Wird Diabetes vererbt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gefahr an Diabetes zu erkranken liegt laut Erbforschern derzeit bei 20 bis 25 Prozent, unter der Berücksichtigung, dass alle Menschen mindestens 80 Jahre alt werden. Hinzu kommt die erbliche Vorbelastung durch Verwandte ersten Grades. Das Risiko für ein Kind einer an Typ 1 -Diabetes erkrankten Mutter später selbst an dieser Form zu erkranken liegt zurzeit bei drei bis fünf Prozent.

Entscheidender ist die erbliche Diabetesbelastung des Vaters, hier liegt die Wahrscheinlichkeit bei fünf bis sieben Prozent. Dank zahlreicher Studien ist heute auch bekannt, dass es Zusammenhänge zwischen den beiden Diabetestypen gibt. Kinder und Enkel von Typ 2-Diabetikern haben demnach ein erhöhtes Risiko einen Typ 1-Diabetes zu entwickeln. Geht man vom Typ 2-Diabetes bei Verwandten ersten Grades aus, so entwickeln etwa ein Drittel im Laufe ihres Lebens selbst einen Typ 2-Diabetes.

Doch die Tendenz ist steigend. Auf Grund der wachsenden Zahl übergewichtiger Kinder und Jugendlicher entwickelt sich der Typ 2-Diabetes bereits in jungen Jahren.

Damit Sie und Ihr Kind Gewissheit haben, dass kein Diabetes vorliegt, empfiehlt sich auch für die Kids und Jugendlichen mindestens einmal jährlich prophylaktisch den Blutzucker zu testen. Quelle: Beratungskatalog 2005/06 für Diabetiker www.medicteam.de/vererbung.php -

Wie oft soll ich meine Blutwerte bei Diabetes Typ 2 kontrollieren?

Bei mir wurde Diabetes Typ 2 diagnostiziert.

Der Arzt hat mir Metformin verschrieben, nehme täglich 2 Tabletten und mache ebenso 2 Blutzuckertest jeweils vor dem Essen.

Die Werte sind jetzt optimal zwischen 90 und 110.

Da Diabetes Typ 2 erst jetzt festgestellt wurde, würde mich interessieren ob ich jetzt immer täglich die Tests machen soll, oder genügt 1x die Woche?

...zur Frage

Helfen Haferflocken bei Diabetes?

Hilft das bei Diabetes eigentlich langfristig, wenn man ab und an mal Haferflockentage macht. Ich hab das mal gelesen, dass das den Blutzucker senkt, aber ist das dann nur für diesen einen Tag oder würde das generell was bringen?

...zur Frage

Kann man mit Tensgerät gegen Orangenhaut vorgehen?

Ich versuche mich schon länger gegen meine Orangenhaut zu wehren. Ich habe das leider von meiner Mutti vererbt bekommen. Ich treibe zwar Sport und versuche mich ausgewogen zu ernähren, aber es gibt da so Stellen, an kommt man einfach nicht dran. Da man ja sagt, dass die Durchblutung angeregt werden soll, habe ich mir gedacht, ob das Tensgerät meine Oma vielleicht helfen kann....

...zur Frage

Wie bändige ich meine ständige Lust auf Süßigkeiten?

Habe in letzer Zeit ständig Lust auf Süßigkeiten und esse sie dann leider auch ;-(( Habe schon mächstig zugenommen und es stört mich extrem. Kann mich aber auch nicht bändigen sobald ich was süßes im Kopf habe MUSS ich es essen, wenn ich versuche es nicht zu tun, muss ich die ganze Zeit daran denken und bekomme schlecht Laune so das ich es dann letztendlich doch esse. Was kann ich tun???? Ich versuche mich ja abzulenken mit Sport und Spaziergängen aber es hilft mir nicht....

...zur Frage

ich suche Rat in Bezug auf diabetes und herzschrittmacherimplantation

Hallo! Mein Vater ist 76 Jahre alt, hat einen typ II diabetes und einen herzschrittmacher mit defi seit 5 wochen. Seit der schrittmacherimplantation hat er extrem hohe zuckerwerte bis über 400! Im krankenhaus vor und nach der schrittmacherimplantation hatte er nachts werte von 40 und 50. Seine Essensgewohnheiten hat er nicht geändert. Sport macht er so gut wie keinen mehr, weil er leicht depressiv geworden ist. Seine Herzmedikamente sind volgende: AOTBeta, Aldactone 25, Metoprolol, pentagramma3. Mein Vater ist leider auch fast blind und kann mir am telefon nicht alle medikamente mitteilen. Meine Frage ist, kann es unter umständen einen zusammenhang zwischen herzmedikamenten und diabetes geben und in wie fern spielt der herzschrittmachen mit defi eine rolle bei seinem erhöhten zucker. Vielen Dank für eine baldige antwort. Matze

...zur Frage

Venenentzündungen durch sitzende Tätigkeit im Büro?

Leider verbringe ich fast den ganzen Tag sitzend im Büro. Abends versuche ich schon mir Bewegung zu verschaffen, manchmal geh ich joggen. Leider hatte ich jetzt schon 2 mal Venenentzündung. Kann das mit der Arbeit (das Sitzen) zu tun haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?