Wieviele Nervenenden befinden sich auf unseren Fußsohlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich arbeite mit der Fußreflexzonentherapie in meiner Praxis.

Die Wirkung mag nicht wissenschaftlich belegt sein; für einige Menschen/Ratgeber ist diese Methode frei erfunden. Ich arbeite dennoch gern damit und die Erfahrung, die ich mittlerweile damit sammeln durfte, spricht für mich FÜR diese Methode.

Jedem Organ ist eine bestimmte Zone zugeordnet. So findest Du z.B. das Schädeldach oben an der Fläche der großen Zehe. Wenn Du das nächste mal Kopfschmerzen hast, laß einfach mal jemand anderen diese beiden Zonen massieren :-)

Bei Rauchern (auch bei denen, die es mir verheimlichen g) findet sich die Lungenzone sehr oft verdickt. Das kann man richtig fühlen!

Bei einer Patientin, bei der ich begleitend die Reflexzonen des Darms therapiere, fängt der Bauch an zu "gluckern", wenn ich in dieser Zone bin.

Ist ein Patient erkältet, tun ihm die entsprechenden Zonen auf dem Fußrücken weh, wenn ich dort massiere.

Die Zonen der entsprechend erkrankten Organe finde ich regelmässig schmerzempfindlich oder verdickt vor.

Einige Hebammen, die ich kenne, unterstützen den Geburtsvorgang bzw. das Öffnen des Muttermunds mit der Fußreflexzonentherapie.

Wäre das völlig wirkungslos, wäre die Akzeptanz nicht so groß!

Fußreflexzonenmassage hat mit Nervenendigungen eigentlich wenig zu tun. Sie ist ein unwissenschaftliches Verfahren, die Reflexzonen auf den Fußsohlen sind frei erfunden. Wie es funktioniert, wird dir niemand plausibel erklären können.

Auf unseren Fußsohlen enden 72.000 Nervenbahnen

Danke karlson.

0

...sorry, wurde von karlson bereits bestens beantwortet.

0

Was möchtest Du wissen?