Wieviele (Auffrisch-) Impfungen kann man maximal zum selben Zeitpunkt bekommen?

0 Antworten

Zeckenimpfung

Hallo liebe Community, vielen von uns Leben in Gebieten mit hoher Zeckengefahr. Ich lebe auch in so einer Region und habe mich bis dato erst ein einziges mal im Kindesalter (wo ich viel rumtobte) impfen lassen. Der Imschutz ist längst schon verjährt ... Ebenso wie ich, sind bei mir in der Familie nur wenige geimpft und da meine Mutter generell, nicht allgemein von Impfungen, sondern nur von Zeckenimpfungen abgeneigt ist, hat sie mir wohl einen gewissen Vorbehalt bezüglich Zeckenimpfungen mit auf den Weg gegeben. Bei mir ist es so, dass ich mich wirklich sehr gerne im Garten, draußen etc aufhalte, aber ich betrete abgesehen von Rasenmähen die Wiese eigentlich so gut wie nie. Meine letze Zecke liegt wohl schon 5-8 Jahre zurück. -Meine Frage ist nun, kann eine Zeckenimpfung negative Konsequenzen mit sich führen? -Gibt es andere Mittel um sich gegen Zeckenbisse zu schützen?!!?!? -Können Zecken einen nur über die Beine erreichen? (Vorraussetzung : Man steht und liegt nicht in der Wiese) , oder können sie auch über Büsche etc auf die Kleidung? -Gibt es Leute, die die Zeckenimpfung nicht vertragen? Wurde nach meiner ersten Impfung krank.. - Sollte man sich gegen Zecken immer impfen lassen, oder nur wenn man sich wie gesagt viel in der Natur aufhält.

Ich würde mich sehr über eure Meinungen freuen. Zum Abschluss noch nen anderes Thema: Ist streichzarte Butter ungesund?

...zur Frage

Nie Geimpft, und nun?

Hallo,

Nachdem ich mich nun intensiv mit meiner Gesundheit auseinandersetzen musste viel mir etwas auf:

Ich habe nie im Leben die normalen Impfen bekommen einzig eine halbe Hepatitis Impfung die wurde aber nicht zu ende gebracht. Klar habe ich mit 18 die Normalen Sachen immer machen lassen wie Tetanus ( diese 3er Impfe ) . Als aber meine Mutter mir meinen Impfpass gab ( den alten durch Zufall wiedergefunden ) tauchten eben diese Defizite auf, auf Nachfrage hieß es das es nie ein Arzt machen wollte da ich dauer- krank war ( Als Säugling schon reanimiert ) und durch den dauerhaft angeschlagenen Gesundheitszustand war es bis zum 8 Lebensjahr nicht möglich zu impfen. Die Richtigkeit der Aussage sei dahin gestellt. Ich sprach also meinen Arzt darauf an er meinte man könne alles nachholen zu spät sei es nie, aber ich sollte mich erst bei der Kasse erkundigen dann der Klopper, ich soll alle Impfungen selber bezahlen. Als ich die Kasse fragte was es kosten würde waren die ( natürlich sehr Hilfsbereit ) der Auffassung das jeder Mensch diese ca. 800€ selber tragen kann.

Hat vielleicht einer einen Rat wie man es doch noch einfordern kann, ich meine ich hatte ja im Alter 0-18 keinen großen Einfluss darauf und es ist hart dafür abgestraft zu werden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?