Wieviel Sonne darf an die Haut mit Neurodermitis?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, auch Neurodermitiker müssen auf den Schwimmbadbesuch nicht verzichten. Es wird allerdings empfohlen, da die Haut bei Neurodermitis besonders empfindlich ist, einen sehr guten, allergiegetesteten Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor aufzutragen. Ich habe meinen Sohn immer mit Ladival eingecremt (hat auch Neurodermitis), weil er auf die üblichen Sonnenschutzcremes eine zusätzliche Allergie bekommen hatte. Hier mal ein Link dazu

http://www.ladival.de/mein-sonnenschutz/trockene-haut-neurodermitis.html

Bitte mit den Sonnenbädern nicht übertreiben, das tut Deiner Haut wahrscheinlich nicht gut. Einen schönen Sommer. lg Gerda

Dosierung würde ich wie empfindliche für die Haut vorschlagen. Ladival solair ist ein guter Tipp, weil es so ziemlich als einziges Mittel keine Emulgatoren enthält, die häufig Allergien machen.

Soviel wie möglich. Ich habe festgestellt, daß man bei regelmäßiger Einnahme von Lebertran (gekühlt vor dem Essen 1 EL) keinen Sonnenbrand bekommt. Wenn Du das machst, tust Du mit dem Vit A auch Deiner Haut was gutes.

Lies mal meinen Tip, ich habe ein Buch gefunden, das schon ganz vielen Leuten geholfen hat, weil da jemand von Ärzten enttäuscht ist und selbst auf die Suche nach Heilung geht. Und es klappt.

Was möchtest Du wissen?