Wird bei Arthrose auch der Knochen zerstört?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Entzündung im Gelenk nennt man Arthritis. Bei der Arthrose geht der Gelenknorpel durch Verschleiß und andere Prozesse kaputt, wodurch irgendwann tatsächlich die Knochen im Gelenk direkt aufeinander reiben. Dadurch wird natürlich auch der Knochen abgenutzt und zerstört. Dass ist natürlich mit extremen Schmerzen verbunden, aber so weit muss man es nicht kommen lassen.

Wenn der Gelenkknorpel zwischen den Knochen vollständig durch eine Arthrose zerstört ist, dann wird auch der Knochen durch die mechanische Belastung angegriffen und allmählich zerstört, was natürlich äußerst schmerzhaft ist.

Was möchtest Du wissen?