Wirken Antibiotika nur bei bakteriell-bedingten Durchfällen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallöchen!

Ich kenn dieses Problem zu gut! Unser Hund reagiert genauso auf Futterumstellungen, auch wenn diese gering sind! 

Ich kann nur wärmstens empfehlen Getreidefrei zu Füttern und auch beim Nassfutter auf das für "sensible" zurück zu greifen, da nur Trockenfütterung die Tiere empfindlicher machen kann. Lieber langsam an die Sache herangehen!

Zum Thema:

1. Füttere deinen Hund wieder trocken und ggf mit etwas verkochtem Reis falls es nicht wirkt. Das entzieht dem Kot die Flüssigkeit und Reis können Hunde ohne Probleme verdauen. 

2. Ja leider reagiert nicht jeder Hund sofort auf eine Futterumstellung. Es ist ein langfristiger Prozess manchmal und fällt einem dann quasi auf wenn es zu spät isz.

3. Wenn sich dein Hund im Verhalten nicht geändert hat (wirkt nervös/unruhig zB) dann würde ich vorerst nicht von einem Virus o.ä. ausgehen.

4. Jedoch! Wenn sich die Situation nicht innerhalb 1-2 Wochen verbessert geh bitte zum Arzt! Ggf ein Blutbild/Kotuntersuchung machen lassen. Notfalls auf Nachdruck. Meine Nachbarin hat ihren Hund verloren, weil der Arzt sagte "er hat nichts"

Liebe Grüße und gute Besserung deinem Hund!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest auf eine Seite für Tiergesundheit gehen, wir sind hier zwar auch für die Gesundheit zuständig, aber für Menschen.

Aber die Frage nach Bakterien im Darm kann ich dir in sofern beantworten, als das der Darm normal voller Bakterien ist.

Ich glaube dein Hund hat irgendwas gefressen was er nicht vertragen hat, irgendwo aufgelesen und du hast es nicht mitgekommenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach! Schokolade ist Gift für Hunde, nicht das sich ein Stück in sein Maul verirrt hat? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?