Wird der Wächterlymphknoten bei Krebs immer entfernt?

2 Antworten

Ja, der Wächterlymphknoten wird bei der bestätigten Diagnose, dass es sich um Brustkrebs handelt entfernt, damit man sehen kann, ob der Krebs sich schon ausgebreitet hat. Das wird sicherlich auch bei deiner Freundin noch gemacht werden.

Zuerst erfolgt eine Biopsie. Wird dann Brustkrebs festgestellt, muss bei der Brust-OP immer der Wächterlympfknoten entfernt werden. Ist dieser frei von Krebszellen, bleibt es dabei, werden dort Krebszellen nachgewiesen, müssen weitere Lympfknoten (Segmente) entfernt werden.

werden dort Krebszellen nachgewiesen, müssen weitere Lympfknoten (Segmente) entfernt werden.

Das war bis vor einiger Zeit die fast uneingeschränkte Therapieempfehlung.

Laut der aktuellen S3-Leitlinie ist das für die häufigen T1 und T2-Stadien und maximal 2 positive Sentinel nicht mehr automatisch indiziert.

Daher werden auch die Axilladissektionen seit einigen Jahren deutlich seltener, und mit ihnen, die oft sehr lästigen Nebenwirkungen.

1

Geschwollene Ohrspeicheldrüse und geschwollene Lymphknoten unter linken Ohr

Hallo guten Abend !! Ich brauche mal einen Rat! Ich habe schon zeit letztem Jahr so Oktober, November unter dem linken Ohr die Ohrspeicheldrüse mit Lymphknoten geschwollen. Das wurde jetzt durch ein MRT bestätigt. Die Schwellung wird mal größer mal wieder kleiner, aber richtig weg geht sie nicht. Bin ständig krank. Hab jetzt fast vier Monate Antibiotika eingenommen. Dann wurde noch durch ein CT eine Riesige chronische Nasennebenhöhlenentzündung links festgestellt. Mein behandelter HNO macht aber nicht. Die chronische Nnh Entzündung behandelt er mit Kortison Nasenspray. Die Ohrspeicheldrüse mit geschwollen Lymphknoten mag er gar nicht behandeln. Die OP sei zu auf wenig und zu gefährlich. Wegen dem Gesichtsnerv. Vor einem Monat war ich beim Lungenarzt weil meine Bronchien immer zu gingen. Er meinte der Lymphknoten müsse sofort entfernt werden , er sei zu groß . so und was mache ich jetzt?? Ich kann doch nicht ständig Krankfeiern ich möchte auch mal wieder richtig Fit sein!! Das interessiert meinen HNO wohl nicht wirklich. Was soll ich denn jetzt machen?? Danke im vorraus für die Antwort

...zur Frage

Mehrere Lymphknoten geschwollen!!!

Heyy und zwar habe ich seit ung. 2 1/2 Jahren geschwollende Lymphknoten die einfach nicht weggehen. Die sind am Hals, ung. am Kiefer und an der Leiste. Die größten sind ung. 1,5 cm. Die meisten sind weich und alle lassen sich bewegen. Ich war jetzt über diese 2 Jahren ung. 6 mal bei 3 verschiedenen Ärzten. Ein Hausarzt, ein Chirug und bei einem für innere Medizin. Die wurden mehr mals geröngt, mein Blut wurde untersucht und vor 4-5 Monaten wurde mir einer an der Leiste entfernt und untersucht. Die Untersuchungen wurden nur gemacht um eine Nummer sicher zu gehen. Alle haben mir gesagt das es nix schlimmes sei, weil die nicht wachsen und beweglich sind. Die Untersuchungen haben auch nix schlimmes ergeben. Es ist alles Inordnung. Und alle Ärzte sagten zu mir´´ bei manchen schwellen sie wegen jeder kleiner Infektion an und schwellen auch nicht ab´´. Ich meine es stört mich eing. auch nicht aber es macht mir immer noch sorgen. Und jetzt zur meinen Fragen. 1. Soll ich lieber nochmal zu einem anderen Arzt. 2.Kann man an einem Lymphknoten sehen, das alle anderen Lymphknoten in Ordnung sind? 3. Ist das normal, die LK schmerzen eing. kaum. Aber wenn ich mal erkältet bin tun manche wieder weh?

