Wird Colchicum heutzutage noch bei akuten Gichtanfällen verwendet?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Homöopathie wird aus den zerkleinerten und in Alkohol angesetzten frischen Zwiebelknollen (im Herbst gesammelt) der Herbst-Zeitlosen das Homöopathikum Colchicum autumnale, (Kurzform: Colch, auch colch) hergestellt, welches zum Beispiel bei Gicht, Gastroenteritis, Rheuma, Katarakt, Perikarditis und Schwangerschaftsübelkeit verabreicht wird. In Deutschland ist Colchicum autumnale verschreibungspflichtig bis einschließlich D3 Potenz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbst-Zeitlose#Anwendung

Was möchtest Du wissen?