Wird meine Freundin durch ihre Schilddrüsenhormone noch weiter abnehmen?

2 Antworten

Hallo,

Die Schilddrüse kann einen enormen Einfluss auf das Körpergewicht und den Grundumsatz haben. Eine Unterfunktion ist recht häufig und einfach zu Behandeln. Dass deine Freundin die Blutergebnisse „gefälscht“ hat ist meines Wissens unmöglich. Die Tabletten die sie jetzt bekommt können durchaus dazu beitragen, dass sie weiter abnimmt.

Ich glaube aber - und so wie du deine Frage gestellt hast siehst du das vermutlich auch so - dass nicht die Schilddrüse das Problem ist. Für mich hört sich das relativ eindeutig nach einer Ess- oder Körperbildstörung an, und bedarf Psychiatrischer oder Psychotherapeutischer Hilfe.

Ich denke du solltest die Eltern deiner Freundin diesbezüglich ansprechen.

Grüße,

FlaeD

Ja ich denke auch das sie leider in eine Essstörung gerutscht ist. Ich habe schon mehrfach versucht mit ihr zu reden da sie sich auch sonst sehr verändert hat (ist ruhiger geworden, meldet sich in der schule fast gar nicht mehr) allerdings sagt sie ihr geht es gut und sie würde mein Problem gar nicht verstehen da sie mit 48 kg (keine Ahnung ob das Gewicht wahr ist) bei 163 ja nicht zu dünn ist.

Ich habe auch schon überlegt mit ihren Eltern zu sprechen allerdings habe ich ein wenig angst das sie sich dann hintergangen fühlt und nichts mehr mit mir zu tun haben will. Wenn sie jetzt allerdings weiter abnimmt werde ich es glaub ich trotzdem machen.

Vielen Dank auf jeden Fall

0
@Lotty1313

Ich verstehe die Problematik, und man sollte nie über den Kopf eines Patienten hinweg handeln, auch nicht bei psychisch Kranken. Das Problem hier ist aber dass die fehlende Krankheitseinsicht zu den typischen Symptomen einer Essstörung gehört. Wie du schreibst, für sie ist gar kein Problem ersichtlich. Über die Eltern hat man oft einen besseren Zugang, denn wenn sie nicht mitzieht, hat keine Therapie der Welt Erfolg.

0
@FLaeD

okay dann werde ich versuchen mal mit ihren Eltern u sprechen. Danke

0

Hallo Lotti1313

Nein.....mit einer Schilddrüsenunterfunktion nimmt man nicht ab....!

Stimmt so nicht, die Unterfunktion besteht ja schon, allerdings wird nun eine Thyroxinsubstitution eingeleitet, wodurch der Grundumsatz sich erhöht, und ein weiteres Abnehmen durchaus möglich ist.

0
@FLaeD

.....dann muss wohl bei mir irgendwas falsch laufen....?

0
@schmika

Du hast schon recht, bei einer Schilddrüsenunterfunktion nimmt man eher zu, weil der Grundumsatz des Körpers deutlich niedriger ist. Aber, wie hier in der Frage beschrieben, wenn dann eine Behandlung mit thyroxin Begonnen wird, steigt der Umsatz wieder, und man nimmt gegebenenfalls wieder ab.

0

Nur eine Mahlzeit am Tag gesund?

Eine Freundin von mir, die ich längere Zeit nicht mehr gesehen hatte, hat etwa zehn Kilo in den letzten Monaten abgenommen. Als ich sie nach ihrer methode zum Abnehmen gefragt habe hat sie mir erzählt, dass sie nur noch einmal am Tag isst, dann aber etwas ehr als sonst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gesund ist, oder? Was meint ihr?

...zur Frage

Reibehaut-Wie kann man sie behandeln?

Meine Tante ist Kosmetikerin und hat am Samstag auf einer Familienfeier bei meiner Schwester eine so genannte Reibehaut festgestellt. Meine Schwester hat auf ihren Oberarmen kleine rote Pickelchen (ohne Eiter). Meine Schwester hatte sie selbst bei sich schon gesehen, aber jetzt wo sie darauf angesprochen wurde, will sie etwas gegen die Reibehaut tun und findet sie plötzlich hässlich. Weiss jemand von euch, wodurch Reibehaut entsteht und was man dagegen tun kann? Meine Schwester freut sich über jeden Tip!

...zur Frage

Bauchumfang von 97cm (Frau) noch OK?

Hallo,

ich bin im Moment einigermaßen verwirrt.

Ich habe im letzten 3/4 Jahr ca. 5kg zugenommen und wiege nun

76kg bei einer Körpergröße von 1,75m und 40 Jahre bin ich alt.

Leider habe ich sehr viel Fett am Bauch angesetzt, so dass der Bauch jetzt deutlich über den Hosenbund herausquillt. (siehe Fotos)

Meinen Hausarzt hatte ich ovr kurzem darauf angesprochen, aber seine Reaktion hat mich sehr verwundert.

Er meinte mein BMI läge noch am oberen Rand des Normalgewichts und ich sollte nur zusehen nicht weiter zuzunehmen. Als ich ihn gezielt auf die Fettverteilung am Bauch angesprochen habe, meinte er, dass dieses äußere Bauchfett, wie es bei mir vorherrscht, nicht so gesundheitschädlich ist.

Was meint Ihr? Stimmt das?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Wann erkennt man, dass Jugendliche unterernährt ist?

Meine Nicht ist 15, sehr sportlich (3-4 mal wöchentlich Training) und sehr schlank. Sie hat kein Gramm Fett an ihrem Körper. Meine Schwester macht sich Sorgen, dass sie sich nicht ausreichend ernährt. Sie achtet auf ihre Ernährung und isst meist nur kleine Portionen. Die Ärztin hat sie auch schonmal auf ihr geringes Gewicht angesprochen, als sie die Pille bekommen hat. Wie erkennt man, dass eine Jugendliche unterernährt ist?

...zur Frage

Warum bin ich nun so schnell satt?

Hallo,

ich mache seit drei Monaten eine Diät (1,87m, 100kg) und gehe viermal die Woche knapp zehn Kilometer joggen.

Dabei habe ich in knapp drei Monaten acht Kilo abgenommen. 

Nun zu meiner Frage:

Ich bin inzwischen extrem schnell satt. 

Gerade habe ich zwei Brötchen mit Hering gegessen und es ging nichts mehr herunter.

Und das, obwohl ich heute morgen nichts und gestern nur einen kleinen Salat mit Cherry Tomaten und vier Möhrchen gegessen habe. Hatte bis eben mega Heißhunger und hab dann wie erwähnt die zwei Brötchen mit Hering gegessen.

Früher konnte ich viel mehr essen und ich bin von Natur ein athletischer Typ der eigentlich Essen kann wie ein Bär.

Warum bekomme ich jetzt nur noch so wenig herunter und bin so schnell satt? Verkleinert sich der Magen durch den Sport oder woran liegt das?

Vielen Dank bereits für die Hilfestellung! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?