

Hallo!

Am Freitag hatte ich starkes Badmintontraining! Abend bin ich dann noch in der Dusche ausgerutscht. Am nächsten Morgen bemerkte ich, dass ich etwas taube Beine bzw. Arme habe. Ich sitze von der Arbeit her jeden Tag sehr lange am Computer und habe deshalb öfters ein Zwicken im Bereich vom Steiß. Heute kribbeln meine Beine etwas aber das Taubheitsgefühl ist etwas weg. Hier meine Fragen: Könnte das wirklich ein eingeklemmter Nerv sein? Eventuell ein Bandscheibenvorfall? (sind die sympthome) wie findet der Arzt das herraus? erst mal zum normalen Arzt gehen? Wie geht das wieder weg und wird es behandelt? (z.b: sportpause, salben, tabletten) vielen lieben dank für eure hilfe! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?