...zur Frage

erneute Lymphknotenschwellung nach vorheriger Lymphknotenentfernung

Hallo! Mit wurde letztes Jahr ein Lymphknoten in der Leiste entfernt. Befund: Fibrosierter Lymphknoten mit ektatischem Gewebe, kein Anhalt für Malignität. Ca. 12 Monate später hat man durch Zufalle eine erneute Lymphknotenschwellung (1Lymphknoten) endeckt. Größe ca. 1 cm, oval, glatter Rand und nicht aktiv). Der Arzt meinte es würde nichts machen und wäre nicht schlimm. Das war vor gut 4 Monaten und der Lymphknoten ist noch immer dick. Man spekuliert, dass die Schwellung daher kommt, dass der Lymphknoten nun mehr zu arbeiten hätte, da ja einer fehlt. Leider lässt es mir keine Ruhe und ich weiß nicht so recht was ich damit nun machen soll. Hat jemand vielleicht schonmal Erfahrung mit sowas gemacht?

...zur Frage

Hautkrebs - Brustkrebs

Hallo

ich habe seit 10 Jahren Hautkrebs mit einer Metastase in der Lunge und einer in den Lymphknoten. Bei der regelmäißgen Nachsorge wurden 2 verdächtige Stellen rausgeschnitten. Sind lt. Histo unauffällig. beim PET CT ist ein Lymphknoten im Bauch und in der Brust etwas aufgefallen. Es wurde Ultraschall von der Brust und MAmmografie gemacht. Ergebnis Knoten in der Brust und Verkalkungen. Man hat gleich eine Biopsie gemacht. Ich habe den OA von der Radiologie gelöchert und nach íhrer Erfahrung mit solchen Knoten gefragt, ohne die Histo zu kennen. Es sieht lt. ihren Aussagen nicht gut aus. SIe sprach schon von Brusterhaltenden OP. OA, der die Biopsie gemacht hat, sagt das gleiche.

Ih rechne jetzt natürlich mit dem Schlimmsten und will einfach ein paar Infos von Brustkrebsbetroffenen haben. Wie war es bei euch Kalk und Knoten entfernt? Brust erhalten. Chemo, Strahlentherapie?

Bauch sollte eigentlich nicht operiert werden, sondern Verlaufskontrolle. Gewinnt mit dem neuen Brustergebnis natürlich wieder an Brisanz.

ich weiß, dass ich die Histo abwarten muss, aber wie gesagt, ich will einfach vorher schon ein paar Infos.

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüssle

...zur Frage

Wie geht man vor, wenn ein Myom entdeckt wurde?

Bei meiner Tante wurde ein 10 cm großes Myom entdeckt. Das war natürlich ein Schock. Was wird jetzt wohl passieren? Muss es entfernt werden?

...zur Frage

wunde an der brust- lymphknoten am hals

mir wurde gestern ein muttermal an der brust entfernt und jetzt habe ich da ein pflaster drüber. es piekst ab und zu aber das ist ja, denke ich zumindest, am zwieten tag noch normal! somit meine frage, ich habe jetzt am hals (rechts) einen geschwollenen lymphknoten. die wunde ist jedoch links. kann es denn davon kommen? wenn ja, muss die wunde entzündet sein damit der lymphknoten anschwillt oder schwellen diese auch einfach während des heilungsprozesses an?

hinzu kommt, dass ich meine wunde nicht unter dem pflaster sehen kann und ich angst habe dass es zu spät ist wenn ich erst morgen mittag oder so das pflaster wechsel. was meint ihr? die wunde ist sehr nah an meinem herzen und langsam bekomme ich panik!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?