Windempfindlichkeit: Eine Nachwirkung der Gehörgangsentzündung?

2 Antworten

Ich denke schon, dass du damit leben musst. Mir geht es auch so, bei Wind brauche ich etwas auf meine Ohren, sonst hat es unangenehme Auswirkungen. Stirnbänder, Tücher oder leichte Kappen bieten da einen guten Schutz. Ich fand immer Cabrios chic, bis ich mal mit einem mitgefahren bin, es war ein Graus für meine Ohren, obwohl ich ein Tuch auf hatte. Ich würde heute nicht mal eins wollen, wenn ich es geschenkt bekäme.

Hi,

also ich habe das selbe Problem. Außer im Sommer gehe ich schon kaum noch ohne Mütze vor die Tür. Meine Ohren waren schon immer total temperatur- und windempflindlich... :(

LG

Bine

Gehörgangsentzündung mit einem unregelmäßigen leisen pfeifton?

Guten tag erstmal.

Also vor mehr als einem Monat hatte ich eine Mittelohrentzündung am rechten Ohr und bekam Antibiotikum dagegen. War anschließend die Woche drauf im Krankenhaud wegen Atemproblemen, jedoch nichts schlimmes. In der HNO klinik konnte keine Mittelohrentzündung mehr festgestellt werden. So weit so gut. Nach 2 Wochen als ich Duschen war fing nach einigen Stunden mein rechtes ohr an leise zu pfeifen regelmäßig. War sofort beim Hno und sie sah das am rechten Gehörgang eine Pilzinfektion ist und sie vermutet das dieses pfeifton wohl davon kommt. Bekam eine Lösung verschrieben gegen den Pilz und einen monat später normale Ohrentropfen für entzündungen am äußeren Gehörgang. Nun habe ich das gefühl das das pfeifen unregelmäsiger geworden ist. Meint ihr ist das ein tinnitus oder etwas anderes ist das ein Pochen was ich höre oder das Blut rauschen? Hatte kein Lärmtrauma oder Hörstürz oder sonstige Probleme mit dem Innenohr. Mache mir dennoch Sorgen.

Bitte um Rat

Lg

...zur Frage

Gehörgangsenzündung-was nun?

Am Dienstag wurde vom Hausarzt eine Gehörgangsenzündung festgestellt. Der hat mir Ohrentropfenverschrieben,wo Antibiotika und Kordison ist,soll ich 3 mal täglich ins Ohr machen. Nun die Frage-wie lange dauert es ungefähr,bis die Schmerzen abklingen, denn ich dachte, wenn man Antibiotika bekommt. geht es schnell, dass die Schmerzen gehen. Selbst mit Schmerztabletten gehen die Schmerzen nicht ganz weg.

...zur Frage

Kopfschmerzen, Augendruck (teilweise leichte Sehschwäche), Schwindel, leichte Übelkeit, Müdigkeit. was kann man tun?

Hallo zusammen. Ich hab eine Frage zum allgemeinen Zustand und finde die Symtome zu unspezifisch, dass ich nicht weiß, zu welchem Arzt ich gehen soll.

Ich hab seit Monaten immer wieder unterschiedliche Symptome. Zusammenfassend

  • festgestellte ziemlich krasse Gehörgangsentzündung - austherapiert
  • Kopfschmerzen und abgeschlagenheit (keine körperliche Leistungsfähigkeit)
  • Augenschmerzen und teilweise Augendruck im/um Auge (kann die genaue Lokalisation nicht nennen), hab das Gefühl, dass sie auch Lichtempfindlich sind
  • Schwindel
  • sehr kalte Beine
  • in Intervallen Überlkeit 
  • Sehr schnell "den Tränen nahe"

Blutwerte sind super. Schulddrüsenwerte (TSH) und Eisen im Normbereich.

Hat jemand eine ähnliche Symptomatik gehabt und weiß, an wen man sich wenden muss?

...zur Frage

Muskel- und Gelenkschmerzen bei kalte, nassen Wetter.. aber KEIN Rheuma!?

Hallo,

mein körperlicher Zustand ändert sich extrem mit dem Wetter bzw. reagiert extrem auf Wetterwechsel. Als es vor einigen Tagen sonnig und warm draussen war, ging es mir blendend, die Nacht davor konnte ich super schlafen. Jetzt (heute schneit es sogar wieder) ziehen meine Gelenke, mein Nacken schmerzt, ich fühle mich wie 10 Tage Steinbruch, bin müde, unkonzentriert, antriebslos. Muskeln neigen tendentiell zum krampfen bzw. es fühlt sich so an "als ob". Ich bin komplett untersucht, also Rheuma, Blutwerte, Borelliose, Thrombose, Schilddrüse... alles negativ, auch MRT Wirbelsäule brachte nichts. Zusätzlich habe ich bei diesem Wetter einen extremen Harndrang, könnte minütlich zum Klo rennen bzw. direkt nach dem Trinken. Kein Arzt findet etwas greifbares... ich neige schon zu Fibromyalgie, aber die kann man ja (leider) nicht klar diagnostizieren sondern nur vermuten nach dem Ausschlussverfahren.

Habt Ihr ähnliche Probleme und woran lag es bei Euch bzw. könnte bei mir liegen?

...zur Frage

Wie lange muss ich diese Wetterfühligkeit noch ertragen?

Mir wurde mal gesagt, bis zu zehn Jahren nach dem Schlaganfall kann man mit einer erhöhten Wetterfühligkeit reagieren, danach wird es allmählich wieder besser. Kann das jemand bestätigen oder gibt es da andere Erkenntnisse?

...zur Frage

Besteht ein Zusammenhang zwischen Wetterfühligkeit und Konzentrationsschwäche?

Irgendwie ist aufgrund des Föns (Wetter-Fön!) unser Sohn ziemlich durch den Wind. Man kann deutliche Konzentrationsschwierigkeiten feststellen. Besteht zwischen Wetterfühligkeit, Fön und Konzentrationsschwäche ein Zusammenhang? Gibt es Studien? Und was kann man dagegen unternehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?