Wieviel Stunden müssen zwischen der nächste Einnahme von Cortison sein?

1 Antwort

Da Du am Beginn dieser Behandlung stehst, ist dies nicht weiter schlimm. 

Aber informir Dich nicht im Net wann Du die Dosis nehmen sollst, sondern halte Dich an den Beipackzettel, wenn dort nichts darüber steht frag den Arzt, der weiß das ganz sicher, denn er kennt Dich, aber niemand im Net. LG

Wie schlimm ist es mit Cortison bei Morbus Crohn?

Ich habe seit einigen Jahren diese Krankheit, wurde auch schon operiert, im Moment ist es einigermaßen ok, aber ich bin sehr kraftlos, hängt vielleicht auch mit dem Eisenmangel zusammen.

Bislang habe ich keine Medikamente gegen MC genommen, aber nun Cortison verschrieben bekommen (Budenofalk 9mg), "damit es mir besser geht".

Ich habe total Angst es zu nehmen, wegen der Nebenwirkungen. Ich bin sehr schlank und habe Angst ein Vollmondgesicht zu bekommen oder einen Stiernacken oder brüchige Knochen oder grauen Star. Ich habe auch Depresionen und Angst davor, dass sie durch das Medikament verstärkt werden. Ich habe Angst, dass ich noch mehr Kraft verliere und wegen Blähungen und Durchfällen gar nicht mehr zur Arbeit gehen kann. Kopfschmerzen habe ich nie gehabt, aber die sollen auch kommen mit dem Medikament.

Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament? Sind die Nebenwirkungen reversibel wenn man das nicht mehr einnimmt?

Ich weiß echt nicht, was schlimmer ist, diese Krankheit oder das Medikament. Ich habe so schon keine Lebenskraft und keine Zukunftspläne und befürchte, dass mir das Cortison den Rest gibt mit diesen Nebenwirkungen.

...zur Frage

Kann ich 5 Stunden nach der Einnahme von Cortison und Cetirizin Ibuflam einnehmen?

Hallo,

Ich habe um 23 Uhr Cortison (5 mg) und cetirizin eingenommen (10 mg). Kann ich jetzt eine Ibuflam nehmen? mein Weisheitszahn kommt und das ziemlich schmerzt und Ich so keinen Schlaf finde.

LG SaranaKatana

...zur Frage

L-Thyroxin vor Blutentnahme

Hallo! Seit 3 Wochen ist nun meine linke Schilddrüsenhälfte komplett entfernt. Die Biopsie ergab zum Glück, dass die Knoten gutartig waren, allerdings wurde eine lymphozytäre Thyreoiditis (Hashimoto?) von den Pathologen diagnostiziert. Wenige Tage nach der OP bekam ich deshalb L-Thyroxin, was ich nun in einer Dosierung von 75µg seitdem regelmäßig nehme.

Nächste Woche steht die erste Blutkontrolle an. Jetzt habe ich irgendwo gelesen, dass man kurz vor einer Blutentnahme lieber keine Tablette einnehmen sollte.

Aber wie sieht das aus, wenn zwischen Tabletteneinnahme und Blutentnahme ein längerer Zeitraum liegt? Ich habe meinen Termin nämlich erst um die Mittagszeit. D.h. ich würde morgens um ca. 7.30 Uhr das L-Thyrox nehmen und hätte um 11.30 Uhr die Blutentnahme.

Kann ich die Tablette dann doch morgens nehmen oder sollte ich sie an dem Tag dann besser weglassen? Oder erst nach der Blutentnahme nehmen?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Festival, Prednisolon und Alkohol?

Ich nehme bedingt durch eine aktuelle Darmentzündung (Verdacht Morbus Crohn) aktuell 40mg Prednisolon (Cortison) täglich bei 77kg Körpergewicht, bin angefangen bei 80mg. Nächste Woche geht es nun zu einem Festival bei dem ich dann auch auf 30mg runtergehen kann.

Ich weiß, dass die Dosis nun noch über dem körpereigenen Wert von 7,5mg am Tag liegt und somit vermutlich nicht gering ist.

Nun meine Frage: Hat schon jemand Erfahrungen bei sowas mit Alkohol gemacht? Man trinkt dort ja über mehrere Tage durchgehend was. Ich würde mich definitiv nicht komplett zulaufen lassen, aber ein gewisser "Grundpegel" gehört irgendwie dazu. Besonders wenn man eher der zurückhaltende Typ Mensch ist ;)

Generell habe ich nun viel dazu gelesen was passieren kann und ja, kein Alkohol ist natürlich auch besser. Aber wenn man sich seit einem Jahr drauf freut und die chronische Erkrankung einem nun einen Strich durch machen möchte stärkt das natürlich nicht das eh schon stark angeschlagene Wohlbefinden und man möchte sich mal was "gönnen"..

Ich hatte nun überlegt nach der Einnahme morgens erst einige Stunden nur Wasser zu trinken und erstmal das Cortison wirken lassen, das hatte ich als Tipp im Netz gelesen. Und dann mit Bier starten, harte Sachen würde ich aus dem Weg gehen.

Ist es sehr bedenklich das Ganze? Ich denke seit ich den Schei* nehme durchgehend drüber nach wie ich es nun am besten mache ... :(

Danke für Rückmeldungen!

...zur Frage

Zusammenhang zwischen kontaktblutung und Flüssigkeit in der Gebärmutter?

Hallo. Ich hätte am 19.7 meine Tage bekommen sollen. Sie blieben aus. Der test war negativ. Ich musste zwischenzeitlich zeitweise Cortison nehmen und Antibiotika. Dadurch bekam ich einen scheidenpilz. Während der Antibiotika Einnahme hatte ich das erste mal eine kontaktblutung. Das zweite mal nach der Behandlung des Pilzes. Die Blutung ging 3 tage. Der Arzt meinte das wäre die periode gewesen nur deutlich schwächer. Und nun auch nach der Untersuchung beim Arzt. Alles unauffällig bei der Untersuchung außer minimal Flüssigkeit in der Gebärmutter. Was kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?