Wieviele Kaiserschnitte sind überhaupt möglich, bei ein und derselben Mutter?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz so einfach lässt sich das nicht sagen, weil man in einem solchen Zusammenhang immer die individuelle Situation der jeweiligen Frau betrachten muss. Es gibt persönliche Risikofaktoren, welche die Gültigkeit allgemeiner Angaben einschränken können.

In einem Artikel einer gynäkologischen Fachzeitschrift (GebFra, 1998, M93-M95) wurde über Frauen berichtet, die bis zu acht Kaiserschnitte hatten. Die Risiken während und auch nach der Operation entsprachen denen von Frauen, die sich dem zweiten oder dritten Eingriff unterzogen.

Allerdings muss man sich dessen bewusst sein, dass eine Frau mit einer höheren Anzahl von Kaiserschnitten während der Schwangerschaft und noch mehr während der Geburt sehr intensiv überwacht werden muss, damit man mögliche Komplikationen, wie beispielsweise den Einriss der alten Kaiserschnittnarbe, nicht übersieht.

Auch mögliche Komplikationen während der Operation, wie schon beim ersten Eingriff, müssen bekannt sein, nämlich die Möglichkeit der Verletzung umliegender Organe. Darüber muss auch immer eine Aufklärung erfolgen. Laut der oben genannten Untersuchung hat aber auch nach vier und mehr Eingriffen die Verletzungsrate nicht zugenommen, sondern lediglich das Ausmaß der im Bauchraum vorliegenden operationsbedingten Verwachsungen.

Somit braucht man sich, wenn man die Kontrollen während der Schwangerschaft und im Zuge der Geburt in Kauf nimmt, bei wiederkehrender Notwendigkeit eines Kaiserschnittes keine großen Sorgen machen.

http://www.netdoktor.at/frage_antwort/sexualitaet_partnerschaft/schwangerschaft/kaiserschnitt_20010419.htm

Was möchtest Du wissen?