Wird Gingko von der Krankenkasse bezahlt?

1 Antwort

Was nicht verschreibungspflichtig ist, wird nicht erstattet, auch nicht wenn man ein Rezept hat. Das Rezept ist völlig nutzlos.
Das ist deshalb besonders widersinnig, weil es grade die Naturheilmittel betrifft, die sind meist rezeptfrei, und oft auch viel preiswerter als die Chemie.
Ich ärgere mich regelmäßig darüber und zahle murrend selbst, weil ich lieber Natur als Chemie nehme - selbst wenn ich es aus eigener Tasche bezahlen muss. Das ist es mir wert.

Bekommt man bei der Diagnose Laktoseintoleranz, die Laktosetabletten von der Krankenkasse bezahlt?

Ich weiß dass ich eine Laktoseintoleranz habe, habe es aber noch nie testen lassen. Kaufe mir in der Apotheke immer die Lactostop, die sind aber sehr teuer. Wenn ich mich jetzt testen lassen würde und der Arzt dann die Diagnose stellt, bekomme ich die Tabletten dann auf ein Kassenrezept ausgestellt, so dass ich nur die Zuzahlung zahlen muss?

...zur Frage

"Grünes Rezept"- Erstattung der Krankenkasse auch bei Homöopathie?

Liebe Community,

Ich habe ja seit Monaten schon Probleme mit meiner Achillessehne (dazu auch schon hier gefragt. Mein Orthopäde hat mir jetzt zum 2. mal traumeel Tabletten und auch traumeel salbe auf grünem Rezept verordnet.

Da traumeel ja zur Homöopathie zählt ( auch wenn es eigentlich keine ist, das weiß ich ja schon dank euch) bin ich mir nicht sicher, ob eine Kasse das übernimmt, Laut Internet übernimmt meine Krankenkasse grüne Rezepte bis maximal 100 Euro pro Jahr.

Soll ich es einfach versuchen? Schon einmal vielen Dank für die Antworten.

Lilly

...zur Frage

Wann bekommt man Nahrungsergänzungsmittel auf Rezept?

Wann bezahlt die Kasse und wann muss man selbst zahlen? Mich interessieren besonders ältere kranken Menschen, die nicht mehr richtig essen.

...zur Frage

Tabletten bei Laktoseintoleranz?

Muss ich die Tabletten, die man bei einer Laktoseintoleranz nehmen kann, selber zahlen? Kann ich sie in der Apotheke einfach so kaufen, oder kann mir der Arzt dafür ein Rezept schreiben?

...zur Frage

Wird die Pille in manchen Fällen von der Krankenkasse bezahlt?

Ich habe gehört, dass die Anti-Babypille manchmal von der Krankenkasse bezahlt wird. Stimmt das? Was gibt es für Gründe/Krankheiten bei dessen Vorliegen, die Krankenkasse die Kosten für die Pille übernimmt? Bei welchen Beschwerden bekommt man die Pille auch nach dem 20. Lebensjahr noch auf Rezept (von der Krankenkasse bezahlt)? Man hat mir nämlich auch erzählt, dass die Kostenübernahme vom Alter abhängt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?