Wieviel Sport ist gut für Kinder?

2 Antworten

Ich glaube, wir sollten eher die Frage beantworten "Wie bekommen wir unsere Kinder überhaupt dazu, sich zu bewegen?" :-)
Mittlerweile ist es doch schon soweit, dass unsere Zukunft noch nichtmal mehr einen simplen Purzelbaum oder rückwärts Gehen zustande bringt. Eine Anleitung zur Bewegung sollte von uns (Erwachsenen) kommen. Seilhüpfen, Hampelmann, Gummispringen, Himmel und Erde, Trampolin, Hula hoop, Radschlagen, Federball spielen, Fangen - alles einfache Dinge, die wir als Kinder noch gemacht haben - heute fast unbekannt, es sei denn "Hanna Montana" hat es für sich entdeckt. Dann ist es cool. Allerdings möchte ich hier nicht alle Kinder über den Kamm scheren. Es gibt trotzdem noch, gottseidank, viele Kinder, die sich bewegen und das mit Begeisterung. LG

Normalerweise haben Kinder noch ein sehr gutes Gefühl wann sie sich wie viel bewegen wollen. Kinder laufen sowieso immer und ich denke mal dass es nicht schadet wenn man auch mal ein paar kleine Trainingseinheiten mit einbaut. Mal eine Stunde Tennis, mal Leichtathletik oder auch Kampfsport, das schult die Koordination und das Körpergefühl. Außerdem erlernt man dort auch eine gewisse Etikette, was das "kämpfen" angeht.

Was möchtest Du wissen?